Vollnarkose oder wieder Spinal?

    • (1) 02.11.19 - 11:58

      Hallo ihr lieben ,

      Wir sind mit dem 4. Und letzten Wunder schwanger und obwohl ich noch Zeit habe und die Klinik mir "eigentlich" grünes Licht einer spontan Geburt gegeben hat kommt nun der Gedanke was wenn nicht.

      Ich hatte 2 KS , beim ersten lief alles so wie es sollte , mir würde was gegen Übelkeit gespritzt während der op aber das hat mich nicht weiter interessiert mir ging es danach gut. was mich nur etwas aufgeregt hatte war dieses warten im aufwachraum (bis ich meine Zehen wieder bewegen konnte) dies dauerte dann ca. 1 Stunde bis ich endlich mein Baby sehen durfte.

      Beim 2 lief eigentlich auch alles glatt, das Mittel gegen Übelkeit wurde wieder gespritzt nur dieses mal war was anders. Ich musste natürlich wieder warten (das Spiel mit den Zehen) und als ich auf meinem Zimmer war ging garnix. Wäre ich alleine gewesen , ich hätte mich nicht um mein baby kümmern können. Ich war so im Delirium. Kurz wach , wieder eingepennt , nichts essen können, kein Baby anlegen etc. Bis abends um 22 Uhr war ich wie tot! Und der KS war um 11 morgens.Dieses Mittel gegen Übelkeit hat mir anscheinend so den Rest gegeben.... es war schrecklich.

      Nun bin ich am überlegen mir falls es so kommen sollte , eine Vollnarkose verpassen zu lassen. Ja ich weiß das warten im Aufwachraum wird das selbe Spiel sein oder doch nicht ? Wie sind eure Erfahrungen? Oder soll ich lieber doch nochmal das Risiko eingehen mit der Spinale oder PDA (ich glaube es war PDA ?) Habe jedoch gehört das man bei Vollnarkose nicht stillen darf? Richtig?

      Wer hat Erfahrungswerte und kann berichten oder hatte gar beides (kein NotKS dass ist ja in der Situation glaube ich was anderes) ?

      Lg Andrea

      • Hattest du die beiden Ks in demselben Krankenhaus? Ich hatte 3 Ks, die zwei letzten in demselben Krankenhaus. Alle mit Spinale.

        Das Gefühl beim 1.Ks war so wie du es beschreibst. Man spürt untenrum nichts mehr und wartet dann bis man seine Zehen wieder bewegen kann. Mir war nicht nur übel, der Kreislauf ist mir komplett flöten gegangen und ich hab gemerkt wie mir die Lichter ausgingen bis man mir Adrenalin gespritzt hat.
        Bei den anderen Kaiserschnitten habe ich die ganze Zeit meine Beine gespürt und eine angenehme Wärme. Übel war mir auch, hab ein Medikament bekommen und dann war gut.
        Der Grund für die Unterschiede ist das Medikament was bei der Spinale benutzt wird. Vielleicht suchst du dir ein Krankenhaus in dem mehr Schmerzmittel als Betäubungsmittel benutzt werden. Außerdem war ich überhaupt nicht im Aufwachraum bei den letzten beiden; ich wurde im Kreißsaal überwacht und hatte bereits im Op mein Baby auf die Brust bekommen, wo es die ganze Zeit blieb.
        Fit war ich nach den letzten Ks auch sehr schnell, bin noch am selben Tag aufgestanden und konnte mein Baby selber versorgen.

        • Ja ich war bei beiden KS im selben KH .... ach man ich wäre froh gewesen mein Baby direkt haben zu dürfen :-( da hattest du echt Glück. Dieses mal wird es ein anderes KH da mein altes keine spontan Geburt durchführen möchte. Werde mich da beim Geburtsgespräch informieren wie das ist beim Kaiserschnitt ob ich mein Baby direkt haben darf. Das wäre ein Traum

      Ich hatte beim 1. Eine vollnarkose und beim 2. Eine spinale. Ich würde immer die spinale bevorzugen.
      Mein Mann durfte bei der spinalen dabei sein und ich hab mein Baby auch gleich gesehen/ in den arm bekommen.
      Nach ein paar Minuten kam er aber mit meinem Mann in den Kreissaal weil es im Op saal so kalt war.
      Nach dem zu nähen kam ich mit in den kreissaal und etwas später aufs Zimmer.
      Die Schmerzen sind mit der spinalen auch nicht so schlimm.
      Ich bin nach der vollnarkose aufgewacht und hatte so höllische Schmerzen, nach der spinalen kommt das Gefühl und somit auch die Schmerzen ja erst nach und nach.
      Aufgestanden bin ich bei der spinalen am gleichen Tag und hab ab da auch mein Baby selber versorgt.

    Hallo,

    Ich hatte 4 KS.
    Nr. 1 sekundär und in Vollnarkose, da die aufgespritzte PDA nicht optimal saß und genau das Schnittgebiet nicht betäubt war. 😖 Nr. 2 + 3 sekundär mit aufgespritzter PDA und wach. Nr. 4 primär mit Spinaler und wach.
    Das mit dem Aufwachraum praktiziert hier in der Umgebung schon lange kein KH mehr und kenne ich gar nicht.

    Ich würde jederzeit wieder die Spinale wählen.
    Die Vollnarkose war ok und wurde auch echt kurz gehalten, war insgesamt nur 45 Minuten im Op. Ich hab die Narkose bestens vertragen und war sofort wieder klar nach Ausleitung. Durfte anschließend auch gleich im Kreißsaal nackt kuscheln mit Söhnchen. Aber irgendwie fehlt was, der spannende Moment bis das Kind da ist, der erste Schrei, das erste Anfassen,...
    Bei den anderen drei war ich eben voll da und hab die Kids noch im OP, 5 Minuten nach Geburt, nackt auf meine nackte Brust bekommen. #verliebt Sie sind erst mit meinem Mann und Hebi in den Kreißsaal voraus als ich abgekabelt und alles verbunden wurde. Danach war ich auch sofort wieder bei den Kindern im Kreißsaal zum Kuscheln.

    Lange Rede kurzer Sinn, ich würde im Falle des Falles die Spinale wählen und beim Planungsgespräch explizit vermerken lassen, daß du großen Wert auf direktes Bonding noch IM Op legst.

    Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen