Schwanger nach zwei Sternchen 🌟

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte gar nicht mal unbedingt einen Rat, sondern viel mehr ein paar aufmunternde Worte (wenn das nicht zu viel verlangt ist). Ich bin hier eher immer eine stille Mitleserin, was aber auch selten geworden ist, da ich mir ein Google Verbot auferlegt habe :‘)
Wie man an dem Titel lesen kann, habe ich bereits zwei Sternchen (Ende 10 SSW und Anfang 9 SSW).
Ich habe das große Glück dass ich immer sehr schnell schwanger werde (innheralb 1-2 ÜZ), allerdings konnte ich die SS nie lange halten. Ich habe allerdings schon eine 2 jährige Tochter, die ich seit meinen beiden Sternchen NOCH viel viel mehr zu schätzen weiß.
Ich bin jetzt wieder Schwanger, aktuell in der 6.SSW (5+5). Ich war heute bei der Frauenärztin, eigentlich wollte ich noch gar nicht, aber ich musste von der Humangenetik aus, mich zur Kontrolle vorstellen, wegen meinen Thrombozyten-Werten (ich spritze seit positiven Test Heparin). Bei der Frauenärztin wurde gleich ein Ultraschall gemacht und man sah auch schon eine 0,87cm große Fruchthöhle aber leider nur ganz minimal am Rand eine embryonale Anlage. Sah für mich nur aus wie ein weißer Strich.
Ich mache mir natürlich Sorgen, ob man mehr hätte sehen müssen. Ich fragte auch noch nach ob wirklich alles in Ordnung sei und die FÄ sagte es sei alles gut und sie würde es mir sagen wenn etwas komisch wäre.

Lange Rede, kurzer Sinn (tut mir leid wegen des langen Beitrags), gibt es hier Leidensgenossinnen, die ebenfalls mit etwas Angst durch eine erneute Schwangerschaft gehen?

Liebe Grüße

1

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 🤰🏼
Natürlich aber auch mein Beileid zu den Sternchen.

Ich war bei 5+4 beim Arzt man hat außer einer Minimini Früchthöhle noch gar nichts gesehen. Jetzt bin ich in der 17ssw und alles ist gut gegangen.

Vertraue deinem Körper und deinem Wunderwürmchen🥰❤️🍀

2

Oh ja. Angst war unser stetiger Begleiter und hat sich erst verabschiedet als unsere Kleine auf der Welt war. Aber wir sind offen mit unserer Angst umgegangen und hatten daher auch viel Unterstützung insbesondere durch meinen Frauenarzt. Durfte am Anfang jede Woche zur Kontrolle, das hat uns sehr geholfen. Auch die Feindiagnostik und der Bluttest haben uns etwas beruhigen können. Wir haben uns einfach von Woche zu Woche und von Meilenstein zu Meilenstein gehangelt und siehe da, irgendwann war das Baby da.

3

Könnten meine Worte sein

Mach dir keine Sorgen. Es wird jetzt bestimmt alles gut.
Ich befinde mich nach meinen zwei FGs im Endspurt und warte, dass das Baby endlich kommt.

Bei mir gabs das volle Programm (Spritzen, Strümpfe und anfangs Progesteron). Obs daran liegt oder die Zeichen einfach besser stehen 🤷‍♀️

Aber mehr als du beschreibst hab ich anfangs aoch nicht gesehen und jetzt wird wild geturnt im Bauch 😍

Drück dir die Daumen

4

Huhu..ich habe auch 2 FG hinter mir und bin nun auch wieder bei 5+0.. ich habe auch furchtbare Ängste. Ich versuche aber trotzdem positiv zu denken..mein Arzttermin steht mir noch bevor..ich würde mich total über eine Fruchthöhle mit Anlage freuen :D

5

Hey, ich kann mir gut vorstellen wie es dir geht, ich habe leider auch2🌟🌟 sternchen, einmal 7ssw und leider seit Ende Mai 29ssw... Bin wieder schwanger und hoffe das ich nicht aufeinmal Blutungen (obwohl ich keine hatte in der letzten Ss) bekomme. Ich versuche mich zwar nicht verrückt zu machen, dennoch bleibt die Angst und zwar von Woche 1- 40 =( wir sind beide kerngesund, trotzdem kann immer was schief gehen. Das ist mir schmerzlich bewusst.... ☘️☘️☘️

6

Ich habe auch 2 Sternchen nacheinander gehabt.
Die 3. Schwangerschaft liegt jetzt auf mir und macht Mittagschlaf.

7

Hallo, ich hatte im Februar eine MA in der 11SSW, bin seit Mai wieder schwanger und ich bin ganz ehrlich die Angst wird zwar besser aber sie ist immer noch da!
Wenn man sowas erlebt hat, kann man seine Ängste auch nicht einfach ausschalten und es verstehen auch nicht alle Leute, obwohl sie es sicher nur gut meinen.
Kleiner Tipp, such dir rechtzeitig eine Hebamme und rede viel mit ihr, meine macht auch Akupunktur und setzt mir regelmäßig Enstspannungsnadeln, das hilft mir sehr. Denk positiv auch wenn es nicht immer leicht ist! Wir schaffen das!
Ich wünsche Dir alles Gute für deine Schwangerschaft.

Lg Pusteblume.85 mit Mia an der Hand ⭐ im Herzen und Pünktchen im Bauch 🌈

8

Hier!
2 Sternchen bisher, dann dritte SS. War beim FA bei 5+2 (wollte Progesteron haben). Da gabs nur ne leere FH. Bei 6+2 dann Herzschlag. Bin heute 33+1!
Klar, am Anfang ständig Ängste, aber mit jedem meilenstein (Herzschlag, über SSW der anderen FG hinweg, ETS, Harmonytest, ZTS, Bewegungen...) wurde es besser! Hört aber nie ganz auf. Sind halt schon die Muttergefühle und Sorgen, die man hat. Ich sag mir dann immer, ich muss auf mein Krümelchen vertrauen. Gilt ja auch für später, wenn sie da sind, da muss man auch loslassen können...
Alles Gute für dich!

9

Ich danke euch allen ganz ganz doll für die lieben Rückmeldungen und das Mut machen. Mir geht es tatsächlich schon viel besser dadurch! Ich werde versuchen meinem Körper wieder mehr zu vertrauen, denn wie es am Ende ausgeht, habe ich ja eh nicht in der Hand, wie hier einige schon richtig erwähnten.
Ich wünsche den lieben Mitschwangeren unter euch auch noch ganz viel Kraft und vor allem Glück 🍀 für den weiteren Verlauf. Ich drücke euch und den kleinen Krümeln ganz doll die Daumen!

10

Hey, ich weiß wie es dir geht.
Habe einen fast 3-jährigen Sohn und hatte letztes Jahr einen frühen Abgang (6. Woche) und im März eine frühe Fehlgeburt (10. Woche) mit anschließender AS.
Bin jetzt wieder schwanger in der 14. Woche und es sieht alles gut aus soweit.

Ich habe leider kein Geheimrezept. Es ist psychisch einfach nur anstrengend. Jeder Gang auf's Klo macht Angst. Ich musste mich zwingen mir wieder zu vertrauen. Das muss ich auch jetzt noch immer wieder. Ich denke die Angst lässt sich nicht ausknipsen. Mir hilft mein Tagebuch und reden reden reden... Und manchmal heult man auch einfach los vor Angst. Auch das muss mal sein.
Du packst das! Es wird mit jeder Woche besser werden! ♥🍀