Internationale Geburtsurkunde ausreichend?

Hallo liebe Mamis!
Da ihr bestimmt schon die ganze Bürokratie um die Geburt herum geschafft habt, hoffe ich dringend auf eure Hilfe.

Ich bin in Polen geboren und 1989 mit knapp 2 Jahren nach Deutschland gekommen. Ich hatte bereits Schwierigkeiten mit meiner alten, gekürzten Urkunde und deren Übersetzung.

Nun bin ich gerade in Polen und möchte mir eine neue Abschrift besorgen, damit ich das parat habe, wenn mein Kind im Februar kommt. Reicht mir hier die internationale Geburtsurkunde (diese ist auf jeden Fall eine kürzere Variante) oder benötige ich eine vollständige Geburtsurkunde, die ich in Deutschland übersetzen lassen muss?

Danke schon einmal!

1

Also eine Freundin von mir die letztes Jahr entbunden hat musste die originalurkunde hier in Deutschland übersetzten lassen.
Vielleicht fragst du aber mal beim zuständigen Amt nach, denn ich habe irgendwie das Gefühl da kocht eh jeder seine eigene Suppe

2

Ich würde beim zuständigen Standesamt nachfragen. Wir hatten ähnliche Probleme, konnten sie aber recht unbürokratisch lösen, weil wir damals auf dem Dorf lebten und der entsprechende Standesbeamte mit der Thematik vertraut war und unsere Familie schon lange Jahre kannte - da hat er die Urkunden so durchgewunken. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, da in eine komplette, übersetzte Abschrift zu investieren (über das polnische Konsulat geht das mit Sicherheit auch, aufgrund eines Abkommens dürfen sich die meisten europäischen Standesämter untereinander Personenstandsurkunden schicken). Dann hat man nicht jedes Mal Diskussionen.

3

Hallo!
Ich bin in Frankreich geboren. Unserem Amt also hier in Deutschland hat die internationale Geburtsurkunde gereicht. Konnte sie im Internet beantragen, aber wenn du schon vor Ort bist ist es auch gut.
Auf der Rückseite der internationalen Geburtsurkunde steht quasi alles in mehreren Sprachen übersetzt. Da müsste eigentlich reichen