Geburt nach Absetzen der Tokolyse?

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hoffe, dass ich im richtigen Forum gelandet bin.

Momentan bin ich in der 32+2 SSW und liege seit einer Woche stationär im KH, da mein GMH nur noch 1.7 cm betrug und ich ab und zu Wehen hatte. Heute gab es wieder eine Kontrolle und nun sind es 3.9cm! Also ein guter Grund, die Tokolyse langsam auszuschleichen und mich nach Hause zu schicken.

Habe seit einer Woche, wie gesagt, intravenös Wehenhemmer, Progesteron vaginal, Magnesium und Bryophyllum bekommen.

Jetzt habe ich jedoch Angst, dass die Wehen nach Absetzen der Tokolyse wieder da sind und dieses Mal stärker und die Geburt dann losgeht. Immerhin noch zu früh mit meinen 32+2. Deshalb wollte ich nach Erfahrungen fragen.

Hattet ihr eine ähnliche „Problematik“ in der Schwangerschaft und wann ging es nach Absetzen der Tokolyse bei euch los?

Danke vielmals für eure Antworten 🥰

1

Ich war bei 33+x stationär mit ähnlichem Befund.
Entbunden habe ich bei 40+2.
Hätte ich NIE mit gerechnet, war dann auch sehr ungeduldig, aber im Endeffekt ist es das beste, was passieren konnte.

Alles Gute!