Liebe zum 1. Kind anders nach der Geburt? Weine täglich

Hallo liebe Mädels ich weiß echt nicht wie ich mich ausdrücken soll es zerbricht mir mein Herz. Ich habe vor einer Woche entbunden wir haben unser zweites Wunder bekommen. Mein erstes Kind ist 3 Jahre alt ich war total verliebt in ihn er war meine allergrößte Liebe, er ist auch ein richtiges Mutter Kind, bis ein Tag vor der Geburt war alles traumhaft, jetzt wo wir zu Hause sind kommt er mir so fremd vor ich habe das Gefühl die Liebe ist nicht mehr so wie früher, das macht mich so traurig dass ich so fühle ich weine wirklich seit zwei Tagen möchte wieder meine Gefühle zurück, er tut mir so leid ich umarme ihn küsse ihn aber es ist einfach anders, ich hasse mich dafür und fühle mich schrecklich, können das Wochenbett Depressionen sein, nach der ersten Geburt hatte ich damals meinen Mann gehasst 😥es ist gott sei dank der wieder vergangen, bitte gibt mir Antworten, hat jemand etwas ähnliches erlebt, ich möchte die Liebe zu meinem Sohn wieder zurück

1

Ach Liebes 🤗

das sind die Hormone, die spielen nun wirklich sehr anders nach einer Geburt. Außerdem gilt deine Liebe nicht mehr nur einem Kind sondern 2 aber du liebst dein Sohn nicht weniger. Red dir das nicht ein. Ich kenn das Gefühl aber... meine 1. Tochter war damals die Nr. 1 und der totale Liebling und plötzlich kam dann mein Sohn. Es war schon anders als vorher, sie war nicht mehr nur Mittelpunkt aber ich liebte beide Kinder über alles und so wirds immer sein #herzlich
Natürlich ist es jetzt anders als vorher und das gewöhnt sich alles ein und vor allem die Hormone müssen sich wieder einpendeln aber glaube mir, du liebst dein Sohn nicht weniger. Du machst dir selbst nur Druck und Stress damit.
Hast du eine Hebamme? Dann rede mit ihr darüber ansonsten mit deinem Gyn.

Alles Liebe euch 🤗❤️

2

Vielen lieben Dank für deine Antwort, ich denke auch dass es die Hormone sind aber es macht mich trotzdem fertig, hoffentlich vergeht es so schnell wie möglich ich möchte wieder die gleichen Gefühle empfinden gegenüber mein Sohn , eine Hebamme habe ich leider nicht aber ich werde es mit meiner gyn besprechen :(

3

Ich hab erst ein Kind.

Aber mir ging es nach Geburt von Motte ähnlich mit meiner Nichte. Wir sahen uns mehrfach die Woche (sie war 1,5), ich liebe sie eigtl wirklich total. Auf einmal kam sie mir auch ganz fremd vor, es ist ein echt komisches Gefühl. Das hat aber schnell nach gelassen :)

Ich könnte mir vorstellen, dass es mir nach Geburt von Kind 2 eventuell auch so geht. Ich hoffe nicht, aber wenn überrascht es mich hoffentlich nicht so. 😅

Vermutlich evolutionär gar nicht verkehrt, damit man sich vermehrt um den Säugling kümmert, der es „nötiger“ hat. Aber bestimmt pendelt es sich schnell ein! :)

Du solltest trotzdem in jedem Fall mit deiner Hebamme sprechen!

4

Ich kann mich den anderen nur anschliessen, ich glaube das was Du da gerade empfindest ist absolut nicht unnormal. Mir ging es ähnlich.

Als mein Sohn auf die Welt gekommen ist war meine Tochter noch keine zwei Jahre alt. Sie war so klein, sooo süss, mein ein und alles. Ein kleiner Stopelhopser mit einer Löwenmähne. Hach, zum klauen einfach.

Dann kam mein Sohn.
Sie kam mir auf einmal furchtbar gross vor, nichtmehr so... niedlich. Ich hatte furchtbar Sorge nicht beiden gerecht zu werden. Sie hat natürlich (!) am Anfang keine Rücksicht darauf genommen wenn ich mich gerade um das Neugeborene kümmern musste und sie was wollte. Das war anstrengend und nicht süss.

Aber weisst Du, das hat sich recht schnell wieder gelegt. Das Familiengefüge ändert sich nunmal wenn noch ein Kind dazu kommt und jeder muss darin erstmal (wieder) seinen Platz finden.
Sobald wieder soetwas wie Routine da war, waren auch diese komischen Gefühle weg.

Ich bin sicher Du liebst Deinen Sohn nicht weniger, Deine Liebe verteilt sich jetzt anders und das braucht halt etwas Gewöhnung. Und das Du hier schreibst zeigt doch wieviel Dir an ihm liegt.
Du brauchst keine Liebe zurück, sie ist immer noch da.

Gib Dir etwas Zeit, Druck macht selten was besser, warte mal bis sich Deine Hormone wieder was eingependelt haben und Du wirst sehen das Du vermutlich dann wieder deutlich entspannter sein kannst weil einfach genug Liebe für beide Kinder da ist.