Fehler im Mutterpass und Kinderpass...

Hallo Zusammen!

Ich wollte Mal fragen was ihr an meiner Stelle tun würdet?

Also...

...vor gut 11 Wochen kam unsere Tochter zur Welt. 10 Tage vor ET haben bei mir die Wehen eingesetzt. Im KH wurde auch ein Blasensprung festgestellt. Nach knapp 8 Stunden im Kreissaal, starken Wehen, 3 PDAs, Fieber von meiner Seite, Sauerstoffsättigungsabfall unserer Tochter und 10cm MuMu wurde die Geburt in der Austreibungsphase abgebrochen und ein Kaiserschnitt durchgeführt.

In meinem Mutterpass steht nun aber primäre Sectio... Meine Frauenärztin sagte, ich solle das unbedingt in sekundäre ändern lassen.

Ich musste mit unserer Tochter auch zur Osteopathin, auch die war verwundert, da es auch im Pass meiner Tochter steht...

Würdet ihr das auch ändern lassen?
Korrekt ist das ja nun wirklich nicht.

Ich wollte eigentlich sowieso noch Mal ins KH meinen Geburtsbericht in Kopie holen.
Da mich der Arzt während des KS fragte, ob es bekannt sei, dass ich Endometriose habe. Ja, ist es, nur warum fragte er? War wieder was da? Und hat er es auch entfernt? Fragen die mir in dem ganzen Tumult nicht eingefallen sind... Erst als ich wieder zu Hause war...

Also würdet ihr das auch ändern lassen?

1

Definitiv!

2

Hallo,

ich habe gerade mal bei meinem Sohn geschaut. Er kam vor 13 Jahren auch als sekundäre Sectio, nach Geburtsstillstand, zur Welt. Eingetragen wurde auch primäre Sectio. Mir und auch meinem Gyn ist das nie aufgefallen. Ich wüsste auch nicht warum man das unbedingt ändern müsste. Beim nächsten Kind wird man im Geburtsvorbereitungsgespräch eh gefragt ob es zu Komplikationen bei vorherigen Geburten kam. Da kann man das angeben und es wird bei der Entbindung ein Auge drauf geworfen. So war es auch bei meiner 3. Geburt. Ich sagte in der Geburtsvorbereitung und auch nach der Aufnahme im Kreissaal zu welchen Komplikationen und Besonderheiten es bei den beiden vorangegangenen Geburten kam und sie haben es im KH in die Akte eingetragen.

LG
Michaela