Schwangere Kollegin & besondere Vorgeschichte: Treffen oder nicht?

Ich hab da aktuell so ein Dilemma und brauche mal eure Meinung. Ich hatte bereits drei Fehlgeburten, wobei die erste Fehlgeburt mich besonders mitgenommen hatte. Es war eine ganz schöne Achterbahnfahrt (6 Ärzte, 10 Ultraschalltermine, 2 OPs...) und am Ende war einfach alles vorbei! Mir ging es sehr, sehr schlecht. In der Zeit habe ich mich meiner einzigen Arbeitskollegin anvertraut, was mir dann ziemlich um die Ohren geflogen ist. Sie hat mich mies behandelt (Ich erspare euch die Details). Das ist schon ein Jahr her, aber ich denke noch oft an diesen Tag. Seitdem verhalte ich mich ihr gegenüber distanziert und professionell. Ich habe akzeptiert, dass wir wohl nie befreundet waren. Sie wurde dann einige Monate später schwanger. Zeitgleich mit der Verkündung ihrer SS hatte ich meine 3. Fehlgeburt... Was soll ich dazu sagen? :-(

Es folgte eine schwere Zeit sie jeden Tag schwanger zu sehen. Aber ich hab's ganz gut hinbekommen, muss ich rückblickend sagen.

Nun ist sie seit dieser Woche im Mutterschutz und wir haben uns aufgrund von Corona einige Wochen nicht gesehen. Ich bin wieder frisch schwanger. Eigentlich steht noch eine "Verabschiedung" aus und wir wollten uns bald mal auf ein Eis treffen. Ich merke, dass ich mich innerlich dagegen wehre. Sie jetzt zu sehen, hochschwanger, noch runder...? Ich habe Angst, dass ich meins schon wieder verliere. Eigentlich möchte ich mich dieses Mal auch keinem unnötigen Stress aussetzen... Ein Treffen mit ihr löst bei mir schon irgendwie Angst aus. Aber ihr ehrlich sagen, dass ich's im Moment nicht kann wegen ihrer SS? Oder eine Ausrede, dass ich mich nicht gut fühle?

Was ich auch komisch finde: Man trifft die liebsten Freunde und Familie im Moment aufgrund von Corona nicht und die erste Person, die ich treffe, ist sie... Total schräg! Aber vielleicht steigere ich mich gerade rein und das Treffen wird halb so wild. Nur ihren Bauch werde ich nicht länger ignorieren können, wenn kein Schreibtisch ihn verdeckt. ;-)

Liebe Grüße,
Junimond mit 3 #stern

1

Also ich würde mich tatsächlich nicht mit ihr treffen. Der psychische Druck ist nicht zu unterschätzen, den du haben wirst.
Aktuell solltest du dich ausschließlich mit Personen umgeben, die dir gut tun. Das ist wichtig für dein Baby und für dich!
Zumal du die beste Ausrede hast. Corona und das ist dir noch nicht geheuer. Erstmal nicht.

Alles liebe für dich und deinen Krümel

2

Hey, ich würde mich an deiner Stelle nicht mit ihr treffen. Setz dich keinem unnötigen Stress aus. Vielleicht kann man das später nachholen, wenn du schon etwas weiter bist und die Angst vor einer Fehlgeburt nicht so groß.
Ich habe das selbe mit einer eigentlich guten Freundin gehabt und solche Treffen haben mich furchtbar belastet.

Liebe Grüße 💖

3

Hallo liebes ...

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 💕und alles gute das diesmal alles gut verläuft 🍀

Ganz ehrlich ich würde mich nicht mit ihr treffen, wenn der Gedanke daran dich schon stresst dich mit ihr zu treffen dann würde ich es einfach sein lassen.
Triff dich lieber mit einer Freundin oder einer Person die dir gut tut💕


Liebe Grüße Melanie mit Krümel 17+5💖🍀

4

Hallo liebe Junimond,

alles in deinem Beitrag sagt "Ich will nicht". Dann tue es nicht. Du bist schwanger -herzlichen Glückwunsch dazu, diesmal wird bestimmt alles gut - und jetzt zählt nur, dass es dir und dem Baby gut geht. Also mach nichts, was dir schadet (körperlich oder mental).

Ihr könnt euch immer noch treffen mit euren Babys, wenn es wieder erlaubt ist und du dich dazu bereit fühlst.

GLG, Malou

5

Warum willst du dich mit ihr treffen? Ist doch Quatsch... sie ist keine Freundin und hat dich schlecht behandelt... schon dich und geh kein Risiko ein...

6

Ich hab gar nicht erwartet, dass ihr alle so reagiert. Bin erleichtert! Auch wenn es unbegründet ist, mich plagt scheinbar eine Art schlechtes Gewissen oder Pflichtbewusstsein...

Ich glaube, ich lasse es wirklich mit dem Treffen und schau wie es mir in ein paar Wochen geht!

7

Hey Glückwunsch erstmal 🍀
Ich verstehe. Gar nicht wieso du drüber nachdenkst sie zu treffen ? Sie war offenbar immer nur gemein zu dir - ich treffe meine „Feinde“ nicht - Zeitverschwendung.
Wenn du nicht traust die Wahrheit Zusagen - corona Entschuldigt ja grad alles 👍🏻

Alles gute weiterhin für dich .

Bella 36+0 mit Babyboy im Bauch&Zwilling im❤️

8

Ich denke, sie hat dich mies behandelt? Warum überlegt man da, sich zu treffen? Also bei dem, was du mitmachen nusstest : nein auf gar keinen Fall würde ich mich mit ihr treffen. Bei dem Thema würde ich absolut nichts verzeihen können!
Genieße lieber deine eigene ss ohne Stress! Ich hoffe sehr, dass dein regenbogenbaby bald in deinen Armen liegt

9

Was jetzt zählt bist du und euer Wunder. Wenn dir ein Treffen nicht gut tut, dann sag ihr ab. Wegen der Begründung: nimm die, mit der du am besten klar kommst. Alles Gute für deine Schwangerschaft 🍀