Jetzt brauch ich auch mal etwas Zuspruch!😟

Ich hatte heute wieder Kontrolle (34+2) und die fiel leider ganz anders aus wie erwartet! 😢

Unsere Prinzessin 👸🏼 ist ja immer schon etwas zart, aber heute bereitete es meinem Arzt Sorgen. Sie wiegt nur 1900 Gramm und hat im Vergleich zu vor 14 Tagen nur minimal zugenommen!
Die Nabelschnur/Plazenta sowie das Fruchtwasser sehen aber gut aus. 🙏🏼 Er meinte allerdings, wenn sie jetzt beim nächsten mal wieder so wenig zugenommen hat, möchte er sie einleiten lassen. 😶

Jetzt mach ich mir schon den ganzen Tag Sorgen. Messfehler ausgeschlossen, weil er mehrmals ganz genau geschaut hat! Meine Gebärmutter ist auch immer noch nur bei Nabel+3! Und ich steh seit 14 Tagen mit dem Gewicht obwohl ich esse und das nicht wenig! Ich weiß nicht warum ich nicht zunehme..

LG Lilli 34+2 mit 👸🏼💗

1

Ich kann dazu leider gar nicht viel sagen. Aber ich wollte nicht, dass du so lange auf eine Antwort warten musst...
Sie ist recht leicht, das stimmt. Hat der Arzt letztes Mal auch so genau gemessen? Vielleicht war sie vor 14 Tagen noch leichter, als der Arzt gemessen hat? Abgesehen davon ist das ja doch nie so wirklich genau. Ich habe schon so oft gehört, dass die Babys viel größer/länger waren, als der Arzt prophezeit hat.

Aber auch, wenn der Arzt alles richtig gemacht hat und die Kleine wirklich klein ist, ist doch das wichtigste, dass sie gut versorgt wird und das hat der Arzt ja überprüft. Es ist genug Fruchtwasser da und Nabelschnur/Plazenta sind unauffällig.
Und der Arzt hat es ja im Blick und kontrolliert bei der nächsten Untersuchung wieder. DIe ist dann bestimmt auch etwas früher, als sie eigentlich sein müsste, oder?

Fühl dich auf jeden Fall gedrückt!

2

Hey
vielen Dank für deine Antwort! Ja er misst sie jedes mal mehrmals, weil sie eben immer etwas zu schmal ist! Er untersucht das penibelst genau. Er war auch heute echt in Sorge, das ist er normal nicht so schnell und leicht! Heute zeigte das Gerät auch immer nur 31+ an...
Klar Messfehler gibts immer wieder, aber er ist bei uns Spezialist und nur er macht im Umkreis von 30 km das Organscreening! Der arbeitet schon mega genau und mit dem besten Gerät! Drum mach ich mir auch Sorgen.

Ja ich muss jetzt jede Woche zum CTG um das Herz zu kontrollieren und da will er immer schauen ob die Plazenta und die Nabelschnur noch gut versorgen. 👍🏼

Also bin gut aufgehoben! Aber so ein kleines Mäuschen bei 37+0 holen ist schon verdammt blöd! 😢

3

Ich bin immer etwas skeptisch was das Können der Ärzte angeht, aber er hört sich tatsächlich kompetent an. Was ja aber auch gut ist, weil du dann wirklich in guten Händen bist.
Klar, es ist blöd, sie so früh zu holen. Aber dann wächst und gedeiht sie außerhalb deines Bauches zu einem kräftigen Baby heran. Hauptsache, es geht ihr sonst soweit gut #verliebt

weitere Kommentare laden
4

Ach Lilli, das tut mir sehr leid, dass du jetzt doch noch mit solchen Sorgen geplagt wirst, wo so lange alles gut war bzgl dem Gewicht 😥
Aber wie du schon schreibst, du bist in besten Händen und wirst engmaschig kontrolliert, du tust alles, was du kannst und das Mäuschen ist weiterhin gut versorgt.
Es wird sicher alles gut 🍀
Und wenn sie jetzt noch paar hundert Gramm zunimmt, hat sie doch in der 37. Ssw schon ganz tolle Chancen wenn sie auf die Welt käme, das allein zu meistern.

Ich drück dich! ♥️

5

Da hast du wohl recht, ein bisschen Zeit hat sie noch und vielleicht holt sie ja jetzt nochmal auf! 🙏🏼Aber ich frag mich warum sie so schmal und klein ist...
Ich hab so Angst, dass sie eine Krankheit hat oder so. Weil warum nimmt sie nicht zu? Ich versteh das nicht! 😟
Ich danke dir für deine Worte! ❤️

6

Hallo, ich kann dir ev. etwas Zuspruch senden. Meine war auch immer sehr zart, etwa ab der 22. Woche hat man angefangen, genauer zu kontrollieren. FW, Nabelschnur und Plazenta sahen auch immer gut aus. Sie war in der 35. Woche auch noch kleiner als deine! Als sich das Wachstum immer mehr verlangsamte, entschied man sich ebenfalls, die Kleine bei 37+0 zu holen. Denn: Draussen wachsen sie alle. Was absolut wahr ist! Kannst mir auch gerne per PN schreiben.

9

Hallo
vielen Dank für deinen Bericht! 🙏🏼 Wieviel wog denn deine Maus dann bei 37+0 und wie lange musstet ihr im Krankenhaus bleiben? Normal sind ja späte Frühchen schwerer und weiter, die Atmen sicher schon allein. Aber wie ist das bei so zarten Mäusen? 😢 Hast du normal entbunden oder per Kaiserschnitt?

7

Liebe Lilli,
tut mir leid, dass du dich so sorgen musst. Aber zum Glück wirst du jetzt engmaschig untersucht und man kann ggf. rechtzeitig reagieren.
Meine Schwägerin wurde auch eine Woche früher eingeleitet, da es hieß ihre Tochter wäre zu zierlich.(unter 2500g, musste aus diesem Grund auch in einem anderen Haus entbinden) Das Ende vom Lied: die kleine wog knapp 2900g.
Bei mir war immer alles top und unsere kleine kam in der 38 ssw mit unter 2500g zur Welt.
Sie hat alles aufgeholt. Ist jetzt größer und schwerer als ihre Cousine.
Bei einer Bekannten wurde in einer Uniklinik(!) mehrmals vor Geburt der kleine vermessen. Jedes Mal hieß es von verschiedenen Ärzten, der Junge wäre zu leicht.
Der kleine ist mit 3100g zur Welt gekommen.
Er lag einfach nur sehr ungünstig zum vermessen.
3 Fälle, 3 verschiedene Ärzte, 3x daneben gelegen.
Wahrscheinliche wird dein Baby zu zierlich sein, aber vielleicht alles gar nicht so gravierend.
Ich drück dir die Daumen, dass sie jetzt einfach noch ein bisschen Gas gibt.

10

vielen Dank, das macht mir wieder etwas Mut! Solche Geschichten tun da gut zu lesen. 🙏🏼
Ich hoffe so sehr, dass sich bei mir auch einfach nur vermessen wird! Den anderen Ärzten die mir das im Klinikum schon sagten, würd ich’s auch zutrauen und hab ich mir nicht wirklich was gedacht. Aber bei meinem ist es halt so, dass er immer richtig liegt! 🙄
Trotzdem hoffe ich weiterhin, dass sie noch aufholt! 💗

11

Liebe Lilli,
es tut mir sehr leid, dass du solche Sorgen hast!
Mein Sohn wurde in der 37. Woche von zwei verschiedenen Ärzten auf 3700g geschätzt und mir wurde ein mindestens 8 Pfund Baby prophezeit. Zwei Wochen später kam er mit 3140g zur Welt. Umgekehrt wurde bei zwei Bekannten 2-3 Wochen vor der Geburt eingeleitet, weil es hieß die Babys wären unterversorgt und zu leicht und beide kamen mit über 3,5 kg zur Welt...
Bei einer anderen Freundin hat es allerdings gestimmt und es war sehr gut, dass ihr kleiner Mann drei Wochen früher geholt wurde. Er entsprach in der 36. oder 37. Woche nur 31+?. Der Kleine hat sich draußen super gemacht und ist jetzt mit 7 Monaten ein richtiger Wonneproppen.
Es ist super, dass du bei deinem Arzt in so guten Händen bist und alles ganz genau und oft kontrolliert wird.
Alles Gute für euch!
Lg Maja

13

Hallihallo, auch ich möchte dir gerne unbekannterweise antworten. Bei meiner Tochter war vor 7 Jahren genau dasselbe Problem. Die Ärzte meinten viel zu zart und zusätzlich war bei mir die Versorgung auf der linken Seite nicht mehr so toll. Nach 2 Wochen wurde ich wieder kontrolliert und sie ist etwas gewachsen, weswegen sie doch drin bleiben durfte. Sie sagten mir, dass sie jedoch zur Geburt nicht mehr als 2900 Gramm wiegen würde. Als sie bei 40+3 spontan geboren wurde, wog meine Maus jedoch 3215g, was für ein Mädchen total in der Norm lag. Am Ende viel Wind um nichts.
Natürlich kann dies auch anders sein aber ich habe viel mehr ähnliche Geschichten wie meine gehört als andersrum. Wichtig ist, dass du nun engmaschiger kontrolliert wirst und dies ist ja gewährleistet. Und falls dein Mäusl eher geholt wird, wird trotzdem alles gut ausgehen. Ihr seit schon so weit gekommen.

Alles Gute für Euch!

Vg Nasici mit 💜(7j.) und 💙(7m.)

14

Ach und bei meinem Kleinen (zweitgeborenen) war alles komplett unauffällig. Trotzdem habe ich bei ihm zum Ende der Schwangerschaft sogar abgenommen. Laut Hebamme völlig normal.

Vg

15

Danke!💗

weiteren Kommentar laden
17

Meine Geschichte macht Dir vielleicht Mut. Mein erster Sohn kam nur mit 2410g und 45 cm zur Welt. Ich habe ET+6 Tage entbunden und wurde wegen zu wenig Fruchtwasser eingeleitet. Mein damaliger Arzt hat das Gewicht nach der 32. Woche nicht mehr kontrolliert. Da hieß es auch er ist zu leicht. Er hätte früher geholt werden müssen aber der Arzt hat immer auf das CTG vertraut was immer Top war. Meine Plazenta und Nabelschnur waren auch unauffällig. Aber mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt und kerngesund. Beim zweiten hieß es auch er wird zart. Er hatte dann 3500g bei genau 50 cm. Also wichtig ist die Überwachung und wenn es heißt es wird geholt dann vertrau den Ärzten. Aber Ultraschall ist halt mehr eine Vermutung als ein scharfes Foto.

18

Guten Morgen,
vielen Dank das macht mir wirklich etwas Mut! 🍀 Ich muss jetzt eh den Ärzten vertrauen, aber da ziehen sich die Tage schon gewaltig! 😐 Ich hoffe sie ist gesund und es ist ein ganz simpler Grund für das Fliegengewicht da! 🙏🏼

20

Manchmal sind die Fliegengewichte kleine Wuchtbrummen. Und sollte es ein Fliegengewicht sein wird dein Baby außerhalb alles aufholen. Wie hab ich bei jeden wiegen Angst gehabt das mein Sohn nicht genug zunimmt. Das hat mich beim stillen so gestresst. Aber rückblickend war es unnötig. Es war mein erstes Kind. Jetzt beim zweiten hab ich die Ruhe und Zuversicht die Ich gern bei meinem ersten Sohn gehabt hätte. Ich versteh deine Sorgen so gut. Aber vertrau auf dein Baby. Diese kleinen Wesen haben Superkräfte. Alles gute für euch beiden.

weiteren Kommentar laden
19

Hallo!
Ich möchte dir etwas Mut machen, da ich genau weiß, wie du dich fühlst!
Meine Kinder waren während der ss auch immer zu leicht!
Vor allem meine erste Tochter wuchs ab der 32.ssw quasi nicht mehr! Ich musste am Ende fast täglich zur Versorgungskontrolle. Da passte aber immer alles.
Die Plazenta verkalkte dann relativ schnell und mein Blutdruck war immer recht hoch, sodass von Einleitung geredet wurde. Das wollte ich aber nicht, solange die Versorgung passte!

Im Endeffekt kam sie dann doch ganz von selbst bei 38+1.
Sie wog nur 2300g und war 46cm klein. Aber topfit!
Heute ist sie 8 und immer noch eine sehr zartes und eher kleine Maus! 😉

Bei ss 2 und 3 wurde ein erhöhtes Präeklampsie-Risiko und ein Notching festgestellt. Ich bekam dann Ass150. Kind 2 und 3 hatten auch beide keine 3kg, aber etwas mehr Gewicht als die Erste!
Alle sind gesund und munter, aber alle sind auch heute noch sehr zart und nicht die Größten! 😅

Mach dir keine zu großen Sorgen! 🍀
Es ist wichtig, dass du nun engmaschig kontrolliert wirst, um zu schauen, ob die Versorgung passt.
Ansonsten wird bestimmt alles gut! 😊

23

Ich hab halt diese Erfahrung bei meiner ersten Tochter nicht gemacht! Das war ne Traum SS und sie wog dann 3600 Gramm und war 51 cm groß!
In dieser SS kämpfe ich von Anfang an mit jeder Woche! 🙄 Ewige Nierenstaus, dann ab der 17 Woche Wehen, 5 mal Klinikum inkl Intensivstation, dann Blutdruck 60/30 usw usw! Und sie ist eben immer schon etwas zu leicht! Nur jetzt hat sie halt viel zu wenig aufgeholt!

Konnte man bei dir den Grund finden, warum sie so zart war? Verkalkt ist bei mir gar nix an der Plazenta...das ist alles Top!

Ja die engmaschige Kontrolle hilft etwas, aber denk trotzdem ständig dran! Wann muss man denn sofort zu nem Arzt? Wie macht sich denn sowas bemerkbar? Oh man... 😪

25

Oje... 😔 Das ist natürlich Mist, wenn die ganze ss so abläuft.
Aber solange sonst alles passt, wird schon alles gut sein!! 😘 Es gibt halt auch einfach schwere und leichte Kinder!

Ein Grund bei meiner Tochter wurde dafür nicht wirklich gefunden. Die Versorgung passte immer.
Aber nachdem bei den ss danach ein notching festgestellt wurde, wird das vermutlich in der ersten auch der Fall gewesen sein. Deshalb verkalkte wohl auch die Plazenta so schnell. Das war mit ass in den nächsten ss besser!
Und es waren ja alle drei recht leicht, also wird es wohl auch etwas Veranlagung sein. 😉

Alles Gute wünsch ich dir!! 🍀

weitere Kommentare laden
21

Ach Lilli! 😔 was muss ich denn da über deine Prinzessin lesen?
Ich bekomme ja das erste Kind, daher kann ich dir da keinen großen Rat geben... 🤔

Aber du hörst dich bestens kontrolliert und betreut an! Das ist schon mal super!!!👍🏼 Und ab dieser Woche sind unsere beiden schon „späte“ Frühchen! ☺️🍀 ab nun können sie dich immer kommen und werden das wuppen! Da bin ich überzeugt!!! 🥰❤️

Da du auch so ein zartes, dünnes Persönchen bist wundert es mich auch nicht, dass du ein zartes Mäuschen in dir trägst... und selbst wenn sie ein klein wenig hinterherhinkt... die kleinen sind echte Kampfkrümel!!! 😊 sie wird perfekt sein!!!

Ich drücke euch beiden die Daumen, dass sie noch lang in Mamas Bauch bleiben darf und sie nicht vor unserer Maus geholt werden muss! 😘❤️🍀✊🏻✊🏻✊🏻

Ich drücke dich
June mit Babygirl 34+3 🥰, KS-32

24

Liebe June,

das hast du so lieb geschrieben!❤️ Ich danke dir von Herzen. 🥰
Ich werd ganz fest an die kleine glauben und bete täglich, dass sie alles aufholt und nächstes mal alles gut ist! 🙏🏼
Ja das sind wirklich Kämpfer, das beweisen sie von Anfang an in unserem Fall! 🍀

Das mit den späten Frühchen hab ich auch schon gelesen und beruhigt auch etwas! Nur diese richtigen späten Frühchen wiegen schon um die 2,5 Kilo und mehr in der Woche. 😕

Ich muss jetzt eh versuchen das alles anzunehmen und zu vertrauen, weil ich den ganzen Tag nur noch an das Thema denke! 🥺
Ich hoffe es wird alles gut! 👸🏼💗