Tipps Kaiserschnitt - Naht, Wulst, Taubheit, Narbe

Hallo,

ich hatte vor einer Woche einen Kaiserschnitt.

Über der Naht, ist eine hässliche, taube Wulst... so wie eine Wurst (ca. 10 cm lang, 3 cm breit und 1 cm dick).

Sie ist leicht gerötet und ich fühle dort nichts.

Ich suche Tipps, damit ich die Heilung beschleunigen kann... kühlen? Bewegung oder Liegen? Eincremen? Wie kann ich die Heilung unterstützen?

Hattet ihr auch diese Wulst? Ist diese wieder weggegangen?

liebe Grüße

PS: Ich habe eine wunderschöne kleine Tochter, die mich etwas meinen hässlichen Bauch in Hintergrund rücken lässt, aber mich belastet es trotzdem sehr. :-(
Liege gerade heulend im Bett.

1

Meine bekannte hat super Erfahrung mit cranio sacral gemacht. Ist eine noch sanftere Form von Osteopathie. Ihre Narbe heilte ganz schlecht und danach dann ruck Zuck.

Ansonsten frag mal deine Hebamme. Die weiss sicher, was "normal" ist.

2

Ich habe nicht viel gemacht an meiner Narbe, sie wurde immer nur desinfiziert da die 8 Wochen entzündet war und man sieht sie auf den ersten Blick nicht mehr und meine Tochter ist noch nicht ganz drei Monate alt. Es ist jetzt ein leicht zart rosa Strich also nicht störend. Obwohl ich soviel Ärger hatte. Diese Wulst ich glaub ich weiß was du meinst, hatte ich auch und die ging ganz von alleine weg ich denke das war Flüssigkeitsansammlung laut meiner Hebamme und normal 🤔🤔aber es verschwand ziemlich schnell. Nach 8 Wochen als die letzte Entzündung abgeklungen war, war die Narbe so gut schon verheilt! Ich war geschockt das sie 15 cm lang war aber naja da musste ja meine süße Tochter durch und obwohl ich mir so ein Riesen Kopf machte heilte alles doch so schön. Lg

3

Ahso ich bin von Anfang an nur gelaufen, im Kh auch ganzen Tage von morgens bis abends,Wochenbett war ich auch immer spazieren und bin meinem Alltag nachgegangen ( fühlte mich aber auch gut) ob es damit zusammen hängt keine Ahnung aber ich wurde anfangs auch getrietzt ich solle laufen, laufen, laufen laut dem Kh. Lg

4

Huhu

Du solltest immer wieder laufen. Die Durchblutung fördert die Heilung und tut euch gut . Zieh dich warm an und raus mit deinem baby immer und immer wieder.

Du solltest nur nicht heben, hetzten dich stressen .

Die wulst geht zurück, gib deinem Körper viel viel mehr Zeit. So in 3 monaten schaust du dann noch mal deine narbe an und wirst dich wundern .

LG

7

Danke für den Tipp!

5

Hallo,
herzlichen Glückwunsch! #verliebt
Ich hatte einen Not-KS in der 28. SSW und der Arzt hat sich bei mir danach für den Schnitt entschuldigt :-(, es mußte halt sehr schnell gehen.
Ich sah aus, als ob ich eine Banane unter der Naht liegen hatte. Ich erinnere mich an meine Verzweiflung deswegen. Die ersten Wochen hat mein Mann die Narbe eincremen müssen, weil ich mich nicht überwinden konnte, da anzufassen. Ich hatte das Narbengel von Wala, hat gut geholfen!
Nach 1 Jahr war außer einem hauchfeinen weißen Strich nichts mehr zu sehen. Taub ist es noch, aber nicht mehr so großflächig wie früher. Das wird wieder!
Du hattest eine richtig große Bauch-OP, das braucht einfach Zeit. Alles Liebe!! #winke

6

Hallo alle,

danke für eure hoffnungsvollen und lieben Antworten!
Es tut so gut, was ihr geschrieben habt.

Mir ging es gestern Abend sehr schlecht.

liebe Grüße wüstenblume
mit wundervoller, im Moment schlafender Tochter, die morgen 1 Woche wird :-)

8

Viel Bewegen und du kannst auch etwas kühlen. Der Wulst wird sich mit der Zeit zurückbilden. Ich kann dir noch den Kaiserschlüpfer empfehlen. Angenehm zu tragen, macht dich beweglicher und du kannst ein kühlpack rein legen

9

Danke für den Tipp. Kaiserschlüpfer habe ich gerade bestellt, ich hoffe die Größe stimmt :-).