Oxytocin Einleitung !?

    • (1) 09.01.19 - 18:46

      Hallo Zusammen,

      Wer kann darüber berichten ....

      Wie lange hat die Geburt mit o.g. Medikament gedauert?

      Wie war es in Verbindung mit einer PDA (Empfindung)?

      LG Daniela

      • Hallo...ich wurde damals bei meinem Sohn auch mit dem Medikament eingeleitet. Morgens um halb 8, und nach 30 Minuten fingen die wegen an. Abebds um 18 Uhr habe ich die Schmerzen nicht mehr ausgehalten und habe eine PDA bekommen, die super gewirkt hat. Am nächsten Tag um 0:52 Uhr war mein Sohn dann da

        ich wurde letzte woche an 41+1 mit (unter anderem) syntocinon (künstliches oxytocin) eingeleitet. zuerst hatte ich einen ballonkatheter mit dem der muttermund in 12 stunden auf 5-6cm aufging. dann ging nichts mehr weiter, also bekam ich um 9uhr früh einen wehentropf (eben mit syntocinon). vom wehentropf bekam ich wirklich gut aushaltbare, kaum schmerzhafte wehen mit denen der muttermund weiter aufging. schmerzhaft wurde es erst nachmittags um drei, bei 8-9cm. richtig schlimm schmerzhaft, so dass ich eine pda genommen hätte wenn denn eine da gewesen wäre wars erst kurz vor der geburt so ab 1630-17 uhr, da wars aber schon zu spät für eine pda und um 18:00 war mein sohn dann schon geboren.

        alles in allem eine gute einleitung, ich würds wieder so machen (lassen) und fand es schmerztechnisch zwar heftig, aber eben nur für die letzte stunde oder so. bin froh es ohne pda geschafft zu haben.

        • OK, ich hatte in einem Vorgespräch vereinbart das die PDA bei 3-4 cm gemacht wird. Daher denke ich oder hoffe ich das es auch so klappt wie ich es mir vorstelle. Meine Therapeutin hat mir Oxytoxcin empfohlen, sie sagte alle anderen Methoden würden zu lange dauern, wobei wenn der Muttermund nicht auf ist wird wohl Prostaglandine verwendet. Die Urbia Hebamme schrieb, dass dieses Medikament ganz und gebe in KH wäre, dass wusste ich aber bei meiner fragestellung hier noch nicht. Aber mir geht es eher um die Aussage, dass es angeblich schneller gehen soll mit der Geburt.

          Danke für deine Antwort 🍀
          Dani 37+0

          • da kenn ich mich auch nicht wirklich aus, weiss nicht in welchem fall welches medikament sinnvoller/schneller ist.

            ich wollte ja auf keinen fall eine pda, also komplett andere voraussetzungen.

            alles gute dir!

            Also ich habe vor 7 Wochen entbunden... hatte einen blasensprung 4 Wochen vor ET... wurde erst mit gel eingeleitet, aber der mm blieb trotz Wehen bei 2-3cm... nach 36 Stunden sind sie dann mit dem wehentropf gestartet. Hatte darunter heftige Wehen, pda bekommen . Aber der wehentropf wurde so hoch gestellt, dass die pda nicht mehr gewirkt hat was wohl normal ist?! Also musste ich irgendwie durch 😅
            Zum Schluss noch 3 Stunden presswehen (auch ohne pda) damit ich schön mitpressen kann... insgesamt waren’s vom blasensprung bis Geburt 49,5 Stunden! Es war eine Erfahrung fürs Leben die ich nicht missen möchte! Es gibt keine Worte dafür! In der Situation selber dachte ich echt dass ich es nicht überlebe, aber im Nachhinein war es wunderschön u ich würde es wieder so machen... eine Geburt ohne schmerzen gibt es nicht u ich weiß nicht wie es sich ohne Einleitung anfühlt?! Aber zum Schluss hab ich das wertvollste bekommen: unsere wundervolle gesunde Tochter 🥰

      2 Stunden ohne pda! Alles perfekt bei 4840g 59cm 38,5ku

    Ich wurde mit Cytotec nach Blasensprung mit verfärbtem Fruchtwasser eingeleitet der 40. SSW eingeleitet.

    Das Mittel hat sofort angeschlagen und direkt zu starken Wehen mit sehr kurzen Abständen geführt. Die Tabletten habe ich gegen 22 Uhr bekommen. Um 4 Uhr morgens war es endlich möglich mir eine PDA zu setzen. Damit konnte ich mich dann etwas erholen. Leider war dann bei mir der fast schon klassische Verlauf: Wehen wurden weniger, Herztöne vom Kind wurden schlechter, Saugglocke und Kristeller-Handgriff waren nötig. Schmerztechnisch war es aber mit der PDA gut aushaltbar, man spürt quasi nur den starken Druck. Den Blasensprung hatte ich um 19.45 Uhr, um 8.30 Uhr war mein Sohn da. Ging also recht flott für die erste Geburt ;)

Top Diskussionen anzeigen