Meint ihr da ist was dran, Kind schon früh tief im Becken schnelle Geburt?🤷🏼‍♀️🧐?

    • (1) 06.04.19 - 19:27

      Guten Abend Mädems,

      Ich bin mit dem 4. Kind schwanger und meine 2.te und 3.te Maus lagen wie auch dieses Baby immer seeeehr tief im Becken, meine Hebamme und Ärztin sagten schon immer ist Fluch und Segen zu gleich da es sehr schmerzhaft meist über denn Letzten Schwangerschafts Drittel ist weil das Kind im Becken liegt stark drückt und die Bewegung schmerzhaft sind( das kann ich voll bestätigen) aber dafür die Geburten recht zügig sind wegen dem Druck des Köpfchen auf den GMH und sich dadurch der schnell verkürzt und der MM sich schnell öffnet, bei mir war es so

      2. Geburt 36min
      3.Geburt 1,5 std

      Bei passt die sage irgendwie mich würde es bei euch mal interessiere 😊

      Was meint ihr stimmt diese Theorie eure Meinung?

      Lg Carina 29ssw 🤰🏼💕 ( habe euch mal ein Bild von meinem Bauch dran gehangen😊)

      • Meine Maus ist erst unter Geburt ins Becken gerutscht.

        Trotzdem ging die Geburt echt schnell, 8 Stunden (ist mein erstes Kind). Wobei sie 2 Stunden lang (in den Presswehen 🙄) im Becken fest hing und nicht kam. Wäre das nicht gewesen, wären es sogar nur 6 gewesen^^ also ging schon flott für das Erste und das obwohl ich bis zu den Wehen null Anzeichen hatte (Mumu fest zu, GMH erhalten, Kind nicht im Becken etc)

        • Du hast 2 Stunden presswehen gehabt? 😱
          Oh Gott du arme! Ich habe wirklich Mitleid mit dir! Ich habe die presswehen als extrem schmerzhaft empfunden 😣 ich hätte meine Maus am liebsten wieder zurück geschoben 😅

      Ich hab bei allen 5ss immer nur tief getragen aber alle Geburten normal und auch nicht zu früh oder viel zu schnell

    • Mein erstes Kind lag bis zum Blasensprung noch nicht fest im Becken und im Krankenhaus war ich trotzdem nur etwa 45 Minuten bevor er da war. 😉
      Meine Tochter lag zwar etwas besser im Becken, aber auch nie wirklich fest. Bei ihr war ich 20 Minuten im Kreißsaal.
      Der dritte Zwerg liegt nun schon seit einem Weil Henning fest und tief im Becken und ich bin gespannt, wie es dieses Mal wird. 😊

      LG
      Steffi 33. SSW

      • Mein Sohn war auch weit davon entfernt unten zu liegen und die Geburt ging für mich mit 3 Stunden insgesamt rasend schnell 😅 Mal gespannt wie es dieses Mal wird 🤷🏻‍♀️ Alles Gute 👋🏻🌷

    Huhu 😊 ich trage meinen Bauch auch von Anfang an tief unten. Ich brauch quasi keine Senkwehen 😁 Er liegt auch inner in SL und ziemlich weit unten mit den Kopf. Hoffe das ändert sich nicht mehr 🤣

    Liebe Grüße Steffi mit Vincent (31+2) 💙

    Meine Tochter lag tief im Becken und der Gbmh war bis zu den Wehen bei 5,5 cm. Der Kleine liegt wieder tief im Becken (kann manchmal kaum laufen) und der Gbmh ist wieder überhaupt kein mm überschritten und der wird wohl auch wieder nicht von selbst raus wollen, sondern erst nach Einleitung kommen. Anscheinend widerspricht meine Anatomie allen Regeln.

    Choco27 (39+6) mit Minnie Mouse (2,5 J.)

    Guten Morgen
    Mein erstes kind rutschte erst unter den Wehen ins Becken. Dennoch ging die Geburt lediglich 1,5 stunden
    LG

    Meine Tochter lag am Tag vor der Geburt noch nicht tief im Becken, genau genommen lag sie in Beckenendlage. Am nächsten Tag, um 06:20, hat sie sich gedreht, die Fruchtblase gleich mitgerissen und um 07:20 haben wir gekuschelt. Wir haben es gerade noch rechtzeitig ins Krankenhaus geschafft ☺️ ich weiß nicht mal, wer mir die Hose ausgezogen hat 😉

    Mein kleiner lag ab der 29/30 ssw ca. schön tief im Becken, und habe innerhalb von 3 h entbunden. Ob’s daran lag 🤷🏼‍♀️ Keine Ahnung 😂

Top Diskussionen anzeigen