2 Expartner die nicht loslassen

Hallo,
Seit einem Jahr bin ich in einer Beziehung mit einem wundervollen Mann. Vorher lebte ich 14 Jahre mit meinem Ex zusammen. Ich war abhängig von ihm und konnte mich nicht lösen. Dank meines neuen Partners gelang es mir. Es gab Streit, Beleidigungen ,schläge, Polizeieinsätze. Es war die Hölle. Auch heute steht er noch vor mir und sagt ich unterdrücke nur meine Gefühle für ihn. Jetzt kommt auf der anderen Seite die ex von meinem Partner dazu welche mir unter Tränen erklärt hat dass sie ihn noch liebt. Beide haben wir kinder mit den jeweiligen ex Partnern. Jetzt möchte seine ex nach zwei Jahren mit ihm zur familienberatung um Themen wegen des Kindes zu besprechen. Ich kann damit nicht umgehen. Der Junge ist 7 Jahre und lebt im wechselmodell bei uns . Wir harmonieren super und ich sehe keine Themen die jetzt nach diesem Zeitraum noch zu besprechen wären. Sie sagt auch nicht um was es geht. Das möchte sie dort besprechen.
Es herrscht ständig Spannung weil ich es nicht akzeptieren kann.
Bitte geben Sie mir einen Rat.

Lieben.,

das ist doch eine wundervolle Chance, wenn Ihr Partner mit seiner Expartnerin über das Kind – oder worüber auch immer sprechen möchte. Da haben sie ein Forum für einen sachlichen Austausch, und für das Kind und auch für Ihren Expartner kann es nur gut sein, etwaige Unstimmigkeiten mit professioneller Hilfe zu klären.

Sie haben Angst, Ihren Partner zu verlieren. Warum? Falls er sich trennen wollte, hätte er das schon tun können oder würde es tun – auch ohne diese Gespräche. Erzählen Sie ihm von Ihren Ängsten. Und ob Sie gern etwas aus diesen Gesprächen erfahren würden, wenn das so ist.

Und dann überlegen Sie: Was hat Ihnen schon öfter mal im Leben geholfen, Vertrauen zu fühlen, sich oder jemand anderem zu vertrauen? Eine angespannte Stimmung hilft weder Ihnen noch den Kindern oder Ihrem Partner. Worauf können Sie sich konzentrieren, was Ihnen Freude macht und wieder mehr Sicherheit in Ihr Leben bringt?

Damit Sie Ihrem Expartner sagen können: „Du weißt nicht, was ich fühle, aber ich weiß es ganz genau: Dich liebe ich nicht mehr.“ Und damit Sie zu Ihrem jetzigen Partner sagen können: „Ich fürchte mich davor, wenn du mit deiner Expartnerin zu einer Beratung gehst, weil ich dich verlieren könnte. Aber ich lasse dich gehen und hoffe, dass ihr klärt, was zu klären ist, und dass wir zwei weiterhin glücklich miteinander sein können.

Liebe Grüße
Frauke

Danke für ihre Antwort aber bitte verzeihen Sie wenn ich anderer Meinung bin.
Eitel Sonnenschein schön und gut.....allerdings macht es keinen Sinn wenn man seit 2 Jahren im wechselmodell lebt eine Familienberatung aufzusuchen.
Schon garnicht wenn es nicht um das Kind sondern die Aufarbeitung einer Beziehung geht. Noch dazu mit einer hochgradig manipulativen ex die mir ganz klar kommuniziert dass sie den Mann zurück will.
Genau an der Stelle halte ich Gespräch e mit Menschen die alles als sinnvoll erachten für wenig hilfreich.
Manchmal hilft nur eine klare Linie.
Und vermutlich würden sie selbst es genau so sehen wenn es um ihren Partner ginge der ständig angeschrieben etc wird.
Da sagt man irgendwann mal es reicht.
Natürlich können Sie die Hintergründe nicht wissen aber bitte denken Sie bei Expertenberatung auch mal daran Eltern sind Eltern. Wenn sie jedoch keine Partner mehr sind gibt es dafür Gründe und nicht jedesmal muss man sich über unsinnige Dinge besprechen.
Manchmal reicht ein lass uns Eltern sein und ansonsten lass mich in Ruhe.
Gerade wenn der neue Partner ein Problem damit hat.
Hatte das Thema gestern auch mit nem Experten....nem Psychologen in der Klinik.....auch mal an die gegenwärtige Situation denken.
Danke

Liebe z.,

dann sind Sie ja ganz klar: Sie sagen, es reicht Ihnen. Wenn Ihr Partner die „klare Linie“ unterstützt, dann können Sie das gemeinsam an seine Exfreundin so weitergeben.

Herzlichen Gruß
Frauke