Wann habt ihr gemerkt das die Geburt los geht?

Hey ihr lieben MamisđŸ„°
Wann habt ihr gemerkt das die Geburt los geht?
Habe seit paar Tagen unregelmĂ€ĂŸige Wehen noch ist alles zu. Und habe seit tagen kein Ausfluss ist das ein Zeichen? Habt ihr auch paar tips damit die Geburt starten kann wie badewanne oder so?

1

Hey, ich hab abends gedacht ich habe Übungswehen wie die Tage davor. Der Abstand wurde dann aber sehr schnell regelmĂ€ĂŸig und beim Abstand von 5 Minuten platzte dann meine Blase. WĂŒrde nicht nochmal so lange warten und schon eher fahren. Bin im Abstand von 2 Minuten auf der Autobahn gewesen 🙈. Aber sobald die Wehen hĂ€ufiger und regelmĂ€ĂŸig werden gehts los. War am Abend davor in der Badewanne. LG

2

Und in welcher woche warst du? đŸ„°

3

Ich war am Tag der Geburt in der Klinik fĂŒr das EinleitungsgesprĂ€ch 2 Tage spĂ€ter đŸ€­ alles war geburtsreif, nur die Wehen fehlten.
Da mein erstes Kind auch eingeleitet werden musste, machte ich mir dahingehend keine Hoffnungen!

Wieder zu Hause bekam ich ca 2 Stunden spĂ€ter leichte Wehen, die sich aber fĂŒr mich nicht wie Wehen anfĂŒhlten (bei der Einleitung hatte ich sehr ĂŒble Wehen. Dieses Mal waren es wie leichte Periodenschmerzen).
Irgendwann, so 2 Stunden nach Wehenbeginn, kam mir das schon seltsam vor und ich aktivierte einen Wehentracker: sehr unregelmĂ€ĂŸig alle 15-20 Minuten.

Erst nochmal 3 Stunden spĂ€ter, also 5 Stunden nach Wehenbeginn, wurden die Wehen etwas stĂ€rker (immer noch sehr gut auszuhalten), aber Abstand plötzlich nur noch 3 Minuten. Also ab ins Auto! Dort musste ich zum ersten Mal veratmen. 2,5 Stunden spĂ€ter war mein zweiter Sohn geboren 💙 (die Wehen wurden danach natĂŒrlich noch ziemlich heftig 🙈😅)

5

In welcher woche warst du liebes?

7

41+0. Er hat sich Zeit gelassen 😊

weiteren Kommentar laden
4

meine Fruchtblase ist geplatzt. Das war ziemlich eindeutig 😅

6

😂😂 Das war tatsĂ€chlich meine grĂ¶ĂŸte Angst! Wenn das zum Beispiel beim einkaufen passiert 🙈

8

Bei mir war auch der Blasensprung. Erstes Kind aber sowas von eindeutig.
Ich wĂŒnschte es wĂŒrde wieder so beginnen. đŸ„°

Da gibt es kein herumraten ob es nun los geht. Und 14 Tage vor ET glaube ich nicht das es dann noch Tage dauern wird 😅

weiteren Kommentar laden
10

Ich habe genau bis zum ET nichts gemerkt. Hatte nie Übungs- oder Senkwehen oder sonstige Wehwechen. Genau an ET bekam ich in der Nacht wahnsinnige Bauchschmerzen und musste hĂ€ufig wegen Durchfall auf die Toilette. Da wusste ich schon, es geht los. Hatte dann noch um 9 Uhr einen Frauenarzt Termin, auf dem Ctg aber keine einzige Wehe. Als ich davon nach Hause fuhr wurde es aber immer schlimmer. Zuhause angekommen sagte ich meinem Mann, dass er bitte alles aufrĂ€umen soll und im KH schon mal anruft. Um 13 Uhr waren wir dann im KH und da nur eben die Tasche aufs Zimmer gebracht und sofort in den Kreißsaal. Um 20 Uhr an ET kam dann unser kleines Wunder auf die Welt đŸ€©

Alles Gute dir fĂŒr die bevorstehende Geburt 🍀

11

Hallo! Beim 1. Kind zuvor geburtsunreif, keine Senk- oder Übungswehen. Lediglich rĂŒckblickend betrachtet etwas RĂŒckenschmerzen an dem Tag. Nicht mal 8 Stunden nach der 1. Wehe war er da. 2 Stunden nach Wehenbeginn sind wir in die Klinik, da sie ziemlich regelmĂ€ĂŸig kamen. Da war der Muttermund auch schon 5cm offen. (39+5 SSW)
Beim 2. hatte ich immer wieder fĂŒr 1 Stunde im 2 Minuten-Takt Übungswehen. An dem Tag bevor es losging hatte ich ein paar mehr Übungswehen ĂŒber den Tag verteilt. Es ging mir aber super und ich bin auch noch mit einer Freundin spazieren gewesen und habe den Haushalt erledigt. Davor beim Arzt auch geburtsunreif, aber da er BEL war und kein Kopf drĂŒckte auch nicht verwunderlich. Am spĂ€ten Abend, ich schlief bereits, bin ich dann aufgewacht. Wie ĂŒblich „Übungswehen“- dachte ich. RegelmĂ€ĂŸig, aber sehr kurz. Und den Drang zur Toilette zu mĂŒssen. Obwohl ich von Übungswehen ausging, fing ich an Sachen zu packen und mich fertig zu machen. Nach 1 Stunde wurden sie etwas stĂ€rker, aber weiterhin nur kurz. RegelmĂ€ĂŸig alle 2,5 Minuten. Mann wach gemacht, Kinderbetreuung organisiert und losgefahren. Angekommen im KH nach 1,5 Stunden aushaltbaren Wehen Muttermund vollstĂ€ndig geöffnet, keine Zeit mehr fĂŒr den Kaiserschnitt der geplant war (wegen BEL) und so kam er nach 8 Minuten im Kreißsaal mit den FĂŒĂŸen zuerst
 Ach ja, ab dem Moment wo die Hebamme sagte der MM ist vollstĂ€ndig geöffnet wurden die Wehen sehr sehr heftig und kurz danach kamen schon die Presswehen. (39+1 laut Arztberechnung, 39+5 laut Eisprung und meiner Berechnung)
Alles Gute fĂŒr die Geburt!

12

Bei der ersten geburt hab ichs durch die geplatzte fruchtblase gemerkt. Bei der zweiten hab ich regelmĂ€ĂŸige wehen bekommen, wobei von der IntensitĂ€t hĂ€tt ich sie die ersten paar std nicht als geburtswehen gedeutet...

13

Hey ach wie aufregend!
đŸ€—
Kind 1: es ging allmĂ€hlich der schleimpfropf ab, ansonsten hab ich nichts spezifisches gespĂŒrt, bis bei 40+3 die blase in der nacht sprang. Keine wehen, einleitung, sturmwehen, und irgendwann nach 36 h notsectio.

Kind 2: letzte woche, 3 - 4 tage immer mal wieder abends leichte wehen. Hab das mit der brustwarzenmassage probiert und sie wurden dann auch immer fĂŒr eine stunde stĂ€rker.
Wurde immer um die selbe zeit um 2 wach.
Dienstag dann putzwahn, und unwohlsein. Abends wieder wehen und irgendwie wusste ich, dass es ernst wird. Eingeschlafen und um 2 wach geworden als ich spĂŒrte wie oben links die fruchtblase knackte. Mittwoch 16:01 uhr bei 39+5 war die maus dank bester hebamme der welt spontan geboren.

Dir alles gute! 🍀🍀🍀🩄

14

Darf ich fragen was es mit der Brustwarzen Massage auf sich hat? 😊

15

Am ET -2 bin ich nachts mit leichten Wehen aufgewacht,dachte es wĂ€ren wieder Übungswehen.Irgendwie war ich aber nervös und habe geduscht,da es nicht besser wurde und die Wehen aber schon alle 5min kamen,sind wir ins KH.Die Ärztin meinte noch,dass es dauern wĂŒrde und wollte mich wieder heimschicken.6h spĂ€ter war die Kleine schon da.
Ich war am Abend zuvor spazieren und hatte 2 Tage vorher das dringende BedĂŒrfnis alle VorrĂ€te aufzustocken und war sehr unruhig.Im Nachhinein betrachtet hat es sich schon da angekĂŒndigt.

17

Hallo!
Ich hatte am Vortag unregelmĂ€ĂŸige Wehen und habe gegen 18h begonnen, sie mit einer App zu tracken. Da kamen sie dann ĂŒber die nĂ€chsten Stunden ca. im 8-10 Minuten Abstand, gelegentlich hĂ€ufiger (6 Minuten), gelegentlich seltener (12-15 Minuten). Mitatmen war hilfreich, aber nicht notwendig. Da es sich nicht gesteigert hat und in der Badewanne keine nennenswerte VerĂ€nderung war, habe ich dann irgendwann aufgehört zu tracken. Vorm Schlafengehen wurden die Wehen seltener, habe eine Mexalen genommen, um halbwegs schlafen zu können und Energie zu tanken, falls es doch losgeht. In der Nacht waren sie noch unregelmĂ€ĂŸiger und ich dachte, da sei nichts. Um 7:00 in der FrĂŒh ging es plötzlich los und schon ab der dritten Wehe kamen sie stĂ€ndig im 3,5-4 Minuten Takt. Um 8:00 wurden sie beim Badewannentest zuerst schwĂ€cher, aber dann stĂ€rker. Da habe ich dann die Hebamme verstĂ€ndigt...
Irgendwann in der Nacht hatte ich wohl auch einen hohen Blasensprung, aber ich dachte, das sei nur viel Ausfluss und vielleicht der Schleimpfropf, der sich verflĂŒssigt hat. Ich hatte davor schon oft wegen einem Blasensprung ĂŒberlegt, aber in dem Moment habe ich es komischerweise nicht gecheckt und die Situation falsch eingeschĂ€tzt.
Die Badewanne beschleunigt meiner Erfahrung nach nur, wenn es bereits echte Wehen sind bzw. man schon in der aktiven Phase ist. Am Vorabend waren es vermutlich auch schon erste Eröffnungswehen, aber die Badewanne hat nichts gebracht.
Das Baby kam eine Woche vor ET. Vermutlich geholfen hat die Geburtsvorbereitung (Akupunktur, Datteln, HimbeerblĂ€ttertee, Heublumendampfbad, Epi-No). Ich war dann auch nur fĂŒnf Stunden im Kreißsaal und hatte keine Geburtsverletzungen. Außerdem war ich gedanklich bereit und hatte am Vortag alles abgeschlossen und erledigt, was ich noch erledigen wollte.
Alles Gute!