Update Zuckertest

Hey ihr lieben ,
Tja was soll ich sagen natürlich habe ich auch das Thema mitgenommen
1. wert 4,6
2. wert 10,9
3. wert 8,6

Ich muss jetzt 6x täglich BZ messen & soll auf Kohlenhydrate verzichten ..

Meine Fragen an Mädels die Erfahrung haben :
1. ist man mit einem SS-Diabetes Risikoschwanger?
2. wer hat es mit messen und ohne Kohlenhydrate hinbekommen & musste KEIN Insulin spritzen?
3. wird dadurch früher eingeleitet oder verläuft alles normal ?
4. meine gyn vermisst ihn immer nur bei den Screenings (ich habe nur noch 1x das 3. und das war’s) wer behält im Überblick ob er zu groß oder schwer ist ?

Sorry für die vielen Fragen .

Bella 26+0 mit Babyboy im Bauch&Zwilling im ❤️

1

Hallo!

Deine Werte hab ich jetzt nicht ganz verstanden.

Soweit ich mich erinnere, sollte der nüchtern Wert unter 90? Sein und 1std nach dem Essen unter 140.

Ich habe es ohne Insulin nicht ganz hingekriegt. Ich musste aber nur abends spritzen wegen dem Nüchternwert.

Immer schön kleine Mengen essen... viel Gemüse, aufpassen bei Obst mit dem Fruchtzucker. Säfte am besten vergessen. Was gegen Zucker nach dem Essen hilft ist Sport (Spaziergang) und viel trinken.

Mit den Kontrollen frag am besten noch mal den Doc. Ich hatte mich in der 36. Woche im KH angemeldet und wurde dort noch 2-3 kontrolliert vor ET.

Mein Arzt riet mir damals zur Einleitung zwei Wochen vorher. Im KH durch Kontrollen hieß es nö alles im Rahmen wir leisten erst am ET ein weil drüber darf man nicht.

Ein Tag vor ET bekam ich Wehen und habe spontan entbunden.
Mädel 4030g 55cm und KU 38. Alles ok)

Achso .. also risikoschwanger wegen Diabetes galt ich nicht. Auch nicht wegen der IVF...

Wünsche dir alles Gute!

3

Vielen Dank für deine Antwort & deine werte sind Mg/dl und meine mmol/l andere Angabe :)

Die Werte sind quasi auch eher „unwichtig“ denn wenn der Arzt sagt SS-Diabetes ist das wohl so leider .

Hast du direkt Insulin bekommen ? Oder erstmal probiert mit Ernährungsumstellung .
Mein 1. wert also nüchtern war ok aber der 2. wert war zu hoch und das ist mein Problem der Anstieg ist zu krass .

Wurde denn dein Baby dann alle 2 Wochen beim gyn vermessen ?
Und das klingt gut das nicht immer automatisch eingeleitet wird .
Ich habe in der 32. ssw die Anmeldung im krankenhaus dort werden die ja dann sagen wie es abläuft aber halt die Zeit Bis dahin beim gyn hätte mich interessiert .

Ja der Diabetologe heute War ganz erschrocken das ich statt 3 große Mahlzeiten eher 5-6 kleine esse 🤷🏼‍♀️ Er sagte das sei viel zu viel - die Hebamme und den Foren stand aber lieber mehr kleine als zu große ... soviel passt ja auch gar nicht mehr rein 🙄
Schwierig irgendwie finde ich ..
spazieren gehe ich eh 2-3 mal täglich durch meinen Hund .

5

Nein nein erst messen dann kam Insulin dazu. Bei Diabetologen war ich öfters.

Ich weiß nicht mehr ob der Doc engmaschig kontrolliert hatte... glaube ich hätte noch in der 32. Ssw Ultraschall das bezahlte meine KK und ab 36.ssw war ich ja im KH öfters zum Ultraschall. Lg

weiteren Kommentar laden
2

Hallo Bella,

ach man, noch ein Sorgen-Ding...
Ich hab keine eigene Erfahrung, aber eine Freundin kam ohne Insulin aus. Sie hat weitestgehend auf Kohlenhydrate und rigoros auf Süßes verzichtet (nach der Geburt hatte sie einiges nachzuholen 😉). Dafür hat sie auch selbst nicht so viel zugenommen.
Eingeleitet werden hätte sie nur über ET gemusst. Baby kam ein paar Tage früher. Unter 3,5kg und für mein Empfinden durchschnittlich zart!
Risikoschwanger bist du ja wahrscheinlich schon durch die Vorgeschichte. Hat aber üblicherweise nicht automatisch eine Bedeutung.
Dass du so wenige US Untersuchungen bekommst ist so eine Sache... Müsste die Ärztin da nicht aufgrund des Diabetes ein wenig von abweichen? Bei mir wird zb nach der FD auch öfter kontrolliert - dort wurde dies empfohlen, da unser Baby eher klein ist...

Ansonsten ist deine Situation sicher händelbar. Du bekommst ja bestimmt einen Termin bei der Ernährungsberstung, oder?
Kannst auch mal nach "glykämischem index" gucken. Das ist bei diabetes ein differenzierter Marker bzgl. Kohlenhydraten. Denn es ist ja nicht alles verboten...

Alles Gute dir!

4

Hey danke für deine Antwort .
Erstmal nein ich bin nicht Risiko-SS auch nicht trotz Vorgeschichte 🤷🏼‍♀️
Ich habe ab 11.3 eh alle 2 Wochen Termin mit ctg aber die gyn macht immer Us aber schaut nur wo der Kopf liegt aber messen tut sie halt nur bei den 3 Screenings 🤷🏼‍♀️ Da weiß man ja gar nicht was der kleine für Ausmaße annimmt denn am 28.3 ist 3. screening und am 03.06 erst ET da kann einiges passieren 🤨
Und ich war heute beim grossen Test erst und werde dann am 11.3 meiner gyn das mitteilen das ich SS Diabetes habe .

Das beruhigt mich das auch bei deiner Freundin keine Einleitung nötig war & das Baby mit 3500 Gramm nicht überdimensional war sondern eher normal finde ich auch :)

Bei der FD war alles ok - also generell wurde noch nie gesagt das er zu groß oder zu klein war .
Auf set perzentelle war er bei der FD 52igste glaube ich .

Ne er hat geschaut und ich konnte an dem Tag nicht da war er mit dem Thema Ernährungsberatung durch 🤷🏼‍♀️🙄

Danke dir für deine ausführliche Antwort 😊

9

Wurden bei dir denn gar keine Kreuzchen im Mutterpass vorne gemacht? Ich musste meinen Gyn auch dran erinnern... Hab da jetzt mehrere Kreuzchen, die für mich aber nicht mehr Untersuchungen oder so bedeuten... Trotzdem wichtig für externe Behandler.

Ich hätte jetzt normalerweise gedacht, dass deine Gyn mehr US macht, wegen der Diabetes. Vielleicht fragst du nach? Ist doch wichtig, Größe des Kindes und FW-Menge zu untersuchen?! Und eine Ernährungsberatung halte ich bei Schwangerschaftsdiabetes auch für selbstverständlich... Da kann dir evtl. auch die Krankenkasse weiterhelfen?!

Lass dir zur Geburtsanmeldung möglichst eine Überweisung ausstellen, dass du da nochmal einen US bekommst. Ist ja auch wichtig mit der Entbindungsklinik zu klären, was gemacht werden kann und soll und was nicht!

weitere Kommentare laden
6

Hall,

Ich bin ohne Spritzen ausgekommen. Habe kleinere Portionen gegessen und auf Saft verzichtet, meine Werte waren dadurch immer ok. Meine Fa hat mich nie kontrolliert, ich musste aber alle 2 Wochen zum Diabetologen, lediglich der kleine wurde einmal extra vermessen von meiner Fa und er war immer in der Norm.

Bei der Anmeldung in der Klinik war es dem Arzt nur wichtig, dass ich gut kontrolliert bin und er fand, dass dadurch eine Einleitung ab ET nicht zwingend erforderlich ist.
Mein kleiner kam an ET+9, ein Tag vor der Einleitung (Fruchtwasser wurde langsam knapp) gesund, ohne Unterzuckerung zur Welt (3496g, 55cm). In der Klinik wurde wir dann zwischen drin 2 - 3 mal kontrolliert und es war alles bestens.

Liebe Grüße
Die.Rose

14

Vielen lieben Dank das klingt gut das keine Einleitung notwendig war 👍🏻 Beruhigt mich sehr .

Ich muss nicht alle 2 Wochen zum Diabetologen - was hat der denn alle 2 Wochen gemacht mit dir ?

22

Es wurden meine gemessen Werte kontrolliert, bei vielen werden die Werte wohl zum Ende schlechter. Bei manchen sind die am Anfang noch im Rahmen, müssen dann später trotzdem Spritzen. Alle 4 Wochen wurde mir dann noch der Langzeitzuckerwert bestimmt. In meiner Familie gibt es Diabetiker und ich bin übergewichtig, ich denke mal deswegen wurde öfter bei mir geguckt.

Positiv war dann, dass ich durch die Geschichte zum Ende der Schwangerschaft weniger gewogen habe, als zu Beginn. 😅

weiteren Kommentar laden
8

Hi Bella,

ich musste direkt in eine Diabetes-Sprechstunde in meinem Geburtskrankenhaus.
Dort wurde ich regelmäßig eingeladen, die kleine Vermessen und überwacht und meine Werte gecheckt.

Ich habe ja mit der Zeit die Werte mehr als gut im Griff gehabt, dafür sind dann meine Nüchternwerte etwas angestiegen.

Die Kleine war auch immer knapp um die 100. Perzentile.

Ende vom Lied wegen des Nüchternwerts war ja dann Insulin. War aber auch nicht schlimm und ehrlich gesagt haben wir deutlich mehr und schlimmere Spritzen mit der Vorgeschichte durch.

Entbindung sollte eher so spät wie möglich sein, weil Diabetes-Kinder eher später die Lungenreife bekommen. Was ja irgendwie nicht mit dem lieber so früh wie möglich wegen Insertio Velamentosa passte. Wie gesagt, es wurde engmaschig kontrolliert und dann bei 39+0 kam der KS.

Liebe Grüße

15
Thumbnail Zoom

Guten morgen sassi ,
Hast du damals als du wusstest Diabetes direkt angerufen Nochmal im Krankenhaus ? Weil ich werde auch bei vivantes entbinden 🤷🏼‍♀️ Nur in einem anderen Haus . Habe auch für Anfang April das anmeldegespräch dort .

Ansonsten war mein nüchternwert ok & der 2. wert halt zu hoch . Ich denke ja immer das es an der Menge liegt 75g Zucker auf einem Schlag .

Gestern beim messen lag mein Wert nie über 6,0
Hänge es mal mit an .

23

Ja, sollte laut meiner FA da direkt in der Diabetes-Sprechstunde im Vivantes anrufen.
Ich fand es eigentlich als Nebeneffekt ganz gut, dass ich die kleine noch häufiger sehen durfte ;-)
Wie gesagt, meine Werte waren allgemein nicht so sehr zu hoch und schnell unter Kontrolle. Nur, dass dann mit der Zeit der Nüchternwert gestiegen ist.

Melde dich mal im Vivantes wegen der Diabetes-Sprechstunde. Kann ja nix schaden und du darfst noch ab und an deinen Frosch sehen :-)

weiteren Kommentar laden
10

Huhu:)

Ich hatte in meiner Schwangerschaft einen gestationsdiabetes.

Ich habe ihn jedoch mit der Ernährung hinbekommen und musste kein Insulin spritzen.

Liebe Grüße

16

Guten morgen -
Das klingt super .
Wurde bei dir eingeleitet ? Hat der gYn dadurch öfter gemessen oder so?

20

Guten Morgen:)

Mein gyn sagte mir immer, sie werden über den ET gehen... bei erstgebärenden ist das sehr oft so...

Und das Ende vom Lied? Mein kleiner entschied sich 13 Tage früher zu kommen:)

Eigentlich hätte sie öfters messen müssen. In meinem Heft vom diabetologen stand, das bei jedem Termin der Bauchumfang vom Kind gemessen werden sollte. Aber das hat meine nicht gemacht.

Es ist schwer am Anfang auf die leckeren tollen Kohlenhydrate zu verzichten. Aber du schaffst das:)

Es gibt eine App BE Rechner oder so. Da kannst du alles nachschlagen. Die zeigen dir immer die BE in den Lebensmitteln an.

Liebe Grüße

11

Das ist ja total blöd und echt 💩
Ich hatte es in der letzten ss auch.
Zu 1) Nein war ich nicht
Zu 2) Ich nicht. Musste viel spritzen
Zu 3) Am ET Termin sollte eingeleitet werden
Zu 4) Bei mir wurde bei jedem Termin vermesden

Ich weiß nur nicht ob das überall so ist.
Ist blöd aber absehbar. Wenn mit deinem Baby nach der Geburt alles gut ist und er nicht in Unterzucker gerät muss er auch nicht in die Kinderklinik. So war es zumindest bei uns.

17

Gut das ich mich vorher eh in einer Level 1 Klinik angemeldet habe .
Habe dort Anfang April das anmeldegespraech .
Meine gyn macht auch immer ein Us aber nur eigentlich um zu gucken wie rum der kleine liegt das dauert immer keine 2 Minuten - ich werde sie beim Nächsten Termin mal fragen - beruhigen würde es mich natürlich .

Danke issy

12

Hallo bella,
mich hat es auch getroffen. Mein 3. Wert war zu hoch.
Musste zum Diabetologen. Dort habe ich Vollausstattung zum Messen bekommen incl 5! Pens Insulin 🙈.
Muss nüchtern und weitere 3x messen (nach jeder Mahlzeit). Bei Werten ab 7,8 muss ich mir 2 Einheiten Insulin spritzen. Ist aber nicht der Rede wert. Hab es selten gebraucht. Und wer isst schon pro Mahlzeit 75g Zucker bzw Kohlenhydrate wie im Test?? Vielleicht mal mit nem großen Teller Nudeln. Aber sonst...?
Mit der Zeit weiß man einfach, was man essen kann und was man besser lässt. Viel Gemüse und Vollkorn, Eiweiß aus Fleisch, Fisch, Käse, Ei; Wasser und ungesüßter Tee.. Vorsicht bei Limo, Fruchtsäften, Obst, Nudeln, Reis. Aber ganz sollte man halt auch nicht auf KH verzichten.
Habe es anfangs auch als nervig und übertrieben gefunden, aber der Diabetologe meinte heute, sie würden nicht mich überwachen, sondern das Kind. Da gelten strengere Regeln und niedrigere Werte als beim "normalen" Diabetiker. Sie wollen die Zuckerspitzen meiden bzw absenken, so dass man dauerhaft unter 7,8 bleibt. Damit würde das Kind gut zurecht kommen und nicht zu groß werden wegen zu viel Glucose im mütterlichen Blut.
Einleitung macht mein KKH ungern bzw frühestens ab ET+10. Im Geburtsplanungsgespräch wurde nichts von früher einleiten gesagt.
Ich hab bei meiner Gyn das Glück, dass sie ZU JEDEM Termin US macht und misst und ich auch immer mindestens ein Bild bekomme. Daher kann ich die Werte sehr schön im Mutterpass in das Diagramm eintragen. Bisher ist alles normal groß. vielleicht kannst du das bei deiner Gyn auch erfragen bzw macht sie das von selbst mit Bekanntwerden der SS-Diabetes.
Sorry, ist auch ganz schön lang geworden 🙈
Falls du Fragen hast, schreib einfach.
Liebe Grüße 🌻

18

Danke für deine Antwort 😊
Oh du arme direkt mit vollausstattung .
Also bei mir sind die Werte gestern im Rahmen gewesen mein höchster wert war Abends 1,5 std nach dem Essen (1 Teller Spaghetti Bolognese , 1 Schüssel Erdbeeren & ne kleine Tüte haribo ) 6,0

Das ist toll mit deinem gyn - ich bekomme kaum noch Bilder das letzte vom 2. Screening .
us macht sie auch immer aber guckt nur wie rum er liegt das war’s - hoffe das sie mit der Diagnose dann auch immer misst.

Danke dir 😊😊😊

24

Ist schon interessant mit deinen Werten. Auf den ersten Blick sind sie richtig gut.

Mich wundert nur, dass du 1,5 h nach dem Essen messen sollst? 🤔🤔🤔

Mir wurde gesagt, 1 Stunde danach und das bitte auch ziemlich exakt einhalten. Und die Stunde beginnt mit dem ersten Bissen.
Wenn ich erst 1h nach Mahlzeitende (oder sogar später, weil ich es ganz am Anfang auch nicht so genau genommen hab 🙈) gemessen habe, waren die Werte auch alle i.O.

weitere Kommentare laden
21

Ach mensch... warum machst du denn so was. Das schaffst du schon. Drück dir die Däumchen, dass du keine Spritzen brauchst.
Mit Ss-Diabetes kenne ich mich nicht aus, aber ich weiß, dass man dann nicht ambulant entbinden kann. Hat zumindest meine Hebi damals gesagt

25

Soll doch nicht langweilig werden 🙈🙄
Und ich danke dir & hoffe euch gehts gut ?
Ambulant nicht entbinden ist keine Problem hatte ich eh Aufkeinenfall vor 😄🙈

28

Ich wurde heute früh um 6 schon einmal vollgek..., aber daran bin ich schon gewöhnt. 😂 Heute Abend haben wir unseren zweiten Babyfreien Abend. Gehen auf ein Konzert 🤗 Bin mal gespannt. Vorletzte Woche hat es super geklappt.

weiteren Kommentar laden
29

Hallo! 🤗
Ich lese hier immer noch still mit obwohl meine Maus Ende März schon 2 wird 😅
Aber ich wollte dir jetzt auch mal antworten! Ich hatte angeblich auch ss Diabetes, mein nüchternwert war immer zu hoch, nach 1 und 2 Stunden der Wert immer eher niedrig, also gut! Ich musste dann 10 Wochen lang immer 9 mal am Tag messen, die Werte jede Woche zum diabetologen bringen..
ich hab mich so verrückt gemacht, hab fast keine Kohlehydrate mehr gegessen, süßes und Obst auch nicht!
Das Ende vom Lied - in der 35. Woche ruderte der diabetologe zurück, da meine kleine wochenlang fast nicht mehr zunahm, es hieß plötzlich bitte hören sie auf zu messen und essen sie wieder normal und so viel sie wollen, es war ja eh nur ein Verdacht bei ihnen auf Diabetes!
Kurzum: meine kleine wurde bei 38+5 geholt, wog 2470g und war 47cm klein 😧
Nie wieder würde ich mich so verrückt machen lassen!
Also erstmal brav messen und dann kann man immer noch weitersehen!
Alles, alles Liebe für dich ❤️
Kathi mit Leni

31

Vielen lieben Dank - ich probiere da irgendwie aktuell n Mittelmaß zu finden - ich bin ehrlich komplett ohne Kohlenhydrate komme ich nicht klar da ich im Moment auch unglaublich gerne Vollkornbrot esse 🙈 aber meine Werte sind immer zwischen 4,2-7,2 denke das ist okay 👌🏻 aber gut schauen wir mal was die nächsten Wochen bringen.
Und was der diabetologe sagt .

Hoffe aber das es deiner kleinen trotzdem gut geht 😊 wurde sie dann geholt weil sie nicht mehr ausreichend versorgt wurde ?

36

Das find ich gut, Vollkornbrot ist ja auch überhaupt nicht verkehrt..👍
Kenn mich mit deinen Werten gar nicht aus leider, bei mir wurde in anderer Einheit gemessen 🙈 aber wird bestimmt gut sein, so wie es ist 🙂
Ja genau, nachdem ich ass und lovenox absetzen musste wurde die versorgen schlechter, letztendlich wurde bei 38+2 eingeleitet, nach 3 Tagen wo am Muttermund nicht viel weiterging wurde sie dann grad noch rechtzeitig per Not-Kaiserschnitt in der Nacht geholt (nach nochmaligem Ultraschall wo sie sich fast nicht mehr bewegt hat und die Versorgung unterirdisch war) 😬 der Arzt meinte nachher sie hätte die Nacht im Bauch wahrscheinlich nicht überlebt 😢
Glg

weitere Kommentare laden