Wochenfluss Probleme

Hey ihr lieben,

Ich hätte mal ne Frage.
Ich habe am 4.11. per Kaiserschnitt entbunden. Mein Wochenfluss war am Anfang recht stark, und wurde dann immer weniger, sodass ich einen Tag mal nur am Abend Blutungen hatte.
Am Samstag (5 Tag) hörte abends die Blutung auf. Und blieb den kompletten Sonntag weg und auch bis heute Mittag war sie weg.
Ich habe den Bauch massiert, auf dem bauch geschlafen, mich viel bewegt etc. Aber nichts half. Also bin ich heute Vormittag zur gyn.

Sie machte Ultraschall und meinte das sich etwas Blut bei der Narbe unten gestaut hat, aber im großen und ganzen ist es nicht all zu viel und auch in Ordnung.
Sie versuchte dann mit einem Stäbchen meinen Gebärmutterhals etwas zu öffnen (*autsch tat das weh*). Zusätzlich bekam ich eine Cytotec (6-eckige Tablette) zur oralen Einnahme.
Die nahm ich zuhause dann ein und schon 1 Stunde später bekam ich Blutungen und es zieht kräftig in der Gebärmutter.

Und frage ich mich ob die 1 Tablette ausreicht.
Ich habe Angst, dass sobald die Wirkung der Tablette aufhört, sich mein Gebärmutterhals wieder verschließt und der wochenfluss wieder nicht weiter geht.

Die Ärztin gab mir die 1 Tablette und meinte ich solle nächste Woche Montag wieder zur Kontrolle vorbei kommen.

Kennt sich wer mit Cytotec aus und weiss wie lange ca so 1 Tablette wirkt?

1

Moin, ich hatte Wochenflussstau nach Spontangeburt. Bei mir wurde das Blut mit Katheter abgelassen und direkt danach kontrolliert, es war alles raus.

Bekam auch 2 Cytotec, die haben aber gar nicht gewirkt. Hatte kein Bauchziehen o.ä.
Oder es lag dran, dass das Blut schon draußen war #kratz

LG Nele
Mit Junge (12) und 3 Mädchen (8, 21 Monate und 1 Monat)