Alleine im Krankenhaus...

Hallo,
Ich muss mich mal ein bisschen auskotzen.
Ich bin heute et+9 und seit gestern zur Einleitung im Krankenhaus.
Leider darf mein Mann aber erst rein wenn die Geburt losgeht und muss dann 2, 3 Stunden nach der Geburt wieder gehen...
Ich bin extrem traurig deswegen und muss leider auch viel weinen. Ich fühle mich total allein und die Vorfreude aufs Baby ist grade leider praktisch null...
Ich schaffe es einfach nicht was positives zu sehen grade und vermisse die Unterstützung von meinem Mann extrem...

Das kann ich so verstehen.... es tut mir so leid 😘

Oh Mensch ja, das ist so ein Mist.
Wir haben gestern per Notkaiserschnitt entbunden und mein Mann durfte zum Glück dabei sein, auch im Überwachungsraum davor.
Nun liegt die Kleine auf der Kinderintensiv und er darf sie da alleine besuchen, wenn ich nicht dort bin, aber mich auf der Wochenbettstation nicht.
Sobald sie nun aber zu mir kommt darf er sie gar nicht mehr sehen. Wirklich seltsam. 😕

Oh 🙈 echt schrecklich gerade!

Das ist ätzend!

Ich wünsche Dir, dass es schnell geht!

Hallo, uns geht es genauso, ich bin ET+1 und gestern durfte mein Mann nicht zur Kontrolle mit und bei Geburt nur rein zur Geburt (wie definiert man das dann? Muttermund bei 3cm,4cm,5cm???)? Echt blöd, die Zeit.

Irgendwie hoffe ich jetzt auf eine schnelle Entlassung nach 3 Tagen oder so. Und Handy und Ladegerät sind wohl auch sehr wichtige Utensilien zur Zeit in der Klinik. Und WLAN!

Meine Hebamme hat versucht, das gute dran zu vermitteln, du kannst dich voll auf s Kind und das Stillen konzentrieren ohne Störung. Aber dass er nicht bei der Einleitung dabei sein darf, das ist ja wirklich nervenaufreibend.

Bleib tapfer!

Habe hier eben bei der Visite mal gefragt, was denn rein mit zur Geburt heisst. Hier wird man ab 7cm in den Kreißsaal verlegt im Außnahmefall bei Komplikationen früher. Ab dem Moment darf der Mann mit rein. Der Arzt meinte als Richtlinie, wenn klar ist, dass man den Kreißsaal nicht mehr ohne Baby verlässt.

Das ist furchtbar! Grade, wenn man wirklich starke Wehen hat! Was für ein Mist!

weiteren Kommentar laden

Habe heute Et und werde seit heute eingeleitet wegen schlechter Blutdruckwerte, noch fühle ich mich relativ gut, habe aber total Panik, dass mein Mann vielleicht nicht rechtzeitig hier sein kann und die kleine dann erst mal gar nicht sieht. Bei meiner Tochter ging es damals am Ende der ersten Einleitung recht schnell alles. Leider muss sie aufgrund von Med die ich nehmen muss auch erstmal 48Stunden auf die Kinderstation, so dass ich dann erstmal alleine ohne Kind und Besuch hier liegen werde. Aber man darf wohl zum Glück die meiste Zeit zum Kind. Ich hoffe, dass die Maus sich jetzt nicht allzu viel Zeit lässt, Wehen habe ich immer wieder welche und der Vorbefund war auch recht vielversprechend.

Ich denke an dich! Du bist nicht allein ❤️

Danke für eure lieben Worte ❤️
Am Montag Abend ist meine Fruchtblase geplatzt. Bin dann in den Kreißsaal zum ctg. Da würden auch die Wehen langsam mehr. War dann noch in der Wanne, wo auch immer mehr wurde. Durfte dann meinen Mann anrufen dass er kommt. Da war der Muttermund noch bei 1cm.
Nach der Geburt durften wir in ein extra Zimmer wo ein großes Bett stand. Wir konnten zu dritt kuscheln und noch ein bisschen schlafen und das 5 Stunden!!
Danach wurde festgestellt, dass ich zu viel Blut verliere und meine Gebärmutter sich wieder vergrößert. Musste dann leider direkt ausgeschabt werden. Mein Mann durfte mit unsrem Sohn im Kreißsaal bleiben. Nach 2 Stunden war ich zurück. Endgültig aufs Zimmer kam ich 10 Stunden nach der Geburt und auch da erst musste mein Mann gehen.

Ich hatte wohl auch Glück dass so wenig los war, aber die Hebammen haben wirklich alles dafür getan, damit wir lange Zeit zu dritt hatten.
Ich bin froh, dass es trotz allem so gut lief.