Wann wart ihr nach spontaner Entbindung wieder richtig fit?

    • (1) 07.02.19 - 16:29

      Hallo zusammen,

      am Dienstag ist nach einer schnellen und komplikationslosen Geburt unsere Tochter Luise zur Welt gekommen - sie ist unser drittes Kind. Allerdings sind die beiden anderen Entbindungen schon 7,5 und 10,5 Jahre her und ich nun fast 40. Zwei Tage nach der Entbindung fühle ich mich immernoch schlapp und ausgelaugt, kraftlos. Auch im
      Gegensatz zu den beiden völlig symptomfreien Schwangerschaften davor, hatte ich jetzt mit Rippenschmerzen, Luftnot, Sodbrennen, Schwäche, starken Schlafstörungen etc zu kämpfen. Ich hatte gehofft, dass ich wie damals nach der Entbindung rasch wieder fit und „kraftvoll“ bin. Dem ist heute aber noch lange nicht so. Wie ging’s euch? Liegt’s am Alter oder daran, dass ich davor schon Schwierigkeiteb hatte? Oder ist meine Erinnerung getrübt und meine Ansprüche an mich zu hoch?
      Es wäre lieb, wenn ihr mir eure Erfahrungen schreibt.

      Herzlichen Dank#herzlich
      Meritene

      • (2) 07.02.19 - 17:00

        Hallo 😊

        Also ich bin zwar noch nicht 40 aber als ich vor 8 Jahren meine Tochter per KS entbunden habe war ich such sehr schnell fit. Jetzt mit meinem Sohn 4Wochen alt und normal geburt jedoch Einleitung 4 Tage habe ich das gefühl auch länger gebrauch zu haben bis ich wieder fit war.

        Ich hatte zwar knapp 1 Liter Blut verloren und habe Eisen Serum erhalten aber im Wochenbett hat mich starke Kopfschmerzen geplagt und ich hatte lange Hüft-Beckenschmerzen.

        Nun 4Wochen nach Geburt fühle ich mich wieder Fit und wie vor der SS.

        Ich meine zu meinem teil meine, es liegt am alter 🤷🏽‍♀️☺️

        Grüsse Dicle 30 Jahre alt 😆

        Hallo,

        ich hatte vor 14 Tagen (!) einen Kaiserschnitt und fühle mich auch ausgelaugt (obwohl ich keine 40 bin).
        Ich kann erst seit gestern mit Schmerzen ein kleinen Spaziergang gehen.

        Ich glaube, wir brauchen Geduld!!!!! Bis zum Sommer sind wir wieder fit....

        • Hallo Wüstenblume,
          naja, einen Kaiserschnitt kann man glaub ich auch nicht mit einer spontanen Geburt vergleichen... Ich denke schon, dass das im Vergleich nach Kaiserschnitt viel länger dauert, man hat ja schließlich eine OP hinter sich, die Wunde und Narbe schmerzt. Von daher denke ich, dass das bei dir „normaler“ ist als bei mir - will mir das halt nicht „zugestehen“, dass das normal ist. (Dahinter steckt die Sorge, dass ich anderweitig krank sein könnte, weil es mir schwer fällt Schwangerschaft und Woxhenbett als Erklärung zu akzeptieren...:-( )

          Liebe Grüße an dich und gute Besserung #liebdrueck
          Meritene

      (5) 07.02.19 - 19:38

      Hallo,
      Ich denke deine Ansprüche sind zu hoch und dann kommt noch dazu, wie du richtig fit definierst.
      Ich habe mich recht schell (ein bis zwei Tage nach Geburt) wieder fit und gut gefühlt.
      Andererseits war es für mich lange Zeit anstrengend zb meine zwei Kinder anzuziehen, ins Auto zu tragen/setzen, etc. Danach war ich immer schnell kaputt.
      Bis alles wirklich wieder wie vorher war, hat es mehrere Wochen gedauert.

      • (6) 07.02.19 - 20:34

        Ja so Ist es bei mir. Habe vor zwei Wochen ambulant entbunden. Setzen war erst nach 1 Woche möglich. Schlapp war ich und sehr müde. Nach einer Woche war ich eigentlich wieder richtig fit. Jetzt nach zwei Wochen alles normal nur das ich echt leicht anfange zu schwitzen.

    (7) 08.02.19 - 07:01

    Bei Nr. 2 war ich 2 Tage nach der Entbindung auf einem Kita Fest (hatte es der kleinen hoch und heilig versprochen).

    Einen Tag später bin ich selbst zum Standesamt und habe meine Tochter angemeldet.

    Ich war so voller Hormone und unendlich froh mich wieder bewegen zu können. Allerdings hatte ich auch so gut wie keine Verletzungen.

    Der eine braucht 2 Tage, der nächste 2 Wochen und der 3. 2 Monate.
    Soll ja kein Wettkampf werden.

    Ich hoffe diesmal ähnlich schnell wieder fit zu sein...damit der Laden zu Hause langsam mal wieder anständig läuft 😂

    (8) 08.02.19 - 07:42

    Hey,
    erstmal Herzlichem Glückwunsch zur Geburt 🤗
    Also ich würde als erstes mal deinen Eisenwert kontrollieren lassen. Mir ging es nach der Entbindung 3 Tage sehr schlecht, hatte kaum Kraft für etwas. Als die Hebamme mir dann Eisentabletten verordnet hat, ging es mir sehr schnell wieder gut sodass ich am 5. Tag nach der Entbindung shoppen war 😄

    LG Annika.b.

    (9) 08.02.19 - 08:20

    Das liegt bestimmt nicht am Alter. Jede Geburt ist anders und wird anders verarbeitet, ob körperlich oder psychisch.
    Nach der Geburt meines ersten Kindes war ich nach wenigen Stunden schon wieder auf Zack, zwei Tage später rannte ich wieder durch die Innenstadt.
    Bei meinem Sohn dauerte es nun knapp zwei Wochen, bis ich mir überhaupt zutraute, das Haus für länger als zwanzig Minuten zu verlassen. Für Besuch war ich nach etwa sieben Wochen (oder so) erst wieder bereit und im Haushalt habe ich auch ca. vier Wochen kaum einen Handgriff tun können.
    Die Zeit habe ich diesmal wirklich gebraucht, und meine Kids sind nur zweieinhalb Jahre auseinander, bin erst 21. Ich bin sicher, Du solltest Dir die Zeit möglichst ohne schlechtes Gewissen nehmen :-)

    (10) 08.02.19 - 09:39

    Guten Morgen,
    herzlichen Dank für eure Rückmeldungen.
    Mit „fit“ meinte ich eher sowas wie kräftig und vital. Um Schmerzen, Ausfluss und do ging es mir dabei nicht so.
    Ich bin halt nach wenigen Metern rasch aus der Puste und schlapp, schwindelig. Ich würde halt wieder gern so fit sein, dass ich mich so fühle, als könnte ich problemlos einen straffen Spaziergang oder ein Workout schaffen - stattdessen ist selbst ein mal vom OG in den Keller zum Wäsche machen eine Herausforderung... :-(
    Mein Eisenwert ist zwar etwas erniedrigt und ich bekomme seit gestern auch Tabletten, aber nicht dramatisch und in dem Bereich wo es mir schlecht gegeben“dürfte“ - ich müsste über die Schwangerschaft an den Wert schon angepasst sein...

    Naja, es hilft ja nichts. Es werden noch einige Untersuchungen bei mir gemacht und da heißt es erstmal geduldig sein- nicht meine Stärke...

    Liebe Grüße
    Meritene

    • (11) 10.02.19 - 21:50

      Hallo,

      es kann wirklich am Eisen liegen.

      Bei meiner ersten Geburt habe ich danach einen sehr niedrigen Eisen Wert (ca.5 statt 12) gehabt, weil der Wochenfluss zu stark war (hab ich selber nicht gemerkt, hatte keinen Vergleich).

      Es hat einige Wochen gedauert bis ich wieder „fit“ war, trotz eisentabletten, Saft usw..

      Beim zweiten Kind war das anders, Eisenwerte ok, und ich war quasi nach 2 Tagen wieder - wie vor der Schwangerschaft- fit.

      Hallo, ich finde das hört sicj völlig normal an. Ich bin Ende 20 und habe zwei Kinder 😍 nach beiden Geburten habe ich mich genauso gefühlt wie du es beschreibst, beim ersten Kind ging das fast 6 Wochen lang . Der Körper hat ja nunmal etwas großes geleistet die letzten 9 Monate und dann zum krönenden Abschluss die Geburt. Ich glaube du machst du zu sehr verrückt 🙄

Also ich hab nach 8 und 4 Jahren, jetzt das 3, welches diesmal 4,5kg war, ich bin ende 20 und habe 2 Wochen gebraucht um fit zu werden, die Geburt war wie im Lehrbuch, traumhaft, aber mein hb 6,4 außerdem blutete ich fast 2 Wochen stark, zudem war ich ab der 2 Wochen wieder allein zu Hause. Jetzt nach 3 1/2 Wochen, bin ich relativ wieder normal. Hab mich aufgepäppelt nit frauenmantel und Hirtentäscheltee, eisen, vit d, omega 3, vit b und Magnesium.... Außerdem unterschätzt man eine Geburt, es heist nicht umsinst Wochenbett dauert 8 Wochen, wobei ich auch sagen muss, das ich die geburt mit 21 besser weggesteckt habe als jetzt

Top Diskussionen anzeigen