Kein Bock auf Geburt 🤦‍♀️

Hallo zusammen,

ich habe eben schon im Schwangerschaftsforum geschrienen, dass ich derzeit das Gefühl habe zu verblöden und nur Matsch im Kopf zu haben. Ich bin so müde und antriebslos, schlimm.

Ich bin jetzt in der 34. SSW und da bisher alle Kinder eher kamen, gehe ich nun auch ab Anfang Juni davon aus, dass es losgehen könnte. Jetzt zum Problem: ich hab gar kein Bock drauf. Also wirklich kein Bock, wie kein Bock auf ausgehen, Sport oder sowas. Ich möchte einfach nur meine Ruhe und die ist dann schlagartig vorbei. Außerdem habe ich auch gar keine Lust mich den Schmerzen auszusetzen, auch wenn das bei den anderen dreien wirklich nicht schlimm für mich war und ich topfit. Es nervt mich so, dass ich mir das nicht herbei sehne. Bei den anderen war die letzte Zeit immer so extrem lang, dieses Mal geht mir alles zu schnell, auch wenn ich es immernoch nicht mag schwanger zu sein 🙈 Manchmal denke ich sogar, was ich mir dabei eigentlich gedacht habe.

Also nicht falsch verstehen, das Baby war ein absolutes Wunschkind und ich habe mich riesig gefreut, aber aktuell ist da keine Vorstellung vom Nachher, weder positiv noch negativ. Kein "ohhh süß" beim Babysachen waschen oder Ultraschall. Alles so abgeklärt, hauptsache gesund und genug Klamotten.

Bitte sagt mir, dass ich nicht allein damit bin 🙈 Ich würde so gerne diese Vorfreude spüren und fühle mich so schlecht dass es nicht da ist 😭

Liebe Grüße

1

Ich weiß nicht, ob es dir weiterhilft, aber ich habe mich auch so gefühlt und es ist alles gut geworden. :)

2

Doch, tatsächlich. Eine Angst die dadurch aufkommt ist, dass es danach auch anders ist, distanziert. Das wäre schlimm. Bis das Baby da ist, versuche ich nun irgendwie mehr Kontakt herzustellen. Spätestens wenn es da ist, hoffe ich auf einen Hormonausbruch mit ganz viel Freude 🙈
Danke dir!

3

Ich habe es vor der Geburt, anders als bei meiner ersten Tochter, als eine Art „Arbeit“ gesehen, die ich verrichten musste, weil ich es mir eingebrockt habe. Die ersten 2-3 Tage waren auch recht mechanisch mit einer Menge „Was hat dich denn da geritten noch ein Kind zu kriegen?“ und ab dann war es perfekt. ☺️
Mich hat vor allem. Vor der Geburt genervt, dass die liebgewonnene Ruhe weggeht und ich keinen freien Abend mehr haben würde 🙈

weiteren Kommentar laden
5

Hi,
mir geht es ähnlich, habe tatsächlich vor 2 Stunden zu meinem Mann gesagt, dass ich gar keine Lust habe, dass der Zwerg bald auszieht.
Nicht weil ich das Kuscheln kaum erwarten kann, sondern weil ich keine Lust auf die anstrengende Geburt habe und den Schlafmangel danach, das Stillen, die Wochenblutung etc. Und das alles auch noch im Hochsommer.
Eigentlich freue ich mich sehr auf unseren kleinen Mann, aber wenn ich an das erste Jahr mit meiner Großen zurückdenke, dann frag ich mich trotzdem, was mich eigentlich geritten hat, das nochmal durchzuziehen.

Liebe Grüße

6

Ohja, genau so fühle ich mich auch. Echt verrückt, das ist mir echt neu.
Allein die Bluterei... schrecklich. Dazu immerzu wach sein, ich will doch nur schlafen und meine Ruhe 😭
Ich hoffe das wandelt sich noch, selbst kuscheln ist für mich nervig wenn es so warm ist. Man schwitzt ja eh immer so, dazu Milch, Windeln, all der Kram.
Ich hoffe echt, dass es anders wird 🙈🍀

Liebe Grüße zurück 🤗