An die T1 Diabetiker: wie waren eure Blutzucker Werte?

Moin zusammen,

Meine Blutzucker Werte sind ab der Schwangerschaft sehr stark hoch gegangen
Und hab seit dem doppelt so viel Langzeit Insulin gespritzt, wie davor.

Ich bin jetzt in der 13. Woche und seit ca einer Woche zieht mich diese menge an Langzeit Insulin in die Unterzuckerung.
Ich war sogar ein Mal im Krankenhaus weil ich dachte das ich die doppelte Dosis gespritzt habe.
Aber irgendwie habe ich das momentan jeden Tag.
Bin schon um 12 Einheiten Runter und ahne, dass ich auf die Dosis vor der Schwangerschaft zurück müsste.

Hab einfach gehört, dass es ab der 12.ssw Hoch und nicht runter sollte.
Hab auch schon an den HCG wert gedacht, weil der ja ab der 12. Sinkt...
Aber das der so stark sinkt bzw meine Blutwerte so stark mitzieht, ist schon extrem.

Hab auch ehrlich Angst, dass der HCG Wert komplett in den Keller bei mir sinkt (aber Schlecht ist mir trotzdem dauerhaft 😅).

Somit joa, wäre schön, wenn ihr mich beruhigt und irgendwer erzählen kann, dass es bei ihr auch so seltsam verlief :)

Danke schön mal im voraus!

1

Ich sag mal "Hallo Zuckerschwester"

Naja meine Diabetologin gab mir den Fahrplan: anfangs sinkende Werte bis nahezu 0 Insulin, sprunghafter Anstieg ab der 12 SSW, nächster Sprung bei SSW 20 und bei 30 Plus noch mal ein Anstieg.

Ich so, knallte sofort sowohl in der Basal ( wenn ich es richtig Überschlag bin ich bei 1,75% der normalen Menge) als auch im Bolus hoch, dafür bleibt es bis jetzt, SSW 23, relativ stabil. Die letzen 2 Nächte hab ich zwar unerklärlich hohe Werte, aber da muss ich mal schaun ob sich da wirklich ein erhöhter Bedarf anmeldet.

Wenn ich das richtig lese bist du ein PENer?
Welches Basal nimmst du den? Und trägst du ein CGM?

Ich selber hab ein CGM das direkt mit meiner Pumpe kommuniziert. Zwar kann ich den Automodus vom Loop nicht in der Schwangerschaft nutzen weil die zielwerte nicht passen, aber die warn meldungen bei zu niedrig und zu hoch sind praktisch.
Ich würde dir auf jeden Fall ein CGM empfehlen, die werden in der Schwangerschaft wohl auch schnell genehmigt.

Ansonsten kann ich dir berichten das ich gerade in der Phase zwischen der 10 - 15 SSW schier wahnsinnig geworden bin mit dem Spritz Ess Abstand. Teilweise brauchte ich gar keine en SEA an anderen Tagen 30 min im Extremfall 2 Stunden🤐
Dazwischen war alles möglich, von abstürzen auf 2 mmol bis zu Raketenstarts bei über 13. Ich hätte manchmal echt heulen können.
Junior hat sich bis jetzt von all dem nicht beeindrucken lassen und entwickelt sich lehrbuchgerecht.
Da T1D hier etwas dünn gesäat ist habe ich auch viel input bei den Mädels von der FB Gruppe " Schwanger mit Typ 1 Diabetes" bekommen.
Ich hoffe der Hinweis ist hier erlaubt.

Übrigens, letzens erzählte mir jemand die Theorie das von Anfang an steigende Werte ein Mädchen geben würde, aber wir bekommen definitiv nen Bub🤭
Lg