Oskar für die schlechteste Schwangere verdient

Also wenn es einen Oskar für die schlechteste Schwangere der Welt gibt, dann habe ich den wohl verdient.

Beim FA Termin vor 1,5 Wochen war mein PH Wert schlecht. Es wurde vorsorglich ein Abstrich gemacht. Ergebnis: Keimbelastung zu hoch. Ich sollte erstmal Milchsäurezäpfchen nehmen bis zum nächsten Termin.
Gestern Nachmittag bekam ich dann periodenähnliche Blutungen und Schmerzen. Ab ins Krankenhaus.
Dem Baby geht es gut und das Herzchen schlägt. Blutungen hatten auch schon wieder aufgehört. Es war keine Ursache sichtbar.
Kaum zu Hause fingen die Blutungen wieder an und gingen die ganze Nacht.
Heute bin ich direkt früh zu meiner Ärztin.
Dem Baby geht es weiterhin gut, aber ich habe ein Hämatom in der Gebärmutter.
Ich habe direkt ein Beschäftigungsverbot bekommen und soll mich absolut schonen, sonst droht eine Fehlgeburt.
Zu dem waren die Ergebnise des Abstriches da. PapIII D2. Noch schlechter als vorher. Entzundungzeichen vorhanden.
Ich müsste nun ein vaginales Antibiotikum nehmen, was aber auf Grund der Blutungen nicht geht. Einer orale Einnahme ist im 1. Trimester dringend abzuraten.
Wir können also erstmal nichts tun außer abwarten, dass die Blutungen aufhören und sich das Hämatom zurückbildet.
Nächster Termin ist am Donnerstag.

Ich könnte echt heulen. Ich bin gerade mal 7+0 und es läuft jetzt schon einfach nur beschissen 😭.

Mit einem positiven Abstrich und bestehenden Blutungen kann auch kein Muttermundsverschluss durchgeführt werden.

Vorgeschichte:
1. SS endete 26+6 wegen vorzeitigem Blasensprung auf Grund einer Infektion. Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre und zum Glück gesund.
2. SS mit Zwillingen endete 23+5 da die Geburt wieder auf Grund einer Infektion nicht aufzuhalten war. Die Kinder starben nach einigen Tagen min Krankenhaus.

1

Oh nein du arme! Paplll d2 deutet ja auch Gebärmutterhals Veränderungen hin... ich hatte das vor zwei Jahren und hatte ne konisation. Das mit deinen Kindern tut mir sehr leid, und das mit deinem ersten Kind ist auch nicht schön. Meine erste Geburt war auch in der 27 ssw der selbe Grund. Eine zu spät erkannte Infektion. Beim zweiten kam ich bis zur 34 ssw, und vor einem Jahr hatte ich auch Blutungen und habe meinen 3 Sohn in der 16ssw still geboren. Nun bin ich wieder schwanger in der 9 Woche. Zum Glück alles gut bis jetzt. Ich deücke Dir ganz fest die Daumen das alles gut geht!

2

Wie ärgerlich! Die normalen Sorgen reichen doch schon...
Bei meinem ersten Kind hatte ich auch von der 7.-10. SSW Blutungen und es wurden Clamydien festgestellt 🙄 Ich hab mit den Antibiotika bis zum 2. Trimester gewartet - der Große ist vollkommen gesund. Vlt kann dich das etwas beruhigen?