Wunsch -KS nach 3 Spontangeburten?

Hallo ihr Lieben,

ich habe 3 Kinder spontan, ohne Schmerzmittel und zwei davon im Geburtshaus geboren, es ging immer ziemlich zügig und komplikationslos, es waren (zumindest 2 davon) wirklich traumhafte Geburten an die ich mich gern erinnere... Bei der letzten Geburt vor knapp 5 Jahren brauchte das Baby durch seinen dicken Brummschädel etwas länger durch den Geburtskanal und Presswehen hatte ich wesentlich länger als bei den beiden vorherigen Geburten, dies brachte mir eine leichte Senkung die jetzt nicht dramatisch ist aber ich merke es halt immer mal.

Nun bin ich wieder schwanger und wollte eigentlich eine Hausgeburt, habe auch schon eine Hebamme die mich begleiten wird, allerdings kommt mir nun immer mehr der Gedanke ob es nicht vielleicht für meinen Beckenboden günstiger wäre einen KS durchführen zu lassen 🤷‍♀️. Ich war immer sehr froh das ich keinen gebraucht habe aber diesmal hab ich etwas Angst ob mein Beckenboden das noch so mir nichts dir nichts mitmacht oder ich danach Probleme habe, bin halt mit (zur Geburt) 38 Jahren auch nicht mehr taufrisch und mein Beckenboden offensichtlich auch nicht.

War jemand in einer ähnlichen Situation? Und wie ist die Entscheidung ausgefallen? Ich könnte gut und gern auf einen KS verzichten und habe auch echt mega Schiss davor aber eh ich mir nachher mit ner raushängenden Gebärmutter die Hose bepiesel würde ich es vielleicht doch in Betracht ziehen 😫

Erfahrung hab ich keine. Würde aber genau das mit Hebamme und Frauenärztin besprechen :)

Trainierst du denn deinen Beckenboden regelmäßig? Ich mache das tatsächlich seit der Rückbildung und merke, dass das echt gut tut. Täglich morgens und abends beim Zähne putzen 3 kleine Übungen und einmal die Woche beim Kanga so richtig.

Beim Pipimachen nicht „drücken“, beim Husten und Niesen zur Seite schauen.

Natürlich hat deiner schon ordentlich was mitgemacht. Rein vom Gefühl her würde ich aber sagen, dass ein trainierter Beckenboden auch die 4. Geburt noch schafft ;)

Also trainieren tu ich auch, tatsächlich auch täglich, ich hab auch keine Beschwerden aber eben doch ne bekannte Senkung... Eine leichte. Ich werd das auf jeden Fall mal ansprechen, das hatte ich eh vor. Danke für deine Meinung ☺️

Meines Wissens nach ist die Schwangerschaft die größte Belastung für den Beckenboden, nicht die Geburt. Habe ich so schon von Hebammen als auch von ärztlicher Seite aus gehört.
Besprich es am besten mit FA und Hebamme und entscheide dann.

Huhu. Ich habe 3 Kinder mit Einleitung spontan entbunden. Bei der 4ten habe ich gesagt ich möchte einen Kaiserschnitt. Das KH in dem ich alle 4 bekommen habe, ist dafür bekannt eine sehr geringe Kaiserschnittrate zu haben. Sie wollten es mir ausreden und mich zu einer erneuten Einleitung überreden. Ich habe gesagt ich lasse es nur noch per Kaiserschnitt machen ansonsten gehe ich in eine andere Klinik. Daraufhin bekam ich den Ter

min für den Kaiserschnitt. Sorry zu früh abgeschickt. ☺️Lg und alles Gute. 🍀