3. Kaiserschnitt

    • (1) 15.03.19 - 16:32

      Hej :)
      Ich bin das 3x schwanger und werde wieder einen haben müssen, was mich nicht wirklich stört kenne es ja nicht anders.
      Der 1. War ein "Spaziergang" im Gegensatz zum 2. Und da sagte mir der Arzt, daß der 2. Der schlimmste sein soll 🤔
      Wie habt ihr den 3.ks empfunden?
      Um so näher es rückt um so mehr macht man sich doch Gedanken

      Danke für eure Antworten ❤️

      Was war der schlimmste Kaiserschnitt?

      Anmelden und Abstimmen
      • (2) 15.03.19 - 16:54

        Hallo ,
        da lese ich gern mal mit:)
        Der erste Kaiserschnitt war leider ungeplant aber in Ordnung. Ich bin nach 4 Stunden wieder aufgestanden und hatte „normale“ Wundschmerzen.
        Beim zweiten , geplant , war alles top bis auf diese ganz schlimmen Nachwehen. Ich habe tatsächlich viel Schmerzmittel gebraucht . Bin aber auch gleich wieder aufgestanden und habe alles selbst gemacht ...
        Nun wird im Oktober Nr 3 folgen und ich bin wirklich gespannt , habe ein wenig Angst das die Nachwehen noch schlimmer sind ... wir werden sehen :)

        Viele Grüße und alles Gute

        (3) 15.03.19 - 19:55

        Hallöchen 😊

        Ich bekomme im Sommer meinen 4. Kaiserschnitt, einerseits freue ich mich , andererseits hab ich schon Angst 😥

        Der erste war nicht geplant, war aber super
        Der zweite musste gemacht werden und der war solala, der dritte 🤐🤐🤐🤐 für mich der schlimmste, der vierte ohje will ich mir nicht vorstellen 🙈

        Das schlimmste war das anlegen an die Brust mit gleichzeitigen Nachwehen und sonst die Schmerzen durch die op, von oben bis unten hat alles weh getan 😅
        Dazu war es nicht kalt , vielleicht war es dadurch etwas schlimmer 🤷‍♀️

        Ich hoffe nur das beste für uns🤗

        Ganz liebe Grüße Meli mit Spiralenbaby 25. Ssw

        • (4) 15.03.19 - 21:38

          Hey! Meine hebamme im geburtsvorbereitungskurs meinte irgendwie, dass ein 4. Kaiserschnitt nie gemacht werde... Überhaupt wäre eine 4. Ss nach drei Kaiserschnitten nicht machbar, weil der uterus so mitgenommen sei😕🤔 Dein Arzt sieht da keine Probleme?

          • (5) 15.03.19 - 21:53

            Also , nach dem 2. Kaiserschnitt, wird jedes weitere Kind auch ein kaiserschnitt Sa das Risiko zu hoch ist , dass der Uterus reißt während der Geburt, nach meinem 3. Kaiserschnitt haben mir Die Ärzte auch zu einer weiteren schwangerschaft abgeraten.

            Mal davon abgesehen, dass diese schwangerschaft trotz kupferspirale Zustande gekommen ist, ist es jeder Frau selbst überlassen wie viele Kinder sie zur Welt bringen möchte . Das kann kein Arzt entscheiden, natürlich ist es richtig, dass es ein hohes Risiko mit sich trägt.

            Aus diesem Grund, werde ich mich bei diesem kaiserschnitt sterilisieren lassen, weil ein 5. Kaiserschnitt/ Kind möchte ich definitiv nicht .

            Da ich der Spirale nicht mehr vertraue, sehe ich die Sterilisation als beste Lösung.

            Meine Ärztin hat mich natürlich gefragt, ob ich es behalten möchte , da es auch ungeplant war , trotzdem wollte ich es nicht abtreiben.

            Die kleine Maus ist zwar ungeplant, wird aber trotzdem geliebt , wir freuen uns schon riesig auf die kleine Kämpferin, die sich trotz Spirale durchgesetzt hat 😊

            Ganz liebe Grüße Meli mit Spiralenbaby 25. Ssw

            • (6) 16.03.19 - 09:15

              Schön, dass ihr euch für das Leben entschieden habt und alles Gute für die Geburt 🍀
              Ja, ich fand das auch seltsam... Die Hebamme hat so getan, als wäre ein vierter ks völlig unmöglich 😟😅

              • (7) 16.03.19 - 11:07

                Guten Morgen ☕🥐

                Danke , dass wünsche ich dir auch 🤗

                Also zw. Meinen Kindern liegen immer gute 3-4 Jahre und toi toi toi , bis jetzt lief alles gut .

                Wie sollen die Kinder sonst auf die Welt kommen, wenn kein kaiserschnitt gemacht wird 🤔

                Ganz liebe Grüße Meli mit Spiralenbaby 25. Ssw

          Hallo,

          in der Klinik, in der ich arbeite, kommt jedes Jahr wieder die selbe Dame zur Sectio. Letztes Jahr hat sie ihr achtes Kind per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Ihr wurde nun wiederholt dazu geraten, doch jetzt bitte keine Kinder mehr zu bekommen, da die Wand der Gebärmutter schon sehr sehr dünn geworden ist und jederzeit reißen könnte. Da sind die drei Kaiserschnitte, die deine Hebamme als ungefährlich erachtet, ja ein Witz gegen.. 🙈

          Liebe Grüße

          Und da ist es nie zu Komplikationen gekommen?

          Ich habe 2000 einen Not KS gehabt, dann 4 Jahre später eine Spontangeburt und dann 7 Jahre später wieder einen KS, bei der meine Harnblase verletzt worden ist. Ich musste 2 Wochen mit einem Katheter rumlaufen. Hinterher sagte man mir, dass das ja zum Risiko gehöre.

          • Nicht soweit ich mich erinnern kann. Ihr wurde halt nur immer wieder gesagt, dass jede weitere Schwangerschaft und jeder erneute Kaiserschnitt ein erhebliches Risiko für sie darstellen und dass der Uterus jederzeit reißen könnte usw. Hat die Dame (oder ihren Mann) aber nicht interessiert und bisher ging es zu ihrem Glück auch immer gut aus und sowohl sie wie auch die Kinder haben alles gut überstanden. Wie es ihr nun körperlich damit geht, kann ich natürlich nicht beurteilen, da man ja lediglich die ersten drei bis vier Tage nach der OP mitbekommt.

(13) 15.03.19 - 21:34

Hey.
Also ohne alle anderen Umstände und rein von den Schmerzen her war der erste schmerzhaft, der zweite sehr schmerzhaft und der dritte ganz ok. Bei dem bin ich am schnellsten wieder aufgestanden ohne zu große Schmerzen zu haben. Ich muss aber auch sagen, dass ich bei allem Ks hinterher Schmerzmittel hatte, aber bei den ersten beiden immer so lange gewartet habe, bis es fast nicht mehr auszuhalten war, dann habe ich ein Voltarenzäpfchen bekommen, weil Ibu nichts mehr gebracht hat.
Beim 3. habe ich regelmäßig alle 8 Stunden eine Ibu 600 genommen und 1x zwischendurch eine Paracetamol, damit ist es nicht mehr zu diesen Spitzen gekommen und ich war schnell wieder fit.

(14) 16.03.19 - 11:49

1. war in Vollnarkose, 2. mit PDA. Fand beide gut. Mir gings danach recht schnell wieder gut. Der 1. Tag ist etwas anstrengend, aber ab dem 2. konnte ich mich gut ums Baby kümmern.

Top Diskussionen anzeigen