sehr trockene Haut und Wassergeburt?

Hallo Mädels!

Ich bin zwar nicht schwanger und werde es in Kürze auch nicht sein ;-) aber irgendwie lässt mich dieses Thema nicht los #gruebel

Und zwar habe ich sehr trockene Haut #schmoll sobald ich Wasser nur anschaue muss ich cremen #schmoll
Nicht-cremen geht gar nicht, da wird meine Haut so trocken, dass ich sogar Risse bekomme #schock
Hab für mich auch nach jahrelangem Experimentieren die richtige Creme gefunden, die prima hilft #pro

Als ich damals mit Anna schwanger war, fragte ich mich schon, ob ich mit dieser Haut überhaupt jemals eine Wassergeburt haben kann #gruebel damals habe ich mich dagegen entschieden, da ich im Falle einer Komplikation ja aus der Wanne müsste und jetzt auch weiß, dass ich dann ganz sicher KEINE Zeit habe, mich einzucremen #schwitz ;-) dieser Gedanke hat mich sehr abgeschreckt, deshalb entschied ich mich dagegen.

Jetzt frage ich mich aber - ginge es doch?
Hat von euch auch eine sehr trockene Haut und trotzdem in der Wanne entbunden?
Oder ist vllt sogar eine Hebamme da, die mir aus ihrer Erfahrung berichten kann?
Bin gespannt auf eure Antworten #danke

LG, Elke+Anna #blume die anscheinend nicht meine trockene Haut geerbt hat #schwitz #freu

1

#kratz

Hallo Elke,

wie du ja selbst sagst, hätte man kaum Zeit, sich während einer Geburt einzucremen… Ich würde denken, dass trockene Haut während einer Entbindung mein allerletztes Problem wäre, auch wenn sie reisst, ich meine, da reissen doch gerade ganz andere Sachen…

Ich habe Neurodermitis und weiß deshalb, warum du dir Gedanken über trockene Haut machst. Aber wäre die Geburt meines Sohnes nicht so rasend schnell vonstatten gegangen (keine Zeit für gar nichts gehabt), hätte ich gern in der Wanne entbunden. Und das mit der Haut wäre vermutlich sehr sekundär gewesen.

2

Creme vorher gut mit Freiöl und Bepanthem für sehr trockene Haut, dann hast du ein Schutzschild.

Viele Frauen kommen bei uns "gut geölt" an. Im Kreißsaal ans Cremen hat bei mir allerdings noch keine gedacht :-D.

LG Hebamme Nina