Ass in der Schwangerschaft

Hallo zusammen,

heute war ich beim US, 16+2 und alles ist gutđŸ„°
Nun eine Frage, da ich in meiner vorherigen Schwangerschaft eine leichte PrÀeklampsie hatte, und nun wieder zu hohe Blutdruckwerte habe, hat mein Arzt mir Ass 100 verschrieben.
Kennt das jmd als Prophylaxe fĂŒr eine mögliche PrĂ€eklampsie?
FĂŒr den Blutdruck habe ich Presinol bekommen.

Vielen Dank und liebe GrĂŒĂŸe

1

Ich kenne mich damit nicht aus, nehme ASS und Clexane wegen der Gerinnung, aber vielleicht hilft dir das hier:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/76672/Gezielte-Aspirin-Praevention-senkt-Praeeklampsie-Risiko-in-Studie-deutlich

2

Ich nehme auch jeden Tag ASS, 150 ist wohl der neue Richtwert.
Etwas Bluthochdruck habe ich auch, muss ich selbst gut beobachten, Medikamente dagegen nehme ich nicht.

3

Hallo, nehme auch seit der 12. Woche abends Ass 150 , auch weil ich in der ersten Ss ein Hellp Syndrom und danach jeweils leichte PrĂ€eklampsien hatte. In der 34 ssw sollte ich es absetzen. Viel GlĂŒck

4

Soweit der PrÀnataldiagnostiker mir das erklÀrt hat, ist prophylaktisches als erst gegen eine (erneute) PrÀeklampsie gut geeignet, ob 150 oder 100 mg hÀngt von denen Blutwerten und den durchblutungswerten ab, absetzen sollte man es nur, wenn man selber Blutungen bekommt. Von negativen folgen oder Nebenwirkungen habe ich nichts gehört. Allerdings ist es wohl nur sinnvoll, wenn man vor der 16. Woche anfÀngt und dann logischerweise vor Geburtsbeginn, meist in der 34. Woche oder so Àhnlich wieder absetzt.

5

Ich hatte in der 1. SS auch eine SS Vergiftung und bekam in der 2. SS ASS 100 und es ging alles gut đŸ„°

6

OK, vielen Dank fĂŒr die Antworten!

Dann kann ich die Tabletten ja beruhigt einnehmen 😊

7

Hallo

Ich nehme jeden Tag ASS 150 wegen eines auffÀlligen PrÀeklampsiescreenings seit ca der 12ten Woche.

Liebe GrĂŒĂŸe