3. Geburt bei kurzen Abständen zwischen den Kindern

    • (1) 12.12.18 - 12:47

      Hallo zusammen,

      ich bin aktuell schwanger mit Nummer 3. Es wird das dritte Kind in 3,5 Jahren.

      Nr. 1 (8/15): Einleitung, ab 1. Wehe 13,5 Stunden bis zur Geburt (mit allem: Wehensturm, Wehenhemmer, Geburtsstillstand, eigentlich ungewollter PDA, Saugglocke...).

      Nr. 2 (6/17): spontan, ab 1. Wehe 4,5 Stunden

      Nr. 3 ist auf 3/19 terminiert, und ich richte mich innerlich auf eine sehr schnelle Geburt ein – überlege sogar, als Hausgeburt zu planen. Mir ist klar, dass ich nicht voraussagen kann, aber mich würden Eure Erfahrungen interessieren, besonders wenn Ihr auch kurze Abstände zwischen mehr als zwei Kindern hattet: Wie verlief die dritte Geburt? Wirklich schneller?

      :-)
      poldi

      • Hallo,

        Ich habe meinen ersten Sohn im März 2015 nach 3,5 Stunden Kreißsaal in den Armen halten dürfen (ca 7 Stunden ab 1. Wehe)

        Sohn Nummer zwei kam mit Hilfe der Hebammen aufgrund von grünem Fruchtwasser im August 2016 nach ca 50 Minuten Kreißsaal zur Welt (ca 5 Stunden nach 1. Wehe)

        Und Sohn Nummer drei kam vor fast 3 Wochen nach 40 Minuten Kreißsaal zur Welt (4 Stunden nach 1. Wehe)

        Also schneller wurde es immer...

        Lieb Grüße

      (4) 12.12.18 - 21:47

      Hallo,

      ich erwarte zwar mein fünftes Kind, aber das dritte mit kurzem Abstand.

      Unser drittes Kind ist im Dezember 2015 13 bzw. 8 Jahre nach den großen Geschwistern geboren.
      Nachts um 03:00 Uhr wurde ich wach von der ersten Wehe. Die entwickelten sich daraufhin wunderbar, so das ich um 09:26 Uhr meine erste Tochter in den Armen gehalten habe 😍
      Nach nur gut 15 Minuten im Geburtshaus 😉

      Bei unserem vierten Kind (November 2017) hatte ich um ca. 21:15 Uhr einen (rückblickend) hohen Blasenriss und fast zeitgleich einsetzende Wehen. Wieder hatte ich das Glück das die Wehen sich gut entwickelten und die Geburt sehr dynamisch verlief. Um 02:14 Uhr war unsere zweite Tochter auf der Welt 😍
      Dieses mal sind wir zu Hause geblieben.

      Unser Bauchkind soll ebenfalls im März 2019 zur Welt kommen! Ich bin schon gespannt und voller Vorfreude auf die Geburt! Ich hoffe sehr das ich noch einmal so eine wunderschöne Geburt erleben darf, wie ich sie mit meinen Töchtern erleben durfte 💕

    • (5) 16.12.18 - 16:46

      Hallo,

      Ich habe drei Kinder. Der Große ist von April 2012. Bei ihm hatte ich morgens einen Blasensprung und Wehen ab mittags. Ab ca 14 Uhr war ich im Kreißsaal mit Schmerzen und er wurde 4,5 Std später geboren.

      Nr. 2 ist von Juli 17 und da war ich 1 Std 45min im Kreißsaal bzw Krankenhaus. v
      Vorher hatte ich den Tag über leichte Wehen die aber nicht schmerzhaft waren, eher wie Mensschmerzen und daher habe ich die bis zum Schluss überhaupt nicht ernst genommen. Dann ist die Fruchtblase geplatzt und dann ging es schmerzmäßig sehr schnell ab und wie gesagt war dann weniger als 2 Std später die Kleine da.

      Nr. 3 ist jetzt 18 Tage alt. Bei ihr war ich auch auf eine sehr schnelle Geburt gefasst und hatte Sorge es nicht ins Krankenhaus zu schaffen.
      Daher war ich sehr vorsichtig als wieder diese wenig schmerzhaften Wehen begannen und bin rechtzeitig ins Krankenhaus aufgebrochen.
      Tatsächlich war der Muttermund da schon bei 5cm und eine Std später (nur 2 Presswehen, so eine schnelle Austreibungsphase hatte ich noch nie) war die Kleine schon da.

      Also bei mir ging es tatsächlich von Kind zu Kind schneller.

      Höre gut auf deinen Körper!

      Liebe Grüße und alles Gute

      Bei mir dauerte die 3. Geburt geringfügig länger als die 2. (19 Monate lagen dazwischen).

      LG

Top Diskussionen anzeigen