Hypnobirthing Buch

    • (1) 13.09.19 - 08:30

      Hallo liebe werdende Mamis & Mamis,

      habt ihr Bücher zum Thema Hypnobirthing gelesen?
      Gibt es vielleicht Mamis die sagen, dass ihnen ein Buch zum Thema sehr geholfen hat?
      Bin am gucken was ich mir für ein Buch zu dem Thema hole, also wenn ihr Empfehlungen habt gerne raus damit :-)

      Liebe Grüße und alles Gute #klee,
      Fro 25+4

      • (2) 13.09.19 - 09:09

        Hallo,
        Ja, ich habe das Buch ”Hypnobirthing“ gelesen und muss wirklich sagen, ich bin froh darüber. Es hat tatsächlich sehr geholfen! Ich hatte zwar bei Weitem keine schmerzfreie Geburt oder auch nur etwas in der Nähe, aber es hat mir ermöglicht, mich mit der Geburt ganz angstfrei auseinanderzusetzen, Vertrauen in meinen Körper und mein Baby zu haben und auch die Entspannungstechniken fand ich äußerst hilfreich, um während der Geburt nicht die Nerven zu verlieren. Ich bin dadurch mit positiven Gefühlen in die Geburt hineingegangen allein dafür sollte man es schon gelesen haben!
        Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich keinen Kurs dazu gemacht habe. Ich denke, vielleicht hätten die Methoden so mehr Wirkung entfaltet.
        Also, ich kann es Dir nur ans Herz legen. Such Dir ruhig das heraus, was Dir sinnvoll und hilfreich erscheint.
        Alles Gute und eine schöne und gesunde Rest-Ss! :-)

        (3) 14.09.19 - 14:56

        Hi,
        ich bin zwar keine Mama sondern ein Papa, aber das ist sicher nicht so schlimm. ;-)
        Meine Frau hat insgesamt drei Kinder zur Welt gebracht. Bei den letzten zwei Schwangerschaften hat sie sich zusätzlich zur Schwangerschaftsakupunktur noch mit Hypnobirthing beschäftigt. Sie hatte sich zuerst das Buch von Marie F. Mongan besorgt und ausgiebig studiert.

        Später hat sie noch einen Online-Kurs gebucht. Der war sehr gut und es war äußerst praktisch, dass ich ihn als Vater auch anschauen und anwenden konnte. Beim Hypnobirthing spielt der Partner auch eine wichtige Rolle. :-)
        Im Endeffekt geht es ja darum, dass Du Deinem Körper und dessen Leistungsfähigkeit vertraust. Mit Vertrauen hast Du weniger Angst und verkrampfst nicht so schnell.

        Die letzten zwei Geburten verliefen tatsächlich relativ "entspannt". Ob das jetzt mit den Kenntnissen aus dem Bereich Hypnobirthing zusammenhängt kann ich nicht sagen. Ich persönlich habe aber festgestellt, dass meine Frau während der Geburt einen selbstbewussten und gelassenen Eindruck gemacht hat.

        Ich habe unter anderem zu dem Thema Hypnobirthing einen Artikel geschrieben. Falls er Dich interessiert: https://www.schwangerschaft-infos.de/hypnobirthing-erfahrungen-was-muss-ich-wissen/

        Dort findest Du auch den Online-Kurs, den meine Frau gebucht hatte.

        LG
        Thilo

      (5) 16.09.19 - 13:39

      Hey :) Ich habe ebenfalls das Buch von Marie F. Morgan gelesen und mir hat es leider nicht ganz "gereicht", daher gehe ich noch zusätzlich zu einem Hypnobirthing-Crash-Kurs und bin schon sehr gespannt drauf. Aber egal, ob ohne oder mit Kurs, ich kann das Buch in jedem Falle empfehlen.

      Dir eine schöne Restschwangerschaft :-)

      • (6) 07.10.19 - 14:44

        Danke Kati!

        Ich habe mir ein Buch über die Geburt allgemein bestellt. Geschrieben von einer Hebamme. Besuche keinen Vorbereitungskurs, fühle mich aber dennoch mittlerweile gut informiert und entspannt. Das Buch über Hypnobirthing werde ich trotzdem noch lesen. Zeit habe ich und falsch kann es nicht sein.
        Viel Spaß bei deinem Kurs! Wann gehts denn los?
        Wünsche dir auch noch eine schöne Restschwangerschaft! :-)

        • (7) 09.10.19 - 14:25

          Das ist schön :-) Die ersten 3 Stunden haben wir hinter uns und viel gelernt. U. A. wann man welche Atmungen macht. Zwei Termine haben wir noch und ich finde es hat sich schon jetzt gelohnt. Ich hoffe wir beide können das Gelesene und Geübte gut anwenden unter der Geburt. Vielleicht liest man ja sogar hier bei den Geburtsberichten voneinander, wenn es so weit ist :-)

Top Diskussionen anzeigen