Fotobuch gestalten

    • (1) 08.01.19 - 10:34

      Hallo Ihr Lieben.

      Ich habe mich dazu entschlossen rückwirkend die letzten Jahre/Ereignisse in Fotobüchern zusammen zu stellen. Wir haben Unmengen von Fotos auf den Festplatten und es ist so schade diese nicht im Album zu haben.

      Leider bin ich grundsätzlich kein entscheidungsfreudiger und brauche ein wenig Hilfe bei den Rahmenbedingungen.

      Habe mir überlegt für jedes Jahr ein Familienalbum zu erstellen. Dort dann die schönsten Fotos und nach Möglichkeit nicht zu viele Fotos der schönsten Urlaube, sondern dann evtl. seperate Fotobücher.

      Welche Möglichkeiten gebe es noch? Dann hatte ich überlegt für jedes Kind ein Album zu erstellen. Von den Ultraschalfotos, Babybauchshooting, erstes Lebensjahr und diese Bücher evtl. etwas anders eher als Scrapbook oder so um Dinge noch einzukleben.

      Bin mir den Aufwand bewusst, daher die Frage gibt es noch andere Möglichkeiten bei der Themenauswahl? An erster Stelle stehen die Familienalben. Die Alben für die Kinder habe noch Zeit.

      Dann geht es ums Format. Hochformat finde ich nicht so schön, obwohl es wohl am beliebtesten ist. Unser Fotobuch der Hochzeit ist in Querformat und finde ich sehr anprechend. Jedoch überlege ich, ob Quadratisch nicht auch eine schöne Sache wäre. Wobei 30cm x 30cm schön sehr groß ist oder?

      Würde mich über Anregungen und Ideen freuen!

      Vielen Dank!

      VG

      • Entschuldigt meinen fehlerhaften Text. Habe es runter geschrieben ohne zu kontrollieren. Sorry.

        (3) 08.01.19 - 11:22

        Hallo, ich bin ein großer Fotobuch-Fan. Seit der Geburt meiner Kinder mache ich für jedes Kind zum Geburtstag ein Fotobuch von den Fotos des jeweils letzten Jahres. Manchmal mache ich noch eins von besonderen Ereignissen, Kommunion, Urlaub etc. Es sind inzwischen ca. 25 Bücher. Sie stehen hier im Wohnzimmer und werden immer wieder gerne angeschaut. Vor allem wenn Besuch da ist. Die Verwandschaft vor dem PC versammeln um Fotos zu schauen, da macht man ja eher nicht. Aber die Bücher werden oft rumgereicht.

        Ich benutze die Fotobuch-software von DM. Als Format nehme ich immer 20x20. Das finde ich recht handlich. Ich nehme auch immer die Seiten aus Fotopapier. Die sind sehr stabil und sehen auch noch gut aus nachdem sie durch 100 Kinderhände gegangen sind.
        Das Fotobuch zu erstellen geht eigentlich ziemlich schnell. Es gibt ja gute Vorlagen.
        Was viel Arbeit macht ist das Auswählen und Sortieren der Fotos. #schwitz

        Viel Spaß, später wirst du dich freuen dass du dir die Arbeit gemacht hast.

        (4) 08.01.19 - 12:02

        Ich mache pro Kind je ein Fotobuch pro Jahr. Alles in allem ist das definitiv eine zeitaufwändige Arbeit: Vorsortieren der Fotos, Auswahl treffen, Fotos im Format gestalten, Texte schreiben, Hintergrund gestalten, Cliparts bearbeiten, Korrektur lesen usw. Aber der Aufwand lohnt sich definitiv. Meine Kinder nehmen sich immer wieder ihre Fotobücher zur Hand und schauen sie sich an. Das würde man mit Fotos auf der Festplatte nie machen.
        Fang doch erstmal mit dem Sortieren der Fotos an: erstmal pro Kind und Jahr je einen Ordner mit der jeweiligen Jahreszahl, dann Unterordner schaffen für jeden Monat. So sind sie schonmal gut sortiert und dann leichter auswählbar.
        Ich gestalte immer das klassische DIN A 4 Format. Finde ich am schönsten. Das quadratische Format gefällt mir gar nicht. Aber das ist ja Geschmackssache.

      • (5) 08.01.19 - 12:37

        Hallo!
        Ich habe 4 Kinder und mache jedes Jahr für jedes Kind ein Fotobuch. Ich nutze die Software von Cewe und nehme immer das Hochkant-Format (ca. Din-A-4). Ist sicher nicht das edelste und eleganteste, aber bei der von mir gewählten Seitenzahl kostet 1 Fotobuch ca. 60 EUR, also insgesamt ca. 240 - 250 EUR, und mehr will ich dann auch nicht ausgeben.

        Ich mache immer zuerst das Fotobuch von Sohn Nr. 1 und nehme das dann als Vorlage für die anderen 3 Kinder. Da brauche ich dann nur noch Fotos auszutauschen und hier und da mal eine Seite einzufügen oder rauszulöschen, und hier und da mal einen Text zu ändern. Ich mache die Arbeit ja gerne, aber wenn ich jedes Fotobuch bei Null anfangen würde, wäre es schon ganz schön aufwändig. Ich mache außerdem jedes Jahr einen Film und eine Fotoshow, das kommt ja auch noch dazu.

        Bei mir haben alle Fotobücher das gleiche Format, so passen sie am bestens ins Regal.

        Viel Spaß!!
        J.

        (1.5 Fotobücher von 2018 habe ich schon fertig und fast den ganzen Film ;-)

        • (6) 08.01.19 - 14:26

          Das ist ja interessant. Wie machst du den Film, mit welchem Programm? Mit Fotos und Videos gemischt? Und ziehst du ihn auf eine DVD?

          • (7) 14.01.19 - 14:24

            Hallo!
            Ich nutze die Software Corel Video Studio. Ich mische Fotos und Filmsequenzen, man kann aber auch nur Film oder nur Fotoshow machen. Zur Hochzeit meines Bruders hatte ich eine Fotoshow gebastelt mit Fotos aus Kindertagen.

            Man kann Übergänge gestalten, Texte einblenden, und ich unterlege das Ganze noch mit Musik. Da suche ich immer Lieder, die irgendwie zum Thema passen, Strand, Pool, Sonne, Let it Snow, Weihnachtslieder und so weiter. Wenn ich einen bestimmten Titel im Kopf aber nicht auf CD habe, kaufe ich den bei Amazon-Music für ein paar EUR zum Download.

            Ich brenne aktuell noch für jedes Kind jedes Jahr eine DVD, wobei ich mich heute schon frage, ob in 10 Jahren noch DVD-Spieler existieren werden! Das ist ja die Crux bei der ganzen Digitalisierung - ständig neue Formate und neue Datenträger!!
            Man kann mit der Software aber auch einen MP4 file erzeugen und noch irgendein anderes Format, und die speichere ich auf einer externen Festplatte. Irgendwas wird schon noch abspielbar sein.

            Viel Erfolg bei Deinen Arbeiten!
            J.

      (8) 10.01.19 - 08:11

      Wir machen öfters solche Fotobücher.

      Ich habe nicht so richtig verstanden wie Du deine Fotos aufbewahrst? Drückst Du deine Fotis immer aus? Wir haben alle unser Fotos digital aufbewahrt und stellen also online, einen Fotobuch zusammen. Für mich ist das die schönste und auch von Qualität, die allerbeste Lösung. Du kannst natürlich auch einfach nur deine Fotos von den Anbietern ausdrücken lassen und einen Fotobuch dazu kaufen.

      Bei vielen Anbietern, kannst Du Dich dann online den passenden Buch aussuchen, Du kannst die Fotos auf unterschiedliches Papier drücken lassen und entweder selber deinen Buch gestalten mit alle Möglichkeiten was das Herz begehrt oder Du lässt den einigermaßen automatisch erstellen. Hier geht es nicht um selbst einkleben..

      Hier ist es jedoch wichtig einen Anbieter zu finden, der vernünftiges Papier anwendet und die Fotos optimal drücken lässt. Es gibt sehr große Unterschiede bei der Qualität. Ich bin extrem penibel was Foto Qulität angeht..

      Ich habe viele Anbieter verglichen, habe mir die Schärfe, das Licht und das Papier verglichen. Bei mir sind Rossmann, DM etc. komplett durchgefallen, im Vergleich zu den eigentlichen Fotoanbietern, die man online finden kann.

      Ich kann Dich wirklich den Anbieter „ Saal Digital“ empfehlen, egal ob Du deine Fotos selber ausdrücken möchtest oder gleich online einen Fotobuch gestalten möchtest. Die machen das beste aus deinen Bildern und sind absolut nicht teuer.

      Ich finde man kann die Formate in einem Buch kombinieren. Ich finde aber meistens das quadratische oder Fotos in Querformat, am besten aussehen in einem Fotobuch..

      Ich mache auch ein Familienalbum pro Jahr. Meistens so dass bis Weihnachten das Vorjahresalbum fertig ist, dann bekommen die Großeltern auch noch eins. Für Urlaube gibt es Extras und für jedes Kind habe ich eins mitbestellt die bekommen sie irgendwann wenn sie groß sind.

      (10) 14.01.19 - 23:33

      Ich bin der klassische foto-einkleb-typ, ich bestelle über aldi meine Fotos, die ich vorab dirvhsortiert habe und klebe diese dann in die kinderalben hinein. Begonnen hat es bei beiden Kids mit dem Foto des positiven Schwangerschaftstest :)
      Ultraschallbilder sind auch drin. Außerdem nach der Geburt und jeden Geburtstag fußabdrücke. Zusätzlich schreib ich noch entwicklungsschritte hinzu, wie das erste mal drehen, der erste Zahn, Schritt, brei... oder eben besondere Ereignisse. Dieses Jahr im Sommer ganz klar die dauerhaften 38 Grad, die wir hier hatten und dementsprechend viele Fotos im planschbecken.

      Für mich sind die kinderalben sehr wichtig und stehen vor den Familienalbum. Die Fotos von unserer Hochzeit hab ich noch immer nicht eingeklebt 😂

      Das Format unserer Alben sind 32 x 32 cm, einfarbige Alben mit leineneinband, aktuell für den großen in hellgrün und für den kleinen in goldgelb. Ich mag's hell 😁
      Unser Hochzeitalbum ist ein sehr schönes Album von goldbuch, die haben echt schicke Sachen 💛

      (11) 17.01.19 - 11:53

      also es kommt halt auch drauf an, was Du für einen Aufwand betreiben magst...
      möchtest du das als kreatives Hobby machen? -- dann wird es aufwändiger und da könnten Dir die Hüllen mit Einsteckfächern von Stampin´Up und Alben (quadratisch klein und groß verfügtbar) eine echte Hilfe sein... das ist dann halt ein kreatives Hobby ... wenn das Dein Fall ist, dann kuck Dir das mal an --- hier kann ich Dir auch bei helfen...

      ich mache das selbst für die Baby-Alben. --- aber für andere Dinge mache ich das aus Zeitgründen über CEWE....
      besondere Urlaube in extra Büchern. -- Die Grundschulzeit für jedes Kind extra .... -- aber sonst Family, Ausflüge und Dinge über die Zeit hinweg eigentlich gesammelt ...

      weitere Kategorien hab ich nicht aufgemacht....

      (12) 20.01.19 - 01:57

      Wir fertigen jedes Jahr ein Album vom Urlaub an und haben mittlerweile ca 10. Wir gestalten es Online und fügen noch Infos zu den Bildern hinzu oder andere Grafiken.
      Sie werden oft wieder in die Hand genommen und Unsere Urlaubsbilder gaben schon oft Inspiration für andere auch mal zum Beispiel nach hier: https://www.kenia-safari.de/tsavo-west-nationalpark-details.htm zu fahren. Das war unser vorletzter Urlaub.

      Wir haben uns für diese Art entschieden weil die Bücher Kompakter sind als die Alben.

      (13) 04.03.19 - 08:58

      Falls du es noch liest: ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an. Fotobuch von CEWE.

      Allerdings würde ich den Zeitaufwand nicht unterschätzen!

      Bei den ersten beiden Kinder (20 und 18) habe ich die Bilder noch entwickeln lassen. Jedes bekam zum 18. Geburtstag sein eigenes Album bis zum 18. Geburtstag sowie das Babyalbum, zusätzlich hatten wir noch Familienalben ... Tja aber irgendwann fehlte die Zeit und haben vor ein paar Jahren aufgehört.

      Für mein 3. Kind ist das Babyalbum schon nicht mehr fertig geworden, was ich aber nachhole und die Fotos sind nach Jahren und Monaten digital sortiert (ganz wichtig!!! Wenn man mal länger nicht dazu kommt), dort gibt es also ein Cewe Buch wie von unseren Urlauben.

      Für die Kleine nun gibt es auch das Babyalbum sowie später ein CEWE Buch bis zum 18.

      Per Hand würde ich nichts mehr basteln, da fehlt mir die Zeit zum ausschneiden und kleben. Dafür hat jedes Kind eine kleine Erinnerungsbox mit Schuhen, Strampler, Karten, Gebasteltem ... Die bekommen sie aber erst zur Hochzeit oder einem anderen Anlass.

      LG Ana

Top Diskussionen anzeigen