MUMU öffnet sich-trotz MUMU Verschluss+Cerclage, 33+5 ! Eure Meinungen

Hallo Ihr Lieben,

ich war heute beim Arzt - er ist sich nicht sicher, meint aber, der Muttermund würde beginnen sich zu öffnen.
Und das, obwohl ich einen Cerclage und einen zugenähten Muttermund habe....

Mein eigentlicher Termin zum Kaiserschnitt wäre der 27.Februar. Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob wir das noch schaffen bis dahin !

Habt Ihr da Erfahrungen ? Wenn der Muttermund sich beginnt zu öffnen, wie lange kann es dann dauern ?

Ich soll mich jetzt noch mehr schonen.
Und viel liegen.

Hab schon alles gepackt, bin gespannt, wie es jetzt weitergeht.

Nächster Termin ist erst in einer Woche....

LG
Melanie und #baby-girl Maja insinde 33+5 SSW

Hallo Melanie,

ich hatte bei meinem 3.Kind auch eine Cerclage und mußte ab der 19.Woche liegen. Mein Gebärmutterhals hatte nur noch 11mm. 4 Wochen vor Termin wurde die Cerclage entfernt und ich bin wieder voll durchgestartet. Mein Kleiner kam 6 Tage vor ET.
Das ist jedoch bei jedem anders. Ich hatte wirklich viel Glück, die Ärzte glaubten vom Anfang an nicht daran das ich das Baby lange austragen kann.

Alles Liebe,
Susi

Hallo Melanie,

eine Ferndiagnose ist bei so etwas sehr schwierig. Hat dein Arzt dazu nichts gesagt, wie lange du noch zu erwarten hast, wie weit noch stehende Portio vorhanden ist etc?!

Generell gilt, dass ab 34+0 nichts mehr unternommen werden würde, solltest du jetzt Wehen bekommen.

Übrigens: Du kannst, wenn es nicht eine Indikation dafür gibt, auch trotz Cerclage spontan entbinden. Die Cerclage wird vorher einfach entfernt.

LG Hebamme Nina

Hi
lass Dir vorsorglich - wenn noch nötig - eine Lungenreife geben.

Ansonsten - wenn der MM noch fest genug ist, kann man ggf. noch einen Arabin Pessar setzen - das hält leichte Wehen aus, auch Eröffnungswehen. Zumindest saß mein Ring trotz ERöffnugn auf 5cm immernoch fest.
Frag mal Deine FA deshalb, ansonsten wirklich nur liegen! Immer ein Tag nach dem anderen, eine SSW nach der anderen.´

LG NIta

Hallo Nita, danke für Deinen Beitrag.
Aber den Ring brauche ich nicht, weil ich doch die Cerclage habe ! Das ist ja im Prinzip das gleiche.....
Ausserdem habe ich gestern nochmal mit meinem Arzt gesprochen, ab der 35. Woche und die erreiche ich morgen, wird nichts mehr dafür getan, die Kleine zu halten. Wenn sie kommen will, dann kann sie kommen !
Sie ist groß und schwer genug.
Ich sollte nach meiner Vorgeschichte ( steht in der VK ) eh froh sein, dass ich es soweit geschafft habe !
LG Melanie :-)

Hi

nein, die Cerclage ist eben NICHT das selbe, wie der Ring!
Der Ring hält Gewicht und Wehen aus, die Cerclage NICHT. Habe ich nämlich auch gehabt - die Cerclage hat noch zusätzlich für Wehen gesorgt und riss einfach aus - Geburt trotz absoluter Bettruhe unter Tokolyse 30+1ssw - der Kleinen gings aber trotzdem super gut und ist nach 6 Wochen nach Hause gekommen.

Mit dem Ring - keine Wehen, hielt sogar unter Eröffnungswehen den MM noch geschlossen!

Ich habe das selbe wie Du erlebt - ok nicht 2x aber 1x reicht auch - Adrian, 22+0, nach Not-cerclage auch still geboren....

In dieser SS habe ich mich überanstrengt und muss nun schon seit 2 Wochen aufpassen was ich tue, sonst habe ich vorz. Wehen. Aber der MM ist noch fest und 4cm zu. In 1er guten Woche bekomme ich den Ring gesetzt und dann klar - schonen wo es geht, viel Liegen, ne HH die mir die "schwere" Hausarbeit abnimmt und nuja, brüten, brüten.

Nun, dann - ja, Dein Kleines ist schon weit, aber Du weißt selber, daß jeder Tag Gold wert ist, also schone Dich noch bis 37ssw. Ich wünsch Dir auf alle Fälle, daß Du noch weiter kommst - es ist viel schöner, wenn man sein Kind mit nach Hause nehmen darf.
Wenn Du magst, dann sag doch mal bescheid, wie es klappt mit ´weiter brüten und wenn Dein Kleines sich doch auf den Weg gemacht hat, wie es Euch geht und klappt. Bin schon etwas neugierig, zumal diese Zeit ja jetzt für mich auch langsam ernst wird....


Alles Liebe für EUch

Nita

weitere 2 Kommentare laden