Verlaufsbericht Geburt

Hallo Mamas,

Ich hab mein Verlaufsbericht von der Geburt angefordert zur Verarbeitung aber jetzt trau ich mich nicht ihn zu lesen😕

Das einiges wieder hoch kommt was man verdrÀngt hat....

Versteht ihr das?

1

Tut mir leid, hast du etwas schreckliches erlebt? 😔

2

Ja und habe anderen (Familie etc) immer nur eine geschnittene Version erzÀhlt.
Welche ich natĂŒrlich auch besser finde als die RealitĂ€t.

Aber meine Hebamme hat mir empfohlen das zu verarbeiten bevor wir Kind nr.2. planen.

3

Ohje... Vielleicht schaust du ihn dir zusammen mit deinem Partner an? Er war ja bestimmt bei der Geburt dabei,oder?
Verarbeiten vor der zweiten Geburt ist wichtig! Und vielleicht kannst du dann ja auch einen Weg finden, wie es das nĂ€chste Mal besser fĂŒr dich lĂ€uft. Also je nachdem was vorgefallen ist. Vielleicht ist ja ein Geburtshaus oder eine Beleghebamme was fĂŒr dich.

7

Eine Geburt zu Hause oder im Geburtshaus war immer meine Vorstellung.

Aber durch die WehenschwÀche wird das nichts ohne Wehentropf.
Leider kommt die wohl bei den Folge Geburten auch oft vor.

Davon abgesehen wĂŒrde ich eh ĂŒber ggf. ein KS nach denken wegen den Erlebnissen.
Hab ich unten kurz beschrieben.

4

Es ist auf jeden Fall gut sich vor einer neuen SS mit der letzten Geburt auseinandersetzen. Magst du deine Hebamme vielleicht fragen, ob sie den Bericht mit dir zusammen durchgeht. Meist stecken die auch voll AbkĂŒrzungen und Fachbegriffen, die man selbst kaum versteht und sie kann dir sicher auch das ein oder andere warum und wieso dazu erklĂ€ren, selbst, wenn sie bei der Geburt nicht dabei war.

5

Ich kann dich sehr gut verstehen!! Wie lange ist deine Geburt her?

Meine Hebamme sagte zu mir ich muss definitiv ein 2. bekommen, damit ich sehe dass es auch gut laufen kann 😄🙈 na da brauch ich noch einige Zeit bis ich dem zustimmen kann.

Ich versuche es nicht mehr sooo dramatisch zu sehen, es ist schließlich vorbei und man kann sich auch in ein Loch rein denken.

Willst du erzĂ€hlen was dir passiert ist? Vielleicht können wir dich auch etwas aufbauen und hier ist man ja anonym â˜ș

LG

6

Die Kurzversion :

16.3.18 ab 22uhr -3 Uhr alle 15min Wehen die schon gemein waren.
17.3.18 9.30uhr Blasensprung
Im KH 4x CTG ohne regelmĂ€ĂŸigen Wehen natĂŒrlich alles versucht mit Treppe,baden etc. 2uhr nachts ins Zimmer wo keine Bett Nachbarin ein KS hatte und alle 10min Hilfe von Schwester oder mir brauchte.
18.3.18 immer noch keine Wehen, 14uhr PDA und Wehentopf ...leider in 14st. nur 6cm MM Öffnung. Diagnose WehenschwĂ€che.
Da ich ĂŒber die maximal Dosis PDA gekommen bin die letzen 6st. ohne Schmerzmittel inklusive Presswehen und nĂ€hen.
4x Scheidenrisse und 1x Dammriss.

Mein Sohn lag in 2sl und war 4kg schwer,was alles nicht einfacher gemacht hat .... Nach Geburt alle 4st. NE im Fuß was 60min schreien mit sich brachte und 3 Wochen jeden Tag zum Kinderarzt wegen schwerer Gelbsucht.

Also ich bin erst mal bedient und habe immer das GefĂŒhl das ich schuld war das es 3 Tage dauerte und er danach dauert untersucht werden musste.

Er ist nach 3 Jahren Kinderwunsch Zeit durch kĂŒnstliche Befruchtung entstanden und ich bin einfach platt von allem..

8

Das tut mir wirklich leid, was dir passiert ist.
Ich hatte auch eine WehenschwĂ€che. Hatte einen Dammriss 2. Grades und bin in und an der Scheide gerissen, außerdem habe ich 800 ml Blut verloren.
Ich glaube es wĂŒrde dir helfen, mit jemanden darĂŒber zu sprechen, deine Hebamme vielleicht.