Der Körper nach der Geburt - wie war's bei euch?

    • (1) 16.08.18 - 17:13

      Hallo,

      wahrscheinlich gab es dieses Thema schon viel zu oft aber ich brauche euren Rat: die Geburt meines ersten Kindes ist nun schon 8 Wochen her und ich wollte mal fragen, wie sich euer Körper nach der Geburt so verändert hat. Ich bin 175cm groß und hab vor der SS in eine Größe 36 gepasst. Ich hatte auch sonst nie Probleme mit dem Stoffwechsel oder so und konnte meine Figur eigentlich immer gut halten, ohne besonders viel dafür zu tun (unfair ich weiß...). Während der Schwangerschaft habe ich zuerst sehr langsam zugenommen, bis zur 14. 2,5 kg, bis zur 30. SSW 7 kg. Am Ende waren es dann 12 kg die ich gesamt in der SS zugenommen hatte.
      Ich hatte sehr gehofft, dass ich nach der Geburt durch das Stillen, die schlaflosen Nächte und meinen "guten Genen" schnell wieder in meine alten Jeans passen würde. Ich konnte das ja selbst bei meinen Freundinnen beobachten: alle hatten wenige Wochen nach der Geburt wieder ihr altes Gewicht erreicht bzw. manche auch sogar weniger und waren richtig schlanke Mamas geworden (was vor der SS eher weniger der Fall war). Ich hatte relativ schwere Geburtsverletzungen und aufgrund dessen durfte ich anfangs nichts schweres Tragen und darf auch erst 3 Monate nach der Geburt mit der Reha beginnen...
      Mir fehlen auf der Waage noch 5kg - das ist nicht viel, ich weiß! Aber mein Gesicht hat sich ganz verändert, ich habe ein Doppelkinn und generell richtige Pausbäckchen bekommen. Und auch mein Bauch will seit einigen Wochen nicht mehr weniger werden (vor der Schwangerschaft hatte ich einen sehr flachen Bauch..). Und der Hüftspeck will auch nicht verschwinden. Mit dem Stillen klappt es super, ich stille voll und ehrlich gesagt auch ziemlich oft - manchmal sind zwischen den Trinkpausen nur eine halbe Stunde, weil er schon wieder hunger hat...Der kleine hat schon 5,5kg und ist ein richtiger Wonneproppen und ist kerngesund, ich könnte also nicht glücklicher sein. Aber ich merke auf jeden Fall, dass mir das Stillen die Kräfte raubt und ich hätte gedacht, dadurch dass ich wirklich sehr viel stille ich das auch etwas auf der Waage bemerken würde. Ich esse normal und abwechslungsreich. Aber dennoch, wenn ich mich im Spiegel ansehe, kommen es mir nicht wie nur 5kg vor sondern eher wie viel mehr. Bleibt das jetzt so? Ist das einfach eine Veränderung die dazugehört wenn man Mutter geworden ist? Ich würde unglaublich gerne wissen, wie das bei euch war. Wie hat sich euer Körper verändert? Besonders bei denen die mit ähnlichen Bedingungen wie ich in die SS gestartet sind. Was hat euch geholfen?

      Und ich weiß dass jeder Körper anders ist, dass jeder andere Bedingungen und Umstände hat und dass man sich auch nicht mit anderen vergleichen sollte weil es am Ende auch nichts ändert und generell ist dieses ganze After Baby Body Thema ein sehr umstrittenes und ich will auch nicht noch Öl ins Feuer gießen und eine mega Diskussion darüber lostreten, wie man nach der Schwangerschaft am schnellsten wieder wie ein Supermodel aussieht, bitte versteht mich nicht falsch. Aber mich würde es wirklich sehr interessieren wie es auch gegangen ist und wäre froh über Erfahrungsberichte! Erzählt mir eure Geschichten!

      Danke schon mal für eure ehrlichen Kommentare #herzlich

      LG Tanja

      • Hi,
        Ja es sind Luxusprobleme. Aber Deine #winke

        Aber durch die Hormone, ist das Gewebe noch weicher. Der "Speck" sitzt noch nicht so nah am Knochen, wie vorher.

        Das Becken, Hüfte, alles ist breiter. Und es wird noch dauern, bis alles wieder am Platz ist. Manche bleiben auch auf ihren breiten Becken sitzen.

        Geh stramm mit dem Kinderwagen und ernähre die gesund, der Rest kommt.

        Alles gute
        Claudia

        Hatte damals bei 181 knappe 68 Kilo.
        Trotz stillen und Co wurde das nicht mehr. Bauch blieb bis zuletzt und 12 kilo mehr.

        Ich habe es akzeptiert

        Ich habe heute mit meiner Hebamme gesprochen weil ich am 11 Tag der Geburt mehr Gewicht verloren habe als ich vor der SS gewogen habe. Ich habe in der SS 14 kg zugenommen. Ich bin 170 und wog am Ende 82kg. Ich war immer ein sehr sportlicher Typ und klar auch Muskeln sind verloren gegangen. Aber jetzt wiege ich nur noch 62 und das innerhalb von 11 Tagen
        Aber mir macht es eben sorgen, dass ich so rapide abgenommen habe

      • Nicht böse gemeint, aber ich musste schon zu Beginn deines Beitrages echt lachen. "Die Geburt deines Kindes ist SCHON acht Wochen her"? Nein, Sie ist ERST acht Wochen her!
        Ich hab ähnliche Voraussetzungen wie du: 178cm, vor der Schwangerschaft Größe 38 circa. Ich hab trotz meiner normal gesunden Ernährung 19kg zugenommen. Davon wenig Wasser 😂
        Ich habe auch gestillt, das hat auf jeden Fall geholfen. Und trotzdem, es dauert einfach alles seine Zeit!! Mein Gewicht war nach 3-4 Monaten wie vor der Schwangerschaft, aber mein Körper war trotzdem noch gaaanz anders. Ich schätze, es hat circa 7 Monate gedauert, bis der wieder einigermaßen wie vorher war. Mein Bauch ist es nach wie vor nicht (Kind knapp 14 Monate) und wird es auch nie mehr werden denke ich. Meine Brüste sind auch irgendwie winzig und "leer" seit ich kürzlich abgestillt habe. Und das ist alles ok so! Mein Körper hat hammermäßiges geleistet, tut er immer noch und ich bin unendlich ehrfürchtig und dankbar dafür.
        Also: Geduld, gib dir und deinem Körper Zeit und umarme dich vielleicht mal selbst für die tolle Leistung, die du gebracht hast (blödes Hippie-Gelaber, ich weiß, aber ist was Wahres dran 😉)
        Alles Gute dir!

        (6) 16.08.18 - 21:37

        Ich hatte Glück und hab nur 6kg in der Schwangerschaft zugenommen (mit Normalgewicht gestartet). Die Waage zeigte daher, als ich nach 3 Tagen aus dem KH kam, genau das gleiche wie vor der Schwangerschaft. Durch das Stillen waren es dann ca 3 Wochen später etwa 6-7kg weniger. Dann passierte lange erstmal nahezu nichts. Inzwischen ist meine Tochter ein Jahr alt (ich stille nachts noch und tagsüber ab und zu) und mein Gewicht liegt konstant 10kg unterhalb des Startgewichts. Das liegt allerdings sicherlich auch daran, dass ich viel Muskelmasse verloren und nur teilweise wieder aufgebaut hab. Aber wie gesagt...es gab zwischendurch ein paar Monate Stagnation, bevor dann nochmal was runter ging. Mein Bauch ist aber definitiv flacher als vor der Schwangerschaft

      • Dein baby ist nicht schon sondern E R S T 8 Wochen alt. Ich glaube du erwartest ein bisschen zu viel. Warum so ein Druck? Gib dir doch ein bisschen Zeit! Du hast noch nicht mal mit Rückbildung begonnen. Warte ab bis du Sport treiben kannst dann wird das schon.
        Ich bin mit 53kg gestartet und hatte bei der Entbindung +17kg. Bei mir hat es einige Monate gedauert bis ich wieder wie ursprünglich aussah. Das einzige was mir nach 6 Jahren noch immer bleibt ist ein winziges Bäuchlein. Ich trage 36-38, früher 34-36.

        Also ich bin auch schlank und sehr sportlich, binbis zum 7. Monat noch vorsichtig joggen gegangen. Ich bin mit 56 kg in die Schwangerschaft gestartet und hatte bis zur Entbindung 13 kg zugenommen! Ich habe bis zum 7. Monat voll gestillt und stille auch heute noch 2 x am Tag, mein Mäuschen ist fast 11 Monate ! Ich habe immer noch 4 kg mehr! Die halten sich konsequent an mir fest 😂! Joggen geh ich auch schon wieder, bin aber lange nicht mehr so fit... aber ich stehe meinem Körper auch sehr ehrfürchtig gegenüber... nie hat er mehr geleistet und ich bin wirklich stolz und beeindruckt, dass das alles so funktioniert! 😊

        Huhu,

        ich gehöre auch zu den Frauen, die in der Stillzeit nicht automatisch abnehmen. Im Gegenteil, ich nehme sogar besonders leicht zu.

        Mein Kleiner ist jetzt fast 2,5 Jahre alt und stillt nur noch 1-2 Mal in 24h. Es geht also weniger um die Milch, als mehr ums Kuscheln. Ich habe versucht anzunehmen. Kohlenhydrate gestrichen und fast nur noch Gemüse gegessen, aber es tut sich nichts.

        Ich habe beschlossen jetzt zu warten, bis er sich abstillt und dann anzunehmen. Das hat beim Großen damals mit FdH schon super geklappt, das wird sicher auch diesmal wieder klappen.

        Bei Dir mit einem so kleinen und noch vollgestilltem Baby würde ich aber auf KEINEN Fall Experimente machen. Sein Leben hängt davon ab, dass Du Dich ausreichend und ausgewogen ernährst. Die Zeit zum Abnehmen kommt später.

        LG Jelinchen

        Eine Hebammenweisheit sagt: Der Bauch wächst 9 Monate und solange braucht er auch wieder danach um sich zurück zu bilden.

        Hallo!

        Ich kann dir meinen "Endstand" berichten, 4,5 Jahre nach der Geburt des 3. und letzten Kindes.

        Vorher: 1,74m, 58 kg, Konfektionsgröße 36

        Nachher: 68 kg, Größe 38/40

        Den Bauch hab ich nie wieder wegbekommen, da die erste Schwangerschaft Haut und Muskeln zu stark beansprucht hat.
        Habe daher letztes Jahr eine Bauchdeckenstraffung durchführen lassen.

        Dafür sind meine Brüste jetzt schöner und voller den je.

        Grundsätzlich musst du deinem Körper nach einer Geburt erst mal ein dreiviertel Jahr Zeit geben. Bzw. tut sich auch nach dem Abstillen oft noch viel - in die eine oder die andere Richtung.

        LG Claudi

        Mein 1. Kind kam per Saugglockengeburt und dadurch bedingt Steißbein prellung oder Bruch (genau feststellen geht da nicht). Über ein Jahr bestialische Schmerzen beim eindringen egal ob beim Frauenarzt das spekulum oder der Versuch von Sex. Dammriss hatte ich keinen.

        Ich hab zur Geburt nur ein KG mehr gehabt als vor der Schwangerschaft. Ich hab aber bei ihm auch bis zur 19. Woche erstmal 8 kg abgenommen. Ehe ich 9 kg zugenommen hab.

        Ich bin ausm kh raus und sah nicht mal aus als hätte ich 3 Tage vorher entbinden. Bauch flacher als eh und je... fast schon eingefallen und total straff. Nur ein Tag sag mein Bauch aus wie ein faltiger Ballon der 4 Wochen hinter der Heizung lag. Das Gewicht konnte ich dann stillen auch bis zur 2. Ss jetzt 2 Jahre später nicht steigern. Diesmal hatte ich nur ein KG abgenommen von aktuell in der 18. Woche und beginne mich langsam zwangszumesten... mit dem Ziel nach der 2. Geburt ggf so viel zu wiegen wie vorm 1. Kind.^^

        Bei mir ist eher das Gegenteil der Fall, aber ich schreibe trotzdem mal von meinen Erfahrungen. Ich hatte in der Schwangerschaft lange mit Übelkeit zu kämpfen. Auch später hatte ich keine besonderen Gelüste, und wenn, dann v.a. nach Gemüse. Kurz nach der Geburt fiel mir auf: hoppla, der Bauch ist weg! Am nächsten Morgen hatte ich wieder mein Ausgangsgewicht.

        Mit dem Stillen bekam ich zum ersten Mal nennenswerte Brüste, inzwischen sind sie aber auch nicht mehr so voll wie anfangs. Vor der Schwangerschaft hatte ich oft einen Blähbauch - er war kein bisschen speckig, stand aber nach dem Essen manchmal hervor wie bei einer Schwangeren. Die kleinen Brüste verstärkten den Effekt. Jetzt ist er irgendwie anders, vielleicht etwas weniger straff, aber dafür nicht so prall. Meine Figur hat sich kaum verändert, und wenn, eher zum Positiven.

        Ich muss dazusagen, dass ich viel kleiner bin als du. Wenn du 1,75 m groß bist, sind bei dir 5 kg Unterschied ja verhältnismäßig weniger als bei einer kleineren, vergleichbar schlanken Frau.

        Sind Außenstehenden auch Veränderungen wie das Doppelkinn aufgefallen? Manchmal nimmt man selbst so was ja viel stärker wahr als Außenstehende. Wenn du dich länger schonen musstest, hast du vermutlich auch weniger Kalorien verbrannt und deshalb durchs Stillen bisher nicht weiter abgenommen? Wie gesagt,5 kg klingen für mich in diesem Zusammenhang nicht viel.

        (14) 18.08.18 - 04:55

        Hi!
        Ich hatte ganz, ganz ähnliche Startbedingungen. Ich weiß auch noch, wie ich im Krankenhaus bei der Abreise enttäuscht war, dass meine Hose aus dem 6./7. Monat unbequem zu eng war.
        Ich habe dann im Wochenbett die ersten Wochen fast nur Jogginghosen getragen.
        4 Wochen nach der Geburt trug ich aber draußen wieder meine alten Klamotten. Allerdings war der Bauch viel weicher und weniger Flach.
        Ich habe aber nicht weiter geachtet und habe auch keine Waage.
        Lange Zeit hatte ich meine Figur für Außenstehende wieder, in Unterwäsche aber wirklich nicht.
        Dann hab ich mit Sport begonnen. Erst Rückbildung, dann Pilates und Kanga und eine Mama-Laufgruppe. Nach 5 Monaten 3x die Woche Sport esse ich wie ein Scheunendrescher, Stille noch viel und habe meinen Bauch fast zurück. Ein kleiner Rest „Weichheit“ wird wohl bleiben.
        Dafür hab ich trotz Stillbrüste mein Ausgangsgewicht wieder ;-)

        Du siehst also, es geht!
        Ohne Sport und auch gezielten Muskelaufbau hätte es aber höchstwahrscheinlich nicht geklappt.

        Ich würde an deiner Stelle jetzt noch entspannt bleiben und dir nach der Rückbildung Sportgruppen suchen.

        Alles Gute!!!

Top Diskussionen anzeigen