Rückbildungsgürtel sinnvoll??

Hallo Ihr Lieben,

habe vor drei Wochen spontan entbunden und mein kleiner Schwabbelbauch nervt doch ein bisschen, vor allem da ich in meine Unterbauchhosen wieder passe - hurra!! Aber eben der Bauch sich dann ganz schön überwölbt.
Wer von euch hat einen Rückbildungsgürtel benutzt? Macht der wirklich Sinn?? Oder muss ich einfach Geduld haben und warten, bis ich mit Rückbildungsgymnastik und Sport wieder anfangen darf??

Freue mich auf eure Antworten,
LG Wiebke

1

Hallo Namensvetterin,

also ich hatte nach der 2. SS auch so einen Gürtel benutzt (es war eher ein Überzieh-Slip der sehr hoch ging und den man im Bauchbereich in der Weite einstellen konnte), war auch mit knapp 50 Euro nicht gerade billig.

Aber er hat tatsächlich etwas gebracht und man hat sich auch in etwas körperbetonteren Sachen einfach wieder besser gefühlt (und man kam sogar in die ein oder andere Hose, was ohne dieses Hilfsmittel nicht möglich gewesen wäre).

Liebe Grüße,
Wiebke

2

So ein Teil ist super!!! Ich kann es nur empfehlen!

Ich habe zwar noch andere Sachen gemacht wie BabyBelt während der SS getragen, mich immer sehr gesund ernährt, mich immer schön eingecremt (Wochenbettbauchmassageöl) aber diese Rückbildungswäsche hat auch ihren Teil getan. Rückbildungsgymnastik habe ich nicht gemacht, nur etwas Beckenbodentraining.

Schau mal hier:

http://www.druckkammer-koblenz.de/pictures/840/fs_00047.jpg

Das Mädel links an der Säule mit den Lackstiefel bin ich - 6 1/2 Wochen nach der Geburt meiner Tochter. (Und die Klamotten sind schon Jahre alt und sitzen exakt wie vorher.) Mein Bauch war da schon wieder weg.

Am Tag nach der Geburt sah ich erstmal aus wie im 5. Monat.

P.S. Auf dem Bild bin ich leider nicht so gut getroffen, aber darum geht es ja auch nicht im Moment und der Stil ist szenetypisch (die Leute sind übrigens alle viel netter als sie aussehen ;-) ).