1 Monat nach Geburt auf einmal weinerlich und Stimmungsschwankungen

Hallo zusammen,

die Geburt unseres kleinen Schatzes ist nun 1 Monat her. Ich bin 1 Tag später schon nach Hause und hatte sehr viel Energie, die Geburt verlief ziemlich gut. Auch meine Laune war immer gut. Nun merke ich einen Monat später dass ich ziemlich weinerlich bin und ganz schöne Stimmungsschwankungen habe. Wenn ich mein Baby sehe weine ich vor Glück aber bin dabei auch irgendwie melancholisch gestimmt. Unsensible Menschen machen mich noch wütender als sonst und manchmal kriegt auch mein Mann Gemecker ab.
Kann mir jemand einen Rat geben wie ich damit umgehen kann? Ich erkenne mich selber kaum wieder.

1

Hallo!
Herzlichen Glückwunsch zum Baby!
Es dauert eine ganze Weile, bis sich der Hormonhaushalt wieder auf "normal" umgestellt hat - meistens mehrere Monate. Ich denke also, dass deine Stimmungsschwankungen völlig normal sind. Das kann man wohl einfach nur aussitzen und sich im Zweifel viel bei den Leidtragenden entschuldigen :D

2

hallo luckybutterfly,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt erstmal 🥰

dann hat wohl der babybluse eingesetzt 😊

mach dir nichts draus, dass geht vorbei, es prasselt jetzt alles auf dich ein, die ganzen Hormone 🙈

kann auch ein Lied davon singen, als mein Sohn vor 5 Monaten zur Welt kam, war ich direkt nach der Geburt sehr sehr emotional, weinerlich und zugleich ängstlich, dann aggressiv und das immer im wechsel 😅🙈

das geht wieder vorbei, hab ein wenig geduld


wünsche dir alles Gute 🙂😊

3

Aggressiv war ich auch teilweise, was eigentlich null meine Art ist. Gut zu wissen, dass das nicht nur mir so ging.