Ich wollte mal hallo sagen....

Thumbnail Zoom

Hi, ich wollte mich mal kurz in eurer Runde vorstellen. Manche hier haben sicherlich deutlich kassiere und anstrengendere KiWu-Zeiten hinter sich als ich, aber ich glaube ich passe hier trotzdem gut rein.

Bin 37, Kinderwunsch hatte ich schon viele Jahre, aber erst letztes Jahr war mein Partner auch dazu bereit. Habe dann nach 12 Jahren die Pille abgesetzt.
Schwanger im 2. ÜZ. Bei 5+2 Fruchhöhle mit Dottersack, bei 8+6 Feststellung MA. Embryo nur 1,2 cm und ohne Herzschlag. AS bei 9+1 Ende Mai 2018.
Biochemische SS im August
Biochemische SS im Dezember
Meine Zyklen haben ab der MA stark geschwankt, zwischen 23 und 42 ZT. Ab Dezember dann Mönchspfeffer genommen. Positiv getestet am 6. Januar 2019. In der 7. SSW, 2 Tage vor geplantem FA Termin dann Blutung. Man konnte nur noch einen Minifruchthöhe sehen, HCG innerhalb von 2 Tagen von 1390 auf 200 gesunken. Es war ein natürlicher Abgang.
Ich habe sofort wieder angefangen mit Mönchspfeffer, wollte den Zyklus abwarten und dann man Ovus ausprobieren. Außerdem ein Thrombophilie-Screening gemacht.
Nach knapp 6 Wochen (ich dachte Zyklus wird halt länger wegen der FG) dann SS-Symptome. Nach dem die 3 Tage später immer noch da waren, doch einen SST gemacht: und wow, war der positiv. Da ich immer noch nicht die Ergebnisse der Thrombose-Tests hatte, bin ich sofort zum Arzt. Tja, FA war im Urlaub, aber die Ergebnisse des Test waren trotzdem da und unauffällig. Dennoch, wollte ich ein Rezept für Progesteron. Daher 2 Tage nach dem Test zum FA. Fruchthöhle sichtbar. Termin für 1 Woche später und Rezept für Progesteron 2x200 mg bekommen.
Eine Woche später erneut US und siehe da: Herzschlag!!! Rechnerisch 7+0, gemessen 6+2, was mit meiner ES-Vermutung zusammen passte. Mein FA bestellte mich darauf hin für jede 2. Woche ein.
8+3: Herzschlag, 2 cm
10+3: Herzschlag, 3,5 cm. Blutabnahme für Harmonytest
11+1: Ergebnis Harmonytest: unauffällig!!
11+3: nachts um 4 aufgewacht, starke Blutung. Sofort ins KH, ich dachte, das war es wieder! Doch 1 h später: Blutung stand, Krümel lebt, und hat sich aktiv bewegt. Harnwegsinfekt festgestellt. Antibiotika für 6 Tage. Den Tag über hat es immer mal wieder noch etwas geblutet, am folgenden Tag nur noch Altblut. Ursache vermutlich eine geplatzte Ader.
11+5: Blutwerte kontrolliert, Infekt klar auf dem Rückzug
12+2: Kontrolle beim FA: Herzschlag, 5,9 cm
Was bin ich froh diese 12 Wochen überstanden zu haben.
Allerdings: Blutdruck zu hoch, Überweisung zum Kardiologen. Muss jetzt 3x täglich messen und vermutlich nächsten Donnerstag ne 24 h -Messung.
Nächster FA-Termin am 20.5., aber am 6.5. sollen wir noch das Geschlecht von Harmonytest bekommen.
Progesteron soll ich jetzt absetzen, ich nehme einfach noch den Rest fertig, den ich da habe, 1x am Tag.

Ich hab das Gefühl, diesmal sind wir auf dem richtigen Weg! Noch 3,5 Wochen bis zum nächsten US, mal sehen, wie ich die schaffe!

Bild ist von 10+3

1

Hallo und willkommen,

Eine anstrengende Geschichte die du da erzählst. Hier bist du bestimmt richtig und sowieso jede, die sich hier besser aufgehoben fühlt.

Ich wünsche dir nun eine entspannte Schwangerschaft und ein Traum baby ❤

2

Was für ein süßes Bildchen ❤️❤️❤️ herzlich willkommen bei uns und auf das du eine ruhige sehr langweilige Schwangerschaft haben wirst! Alles Gute 🍀

3

Kann mich Hope nur anschließen: süßes Bildchen und herzlich Willkommen 💕 Es ist schön, dass du dieses Mal ein positives Gefühl hast und die schlimmsten Wochen bald hinter dir hast. Alles Gute für euch 🍀