Ssw 30

Hallo, ich bin aktuell in der 30 ssw mit meinem 2. Kind.
Die Geburt meines ersten Kindes war sehr stressig und nicht leicht, hatte Depressionen konnte nicht stillen und hatte bei der Geburt sehr viel Blut verloren sodass mir Wochen danach immernoch Schwindelig war.
Jetz bekomme ich mein 2. Kind will aufjedenfall in einem anderen Krankenhaus entbinden weil, die Erfahrung mit dem ersten Krankenhaus auch nicht so toll war, die waren da leider nicht so nett und haben nicht viel geholfen.
Dazu muss ich auch sagen das bei meinem ersten Kind Stunden vor der Geburt die ganze Familie im Krankenhaus war und ich 2 Tage schlaflos war und meine wehen auch gar nicht richtig veratmen konnte als alle gingen bin ich dann zusammen gebrochen und es ging los und Stunden nach der Geburt standen alle wieder da und meinten alles besser zu wissen dem Baby das erstmal paar Stunden alt ist einfach Milch geben, einfach in den armen Kinder geben um Fotos schießen zu können. Also die reinste Katastrophe.
Bei meiner 2. Geburt will ich das so nicht haben habe auch vor niemandem zu sagen wenn es losgeht erst 1-2 Wochen danach.
Aufjedenfall möchte ich gerne Tipps wie ihr euch nach der Geburt erholt habt vor allem wenn ihr noch ein 3 jähriges kind zuhause habt.
Weil ich möchte nicht so wie bei der ersten Geburt wie ein zombie rumlaufen, weil meine Mutter mir auch andauern sagt ich soll wenn möglich die ganze Schwangerschaft nur zuhause sitzen überhaupt nicht raus gehen damit das Kind ein ruhiges Kind wird, was ich echt doof finde so, bin sowieso immer zuhause, aber muss halt auch mal raus hab ein kind welches auch bespaßt werden möchte, Aufmerksamkeit möchte, er will ja raus und spielen und ganz ehrlich ich brauche auch die frische Luft.
Auf jeden Fall hab ich es satt aus jeder Ecke einen Spruch zu hören, ich möchte mich nach dieser Geburt besser und schneller erholen als bei der ersten.
Was sind so eure Tipps dabei.
Danke im voraus.

1

Du sollst drine bleiben damit es ein ruhiges Kind wird?🤔
Das ja eine merkwürdige Aussage 🙈

Ich habe zwei kids Zuhause und bin in der 38.ssw
Natürlich gehen wir raus,spazieren, Spielplatz etc
Meine kids sind sonst Schule und Kita.

Geht dein spatz schon in die Kita?
Da hat man ja "seine ruhe" mit dem Baby.

Bearbeitet von user.
2

Unsere Tochter wird zu meinen Eltern gehen, wärend ich im Krankenhaus mit meinem Mann bin... Da mache ich mir auch keine Sorgen, dass es nicht funktioniert. Natürlich wird es dort sicher mehr Süßes oder auch mal TV geben, wie wir eigentlich als Eltern dulden aber unsere Tochter ist dort super aufgehoben und es geht ja nur um ein paar Tage und nicht Wochen.

Ansonsten ist alles klar kommuniziert, ich möchte im Krankenhaus keinen Besuch und wir melden uns sobald wir welchen zuhause empfangen möchten!!!! War beim letzten mal auch schon so.

Bei Tipps höre ich weg oder bedanke mich höflich aber setzte es dann so um wie ich/wir es für richtig halte.
Wenn es so dulli Tipps sind alla: "das Kind muss auch mal schreien"... Gibts nen Spruch zurück im Sinne von "keine Sorge, dich lassen wir auf jedenfall schreiene wenn du mal hilfe brauchst"...

Ansonsten geben mein Mann und ich eigentlich das Kind aus den Armen wenn wir es für angebracht halten... Ich denke da muss man wirklich klar und deutlich kommunizieren und sich nicht auf Diskussionen einlassen und natürlich auch selbst rational bei seiner Entscheidung bleiben...

Es gab sicher mal das ein oder andere Familienmitglied, dass sich
gefragt hat wieso wir denn die "wertvollen" Tipps nicht annehmen oder was unser Problme bzgl. Besuch ist aber da stehen wir in der Regel drüber.

3

Hallo Sedannur,

ich habe in 17 Tagen auch meinen ET und mache mir auch jetzt schon Gedanken darüber wie es sein wird mit der Familie, die ununterbrochen uns vermutlich besuchen wollen oder über die ‚unnötigen‘ Tipps, die man eh nicht umsetzen wird, weil jeder weiß für sich selber was für sein EIGENES Baby richtig/falsch ist.

AAAAAABER ich vermute, dass das bei unseren türkischen Familien einfach der ‚Standard‘ ist, auch wie blöd sich das anhört.

Ich hab der ganzen Familie extra gesagt, dass sie während der Entbindung nicht vor dem Kreißsaal stehen dürfen (war gelogen von mir 😅) da dürfte ich mir nur anhören ‚dann stehen wir draußen vor der Tür‘ 🤦🏻‍♀️ Und ganz gemein möchte ich am Ende doch nicht sein, denn es ist für beide Familienseiten das erste Enkelkind Und die Vorfreude möchte ich dene irgendwie doch nicht entnehmen. Aber sobald ich merke, es wird zu viel auf mir rumgehetzt, dann sind wir mit meinem Mann da auch knallhart.

Und dass dein Kind ruhiger wird wenn du daheim sitzt ist ein völliger Quatsch! Dem Baby geht’s gut wenn es der Mutter gut geht, auch wenn es ein Spaziergang in der frischen Luft ist!

Ich würd an deiner Stelle erst nach der Entbindung der Familie Bescheid geben und wenn die dann einen auf beleidigt tun (was nicht untypisch für unsere türkischen Familien ist 😅) sagst du einfach, dass du durch die ganzen Wehen nicht an sowas denken konntest, weder du noch dein Mann!

Ich denke, auch wenn es schwer ist, das ganze nutzlose Gerede einfach weghören ist besser für dich, einfach nicht umsetzen und Punkt. So habe ich mir das auch vorgenommen.

Meine Schwiegermutter plant jetzt schon nach ET bei uns zu schlafen, obwohl ich zig mal gesagt hab dass ich das nicht gebrauchen kann. 🤷🏻‍♀️Auch wenn’s n Kaiserschnitt wird. Ach echt schwierig….. sorry für den langen Text

Mach dir keinen großen Kopf und fühl dich ganz fest gedrückt du schaffst das locker.

LG Öznur 🌸