Zweiter Kaiserschnitt "einfacher"? Mit Antwortmöglichkeiten đŸ€Ł

Hat wohl nicht geklappt, also hier nochmal:

Hallo MĂ€dels!

Ich hab jetzt schon mehrmals gehört, dass der zweite Kaiserschnitt weniger schmerzhaft ist und man schneller wieder fit ist. Die Frage richtet sich an alle, die (mindestens) 2 Ks hatten, die normal verlaufen sind, also ohne zusÀtzliche Komplikationen. Könnt ihr das bestÀtigen oder gab es kaum Unterschied?

Danke fĂŒrs Mitmachen und alles Liebe
Anja, mit 👧 14 Monate, KĂ€mpferWunderWuzel đŸ€° 27ssw und ⭐⭐

Zweiter Kaiserschnitt einfacher /weniger schmerzhaft?

1

Hallo,

Ich hatte am 7.07. meinen 2ten KS nach fehlgeschlagender Einleitung, geplant. ET+12

(1 Ks 2011,eillig unter der Geburt)

Ich fand diesen KS wirklich viel angenehmer von der DurchfĂŒhrung bis hin zum Schmerz danach.
Zum einen natĂŒrlich, da man ungefĂ€hr wusste was auf einen zukommt, natĂŒrlich war die Angst trotzdem ein treuer Begleiter.

Im Anschluss waren die Schmerzen nicht so schlimm wie beim ersten Mal , bekamm echt gute Medikamente. Bei diesem wurde ich nach 7 Std schon mobilisiert ,weil ich drauf bestanden habe. ( 2ter KS erst 24 std spÀter,Kreislauf sehr schwach aufgrunddessen)

Die ersten 3 Tage traten beim Stillen zwar echt gemeine Nachwehen auf aber nicht direkt in Verbindung mit dem KS und auch heute 5 Tage danach sind die Schmerzen total aushaltbar, ab und an gibt's nochmal ne Ibo und seit 2 Tagen bin ich auch schon Zuhause.

LG Minimie-on-board

2

Achso Antwortmöglichkeiten zu Deiner Umfrage hab ich wieder nicht gefunden 😉

3

Hi, die Antwortmöglichkeiten sind leider nicht vorhanden.

Mein erstes Kind war ein Not-KS. Mir ging es körperlich und psychisch noch lange sehr schlecht danach.

Zweites Kind war ein Wunsch-KS. Ich wollte mir dir Quallen der Geburt nicht nochmal antun. Hatte Angst, dass es wieder mit Not-KS enden wĂŒrde. War ne gute Entscheidung. Hatte nĂ€mlich eine unerkannte beginnende Uterusruptur. Wurde wĂ€hrend des KS festgestellt.

Psychisch ging es mir danach blendend, da ich ja bereits wusste was auf mich zu kommt. Hatte mich im Vorfeld mit den Ärzten und der Hebamme beraten.

Körperlich naja. Ich wĂŒrd sagen teils/teils. Am nĂ€chsten Tag bin ich bereits aufgestanden und rumgelaufen. Habe das Baby und mich komplett selbst versorgt. Am zweiten Tag hab ich das Baby mir ins Tuch gewickelt und bin so ĂŒber die Wöchnerinnenstation spaziert. Beim Laufen waren die Schmerzen viel ertrĂ€glicher.
Die Schmerzen waren natĂŒrlich dennoch da, vor allem als ich lag.
Die Nachwehen beim 2 Kind waren fĂŒr mich die persönlich die Hölle. Habe oft Schmerzmittel nehmen mĂŒssen. Hatte das GefĂŒhl, da kommt noch ein drittes hinterher. Wegen dem KS hatte ich auch sehr starke BlĂ€hungen, dadurch hatte ich noch mehr Schmerzen in der Naht, weil der Bauch so aufgeblĂ€ht war.

Es wurde aber von Tag zu Tag besser. Ich hab mich dennoch körperlich fit und besser gefĂŒhlt als nach dem ersten KS. Da hat nĂ€mlich die Psyche auch einiges dazu beigetragen 😕.
Beim 2 Kind, war ich nach einer Woche bereits mit dem Großen und dem Baby im Tuch auf dem Spielplatz. Nach nicht mal 2 Wochen, Kleinigkeiten einkaufen.

Wie gesagt, bei mir hat die Psyche viel ausgemacht.
Ist und kann natĂŒrlich bei jeder anderen anders sein.🙂

Hoffe ich konnte einweng mit meinen Erfahrungen helfen😃.

Viele GrĂŒĂŸe

4

Mein 1.Ks war ein ein Notfall Ks nach der Einleitung,da die Herztöne von meinem Sohn abgefallen sind (musste Gott sei Dank nicht intubiert werden).körperlich ging es mir gut,obwohl das erste Mal aufstehen natĂŒrlich sehr schmerzhaft war,psychisch dafĂŒr gar nicht,aber es ist auch sehr viel schief im Krh gelaufen.Bin nach 3 Tage ohne Schmerzmittel (auch ohne Tabletten)ausgekommen.
Der 2.Ks war ein geplanter Ks,psychisch ging es mir viel viel besser,aber körperlich...🙈ich hatte solche schlimme Nachwehen,dass die Infusionen nicht viel gebracht haben.(bei der 1.Ss hatte ich ĂŒberhaupt keine Nachwehen oder zumindest nicht gespĂŒrt)
Was die Ks Narbe angeht,es ging, Aufstehen war auch schmerzhaft, aber gar nichts im Vergleich zu Nachwehen..die mĂŒssen aber bei dir nicht so schmerzhaft sein,ist bei jedem unterschiedlich. Diesmal musste ich etwas lĂ€nger die Schmezmittel nehmen..jetzt aber nach fast 4 Wochen habe ich ĂŒberhaupt keine Schmerzen mehr, hatte aber nach 1 Woche Wochenflussstau und musste öfters mal zum Gyn🙈

5

Zwischenfrage von mir: Heißt es nicht, nach der zweiten Geburt sind die Nachwehen grundsĂ€tzlich heftiger? Egal ob Kaiserschnitt oder natĂŒrliche Geburt?

6

Hallo nun kann ich auch berichten.
Habe gestern meinen Kaiserschnitt bekommen und mir geht es blendend. Ich habe nicht so viele Schmerzen wie beim 1. Kaiserschnitt und komischerweise sind auch die Nachwehen nicht so heftig.
Also ich kann es so bestÀtigen

LG

7

Gut zu wissen und Gratulation! 😊

8

Hallo! Bei mir waren aus medizinischen GrĂŒnden beide KS geplant.
Mein zweiter war leider doppelt so schlimm. Konnte nach einer Woche noch keine 100m laufen ohne in TrÀnen auszubrechen.
Die ersten 3 Tage konnte ich fast nichts selbst machen. Das Wickeln musste ich unterbrechen wegen der Schmerzen.
Aktuell bin ich wieder schwanger und hoffe so sehr, dass ich spontan entbinden darf.
Aber ich muss nicht die Regel sein...war aber nun mal bei mir so...