Ambulante Geburt was im Vorfeld beachten?

Hallo ihr Lieben,
Ich habe noch ca. 5 Wochen bis ET und so langsam mache ich mir Gedanken um die Geburt. Die Situation in den Krankenhäusern wird sich ja vermutlich so schnell noch nicht entspannen, daher überlege ich ob ich eine ambulante Geburt anstrebe - natürlich vorausgesetzt mir und dem Kleinen geht es gut. Habt ihr Tipps für mich was ich da im Vorfeld beachten muss? Bisher steht nur mit dem Kinderarzt und meiner Hebamme sprechen ob das geht (U2, Wochenbettbetreuung) auf meiner Liste. Muss man noch was klären? Freue mich auf eure Erfahrungen. 😊

Das Neugeborenenscreening fällt mir neben der u2 noch ein.

Macht das auch der Kinderarzt?

Hallo, naja im Prinzip musst du nichts großartig weiter beachten. Wegen dem Neugeborenenscreening solltest du einfach nur zwischen dem 2+3. Lebenstag zum Kinderarzt mit U2, da es zeitlich sehr wichtig ist. Lg

Ok dankeschön :)

Hallo meine liebe. Kinderarzt und hebamme sind wichtig. Manche Hebammen können die Blutabnahme machen, dann hast du bis zum 10. Lebenstag Zeit für die u2 zum Kinderarzt zu gehen. So haben wir es gemacht.
Wir hatten alle Unterlagen (geburtsurkunden, persos...) dabei, aber das Krankenhaus brauchte sie garnicht. Die wollten nur die Sicherheit mit dem kia und der hebamme.
Ich würde eine ambulante geburt jedem empfehlen, zu Hause ist es ja einfach viel schöner.

Meine Geburt ging insgesamt sehr lange und ich habe aus medizinischen Gründen eine PDA bekommen irgendwann. Nach der Geburt haben wir uns noch ein paar Stunden erholt, ich sollte duschen und zur Toilette und da das gut ging durften wir dann gehen.

Wahnsinn dass es bei dir auch bald so weit ist, ich weiß noch wie wir gemeinsam gehibbelt haben :)

Huhu! Vielen Dank für deine Antwort. Eigentlich würde ich unter normalen Umständen schon im KH bleiben, fühle mich da immer gut aufgehoben und betreut, aber wenn Mann und Kind nicht zu Besuch kommen dürfen ist das schon eine ziemlich doofe Situation. Naja wir werden sehen wie es läuft, man muss ja auch erstmal abwarten ob wir fit sind oder irgendwas gegen eine Entlassung spricht. Gesundheit geht definitiv vor.

Ja die Zeit ist jetzt echt schnell vergangen, wobei sich nun die letzen Wochen doch wieder ziehen. Ist aber ja immer so, wenn man auf was wartet, und da man ja momentan nur zu Hause rumsitzt und nix machen kann, wird das definitiv nicht besser.

Wie geht es euch denn?
LG

Wenn deine Hebamme das Neugeborenensceening (Fersenblut) macht, brauchst du dafür einen vom Arzt unterschriebenen Aufklärungsbogen. Sie dürfen das quasi nur noch im Auftrag des Arztes machen, da das als Gentest eingestuft wurde.

Liebe Grüße

Snuppy mit Babygirl (38+0)

Alles klar dankeschön :)

Bei uns würde uns das schon ausgefüllt im krankenhaus mitgegeben.

weiteren Kommentar laden