Nun steht es fest Kaiserschnitt am 06.05.2020

Jetzt muss ich mich darauf vorbereiten, dass morgen meine kleine Maus zur Welt geholt wird.

Das ist meine erste Geburt und ich hätte mir sehr eine natürliche Geburt gewünscht.

Nun muss ich mich mit dem Gedanken anfreunden, dass die kleine morgen per Kaiserschnitt geholt wird.

Einerseits freu ich mich, dass ich sie morgen kennenlernen darf andererseits hab ich Angst vor dem Eingriff.

Mein Partner darf nicht im OP dabei sein.
Wie war das bei euch?
Musstet ihr auch allein durch?

Dann hat man ja nicht einmal wen der einen ablenken kann während man bei vollem Bewusstsein aufgeschnitten wird... :(

Über liebe aufmunternde Nachrichten würde ich mich freuen.

Liebe Grüße

Wunder0520 mit babygirl SSW 39+3

1

Huhu
Also erstmal Kopf hoch. Ich hätte 2 Kaiserschnitte, im Juli den 3.

Die Anästesiepfleger und Ärzte reden eigentlich relativ viel mit einem und einer steht immer bei dir um deine Werte und das zu überwachen.

Am unangenehmsten fand ich den Druck beim spritzen der Spinalanästesie. Weh tat da nichts wirklich. Nur wie gesagt etwas unangenehm. Und wenn du danach dein Mäuschen auf deiner Brust hast, vergeht die restliche Zeit eh total schnell. Sofern sie bei dir im OP bleibt, meine beiden durften das.

Einen Tipp noch. Stehe schnellstmöglich auf und bewege dich, auch wenn die ersten Male recht unangenehm ist.

Du schaffst das.

Alles gute
Jessi mit Krümel 27+2

2

Mir geht’s genauso. Bekommen am 29.5. unser erstes Kind auch per Kaiserschnitt und mein Mann darf auch nicht dabei sein. Ich könnte einfach nur heulen wenn ich daran denke. Man malt sich monatelang was anderes aus und nun das. Aber es lässt sich leider nicht ändern.... wir bekommen das schon irgendwie hin :)
Ich drück dir die Daumen das alles super läuft und du dich schnell erholst.

3

Das ist blöd ist es wegen corna das er kicht dabei sein darf oder generell? Bei mir wsr mein mann beide male dabei und habe mir gabz bewusst kliniken gesucht wo er mit darf! Für mich wäre das beim 1. Kind kicht tragbar gewesen ich hab davir schon rotz und wasser geheult weils alles aufeinmal so flott ging wäre er nichr da gewesen hatte ich be vollnarkose verlangt wsr aber wcht nicjt soooo schlimm

ABER beim 2 war ich sp beschäftigt und die schwesteen haben rum gealbert ganz locker das icj meinen mann sogar fast vergessen hab 😅

Doe Vorbereitungen sind eher so lala lateter legen war widerlich auch die betäubung bein 1.kind war nicjt toll ( 2. Ssr kaum merkbar) war aber unter dem Kaiserschnitt ansich wirklich slles klasse hatte keine Probleme waren alle netz und ging suoer schnell ! Ich habe beide kindern sofort kurz bekommen bis wor fast fertig mit zu nähen waren erst dann sind soe los ( bei meiner Tochter kürzer soe hatte durch früchen anpassungsstörung und probleme mit der atmung) mein mann war immer dabei ...

Also es ist wirklich nicht so mega schlimm auch das schneiden und alles war nicjt zu merken oder zu hören klar es ruckelt und sie quatschen und drucken3 überall rum aber wenn du ne top hebamme jnd Schwestern da hast ist das alöes kein Problem!

Ich drücke dir die daumen für morgen und das ihr wohlauf seid
Alle alles liebe

4

Ich hatte letzte Woche bei 36+0 nach Plazenta Lösung ne Not sectio. Mein Mann durfte mit in op. Zum Glück war er schnell von Arbeit da den es ging alles sehr schnell. Ich bin froh das er dabei war ohne ihn, ich weiß nicht was ich gemacht hätte . Zumal der kleine direkt Weg kam bei schlimmen Anpassungstörungen und seitdem auf der neo liegt. Mein Mann hat ihn quasi nur durch den Brutkasten bis jetzt einmal gesehen . Das finde ich auch total schlimm . Das nicht mal die Papas in solchen Situationen zum Baby dürfen . Ich weine täglich hier im KH. Mir geht es zum Glück super ..bin direkt den nächsten Tag aufgestanden und zum kleinen auf die Station. Hab mich gezwungen. Er macht sich auch super und ich hoffe das wir nicht mehr ewig hier sein müssen. Alles gute für dich.