Die friedliche Geburt-Wochenbett

Hallo meine lieben,

Kennt jemand den Podcast "Die friedliche Geburt "?
Mir geht es speziell um die Folge übers Wochenbett.

Sie erklärt das man dieses wohl wirklich nur im Bett verbringen soll und sich komplett entspannen und umsorgen lassen soll.
Hat das von euch wirklich jemand so gemacht?
Das man sich die ersten 14 Tage vermehrt ausruht und entspannt angehen lässt, find ich ok... aber 6 Wochen lang und auch gar nichts tun klingt dich übertrieben. Hab ich auch ehrlich gesagt noch nie vorher mitbekommen das eine frische Mama 6 Wochen nicht aus dem Bett kommt.

Wie war es bei euch oder wie habt ihr das vor?

1

Ich habe mich auch ausgeruht, aber keine 6 Wochen. Ich war froh etwas raus zu kommen. Ich war auf einem Geburtstag, leider auf einer Beerdigung und einmal mit meinem Mann essen und regelmäßig Spazieren. Es war so toll, aus dem Babyalltag raus zu kommen, aber das war mein persönliches empfinden, ich glaube das muss jeder für sich selber entscheiden. Mehrfach Mamas haben sicherlich nicht die Möglichkeit ganze 6 Wochen im Bett zu liegen.

2

6 Wochen nur im Bett zu verbringen fand ich auch etwas viel. Ich hatte einen Kaiserschnitt und ich habe auch keine 6 Wochen im Bett verbracht. Natürlich ruht man sich etwas häufiger aus und verbringt mehr Zeit im Bett. Gerade wenn das Baby am Anfang mal geclustert hat, habe ich mich auch mal den ganzen Tag ins Bett gelegt und gekuschelt und gestillt. Aber wochenlang nur rumliegen wird ja auf Dauer totlangweilig.

3

Für mich wäre das nichts, ich fühle mich unwohl so lange zu liegen. Die Geburt ist bei mir jetzt 3,5 Wochen her und ich genieße es wenn der Kleine schläft auch mal mich bewegen zu können, das bedeutet auch was im Haushalt zu tun. Ich bin dann richtig motiviert und hab Spaß daran. Ich denke, man soll das tun womit man sich wohl fühlt ☺️ Den meisten Teil des Tages verbringe ich eh schon im Bett und auf der Couch, durch dieses ganze "rumhängen" tut mir schon der Rücken weh 😂

4

Okay 6 Wochen wäre wohl etwas zu lange, aber 3 Wochen hätte ich mir das auch gut vorstellen können.
Leider hatte mein Mann aber nur jeweils 1 Woche frei und beim 2. Kind war ja da schon ein Kind da, dass die Mama auch ganz oft, ab der 1. Minute zu Hause gebraucht hat, von daher wohl eher unrealistisch ;)

5

Ich würde sagen, nicht nur sehr langweilig, sondern auch ungesund.. Ein wenig sollte man den Kreislauf und die Muskeln.schon in Schwung halten, Thromboserisiko steigt doch auch, wenn man wochenlang nur herum liegt oder??

6

Das klappt evt beim 1. Kind... Aber spätestens ab Kind Nr 2 ist das nicht mehr möglich 😅

Ausruhen und langsam machen ja... Aber 6 Wochen Bett unmöglich hier mit nem teen und einer (dann) 18 monate alten Motte 😅

7

Die erste Woche habe ich mich sehr umsorgen lassen. 😂Dann habe ich aber selbst wieder gekocht etc pp.
Für meine Begriffe habe ich noch viel zu viel gesessen, anstatt zu liegen.