Meditation

Gestern hab ich vorm Schlafengehen noch eine Trance versucht, aber am Ende abgebrochen. Ich habe schon als Kind, und auch noch als Erwachsener Fieberträume gehabt - die waren immer sehr unheimlich, da sie so "körperlich" waren, also ich mich zum Einen nach dem Traum noch sehr gut daran erinnern konnte, und aber auch teilweise in dem Gefühl, das mir der Traum gegeben hat, drinnen gehangen habe - zum Beispiel habe ich einmal geträumt, dass ich, statt im Bett mit Bettdecke und Kissen, in Harz oder etwas ähnlich dickflüssigem liege. Das Gefühl hatte ich noch sehr deutlich nach dem Aufstehen.
10 Minuten nach Start der Meditation hatte ich irgendwie einen Flashback in einen dieser Träume. Auf jeden Fall hat es sich so angefühlt und es war mir dann so unheimlich, dass ich die Meditation kurz danach beendet habe. Positiv daran ist, dass das vermutlich ein recht sicheres Zeichen war, dass ich gut in die Trance gekommen bin, aber ich will mich darin ja wohl fühlen, statt Beklemmungen haben...
Hat jemand schon was ähnliches gehabt und kann mir etwas raten? Kann es an der Meditation selbst liegen, also sollte ich dann lieber eine andere versuchen?

1

Wenn Du jemand bist, der von Natur aus gerne Kontrolle behält und auch das Gefühl betrunken zu sein nicht wirklich genießen kannst - bist Du in der Tat kein Typ für Meditation und bewirkst damit das Gegenteil. Das ist ein bekanntes Phänomen und es wurde mir von Psychologen in der Reha erklärt als ich da als Arzt meine Rotation hatte. Ein Patient hat mit Panikattacke auf die Therapiesitzung reagiert.

Er meinte in dem Falle eignen sich Miskelentspannung nach Jakobson und andere Entspannungsverfahren, wo der Kandidat die Augen offen behält und je nach Schweregrad des Kontrolle-behalten-Müssen’s ggf. auch auf dem Stuhl sitzen bleibt und gar nicht erst hinlegt.

Also schau doch mal ob Du was wie Muskelentspannung nach Jakobson als YouTube-Anleitung etc findest. Oder die HypnoBirthing Atemübungen auf Peziball zur Entspannung machen.

2

Danke, das werd ich ausprobieren und mich mal rantasten. Das mit dem Alkohol hab ich mich nie gefragt - oft war ich zumindest nie betrunken und gut fand ichs nie (war der Meinung, dass das normal ist...).