Dammnaht oder Beckenboden

Hallo ihr Lieben,
die Geburt meines Sohnes ist schon ein halbes Jahr her. Trotzdem habe ich besonders am Ende des Tages noch ein Druckgefühl am Scheidenausgang. Ich frage mich nun, ob das noch die Dammnaht sein kann oder auf eine Beckenbodenschwäche hinweisen könnte. Mit Blasenschwäche habe ich keine Probleme. Wie war/ist es bei euch mit der Naht? Hatte einen Riss zweiten Grades.
LG

1

Hi,
wenn das am Ende des Tages zunimmt, spricht das sehr für den Beckenboden. Der Muskel ist noch schwach und tut sich am Ende des Tages schwerer. Ähnlich, wenn du den ganzen Tag spazieren gerne würdest. In der Früh sind die Beine fit, abends eher schwer. Geht mir übrigens oft genauso, hatte auch einen Dammriss 2. Grades. Mit Blasenschwäche habe ich eigentlich auch keinerlei Probleme. Bemühe mich regelmäßig Übungen zu machen..

2

Wie lange ist deine Geburt her und stillst du noch?

3

Knapp ein Jahr.. Hätte definitiv mehr trainieren müssen, ist aber definitiv tausend mal besser als so mit 5-6 Monaten. Ich stille weiterhin aber nur zum Frühstück

weiteren Kommentar laden