Darf ich selbst-gehäkeltes verkaufen, wenn ich die Anleitung gekauft hab?

    • (1) 02.04.19 - 19:01

      Hallo zusammen,

      ich bin schon seit meiner Kindheit begeisterte Häklerin, ab und an stricke ich, grad, wie es mir halt gefällt.

      Ich habe von meinen Kindern zu Weihnachten mal Häkelbücher geschenkt bekommen. Für Kuscheltiere und so was. Die Sachen, die ich mache, kommen sehr gut an. Bisher habe ich sie immer verschenkt, zur Geburt oder an Freunde meiner Kinder zum Geburtstag.

      Ich frage mich jetzt, ob ich die Sachen nicht auch verkaufen darf.
      Ist das rechtlich erlaubt, wenn ich die Anleitung für die Sachen erworben habe? Oder muss ich die Sachen selber "erfinden".
      Ich weiß von einem Buch, da steht drin, dass das nicht erlaubt ist, also muss das extra erwähnt werden??
      Vielleicht kann ich die Frage auch erweitern auf Anleitungen, die ich im Internet erworben hab, für Kleidung oder ähnliches.

      Danke, LG Karin

      • Hey,
        Nein, das darfst du nicht. Ich weiß nicht, wie du das bei häkelanleitungen machen kannst... beim nähen kannst du dir für die schnittmuster Lizenzen kaufen, z.b. eine für 20 pumphosen, die du dann legal verkaufen kannst. Hast du 20 verkauft, musst du dir wieder eine Lizenz kaufen.

        Es gibt häkelanleitungen bei makerist, ich weiß aber nicht, ob du da auch die Lizenzen zu kaufen kannst.

        • Hallo,

          ich danke Dir für Deine Antwort. So was dachte ich mir leider schon.

          Ich denke, wenn ich meine Anleitungen selber mache, dann kann ich alles problemlos verkaufen?? Wobei beim Häkeln halt die meisten Köpfe, Bauchformen, etc. einfach immer gleich gehäkelt werden.... Es kann also fast jeder behaupten, dass die Anleitung von ihm ist...

          LG Karin

          • Puh, dazu gab's heute erst eine Diskusion in einer nähgruppe auf Facebook. Es ist nicht ganz so einfach, man muss wohl genauer schauen, dass es wirklich nichts gibt, was dem ähnelt, was du machst - es muss sich klar abheben. Klar kannst du z.b. einen Teddy häkeln, er darf nur nicht so aussehen, wie Teddy A bis Y, den es im Netz als Anleitung zu kaufen gibt oder der in einem Buch erschienen ist.

      Zu den Lizenzen wurde ja bereits was gesagt.

      So einfach selbstgemachtes besonders Kinderspielzeug/Kuscheltiere zu verkaufen geht nicht. Beschäftige dich bitte auch mit Kennzeichnungspflichten (CE-Pflicht) bei Spielzeug und allen weiteren rechtlichen Pflichten, die mit einem Verkauf verbunden sind.

Top Diskussionen anzeigen