3 Kind ungeplant

es könnte etwas länger werden, weil ich etwas ausholen muss. sorry
also wir sind 9 Jahren zusammen und seit 3 1/2 Jahren verheiratet.
wir haben eine Tochter 2j.11m. sie war geplant , so das wir uns bewust für sie entschieden haben. Mit solchen Sachen wie baby sachen einkaufen/Ultraschall, konnte mein man nicht viel anfangen. Aber nach der Geburt hat unsere Tochter ihn direkt um den Finger gewickelt :) Er ist ein sehr liebevoller Vater und hat sie durch die Gegend getragen gespielt ect. wenn er nicht arbeiten war.
Dann wurde ich ungeplant mit unserem Sohn schwager. Er ist jetzt 1j. 9mo. alt.
Er hat also ich ihm von der ungeplanten Schwangerschaft erzählt habe, ganz gut reagiert. Meinte es ist ok, weil ich ja eh irgend wann gerne ein 2 Kind gehabt hätte. Er selber wollte aber immer nur 1 Kind!
Nach der Geburt von unsrem Sohn, hat er sich sehr schwer getan in an zu nehmen. Mittlerweile ist es viel besser. Er spielt, blödelt und lacht mit ihm. Wenn unser Sohn müde ist oder es ihm nicht gut geht, dann brauch er aber mich. Wenn ich sehe wie er mittlerweile mit ihm umgeht. Würde ich sagen, er liebt ihn aber unsere Tochter wird immer die nr.1 bleiben.
Mein Mann meinte aber, er empfindet anders für unseren Sohn, weil ihm bei ihm die Entscheidung genommen wurde. Er hätte auch jetzt noch Situationen, wo es ihm lieber wäre, wenn er nur 1 Kind hätte.

so jetzt das große Problem. Ich bin schon wieder ungeplant schwanger. Ich habe keine Ahnung wieso. Bei unserem Sohn hatte ich mir den Kupferperlenball legen lassen und diesen unbemerkt verloren. Diesmal habe ich die Pille genommen. Ich wüste auch nicht das ich einen Fehler gemacht hätte. :(
Ich komme vor als wäre ich zu doof zum verhüten.
Na ja, wir hatten jetzt ein paar sehr schwere Tag. Mit vielen langen Gesprächen. Zwischen durch dachte ich, mein Mann wird sich von uns trennen.
Ich wollte nie ein 3 Kind mein Mann ja eh nur 1. Aber eine Abtreibung kann ich nicht.
Mein Mann kann sich ein drittes Kind ab absolut nicht vorstellen. Er meint er hätte einen sehr extremen Widerwillen. Er hätte Angst, das er das Kind hassen wird, weil er dann das leben führen würde, was er nie wollte. Er ist der Meinung wir wollten keine 3 Kinder und hätten alles dafür getan das zu verhindern. Warum dann das Schicksal einfach so hinnehmen.
Ich habe lange versucht seine Gründe/genaues problem zu finden. Aber er meint es wären einfach seine Gefühle.
Was soll ich daran tun können?
Trotz allem hat er sich für unsere Beziehung und unsere Kinder entschieden. Wir werden es auf jeden Fall zusammen versuchen.
Er meinte aber ganz ehrlich, das er nicht weiß, ob er mit 3 Kindern nicht irgend wann platzen wird, weil er das eben alles nicht will und es nur versucht zu unterdrücken.
So jetzt meine Frage. Ich weiß nicht was ich machen kann, damit es für ihn leichter ist, damit er das 3 Kind annehmen kann. Ich finde die Vorstellung, das er das 3 Kind vielleicht wirklich hassen wird schlimm. Ich weiß aber nicht ob ich ihm irgend wie helfen kann.
Sollte ich ihn z.b. in der Schwangerschaft viel mit einbeziehen oder eben gerade nicht, weil er dann genervt ist?
Haben sie einen Rat für mich?

Liebe r.,

inwieweit Sie Ihren Mann in die Schwangerschaft mit einbeziehen sollten oder nicht, wird er Ihnen am besten beantworten können. Fragen Sie ihn. Er muss wissen, wie verunsichert Sie sind, und dann kann er sagen, was er braucht. Und Sie können sagen, was Sie brauchen – und dann handeln Sie gemeinsam aus, wie Sie es machen. Sie können nicht die ganze Zeit darüber nachdenken, wie Sie es ihm so unaufwendig wie möglich machen. Sie sind SCHWANGER! Und Sie haben sich jetzt beide dafür entschieden, das dritte Kind in Ihr Leben mit aufzunehmen. Auch wenn es so nicht geplant war, hilft es niemandem, wenn Sie schuldgepeinigt durch die Gegend laufen. Fangen Sie an, sich über den neuen Menschen in Ihrem Familienleben zu freuen. Er verdient genauso viel Liebe wie die anderen beiden. Wenigstens von Ihnen. Wenn Sie das vorleben, wird vielleicht auch Ihr Mann eines Tages die Größe haben, alle seine Kinder zu lieben.

Liebe Grüße
Frauke