Arbeitgeber nimmt SS nicht ernst!

Ihr liebenđŸŒș🍀Erstmal wĂŒnsch ich allen einen schönen Sonntag🙏Ich musste mich heute wieder aufregen. Keine Ahnung. Meine Vorgesetzte und die Planungsfrau wissen beide von meiner SS. Die ersten 2 Wochen klappte es ganz gut mit den Einsatzplanungen, ich arbeite im mobilen Pflegedienst, fahre also zu den Patienten nach Hause. Nun hat sichs aber verĂ€ndert, bereits am Freitag wurde ich bei 2 Patienten eingeteilt die Nachweislich gerade an der Influenza leiden, ich wurde nicht vorinformiert, habe die EinsĂ€tze natĂŒrlich mit FFP2 Maske getĂ€tigt. Heute wurde ich erneut bei einer Influenza Patientin geplant, eine umplanung war nicht möglich. Dazu bin ich von 07:00 Uhr bis 12:00 meist voll durchgeplant, maximal 10min Pause liegen drin am Morgen.

Auf die Toillette kann ich meist nirgendwo gehen oder muss ins nĂ€chste Dorf fahren zur nĂ€chsten Gemeindetoillette, die Sauberkeit lĂ€sst dort oftmals zu WĂŒnschem ĂŒbrig. Da die meisten Patienten kein Pflegebett haben, arbeite ich zudem oft gebĂŒckt, muss auch mal schwer heben, z.B bei unseren Multiple Sklerose Patientinnen, die beide oftmals starke Spastiken haben und fast von der Toillette rutschen etc, ich habe leider keine Hilfsmittel zur VerfĂŒgung wie z.B ein Rutschbrett etc, muss also meist dann locker 50 bis 60 Kilo heben um die Patientin zurĂŒck in den Rollstuhl zu transferieren. Auch ReinigungseinsĂ€tze werden weiterhin geplant, 2 Stunden Putzen und danach noch 4 bis 5 PflegeeinsĂ€tze sind ganz normal.

Meine FÄ meinte ich könnte locker bis zum 7 Monat Vollzeit weiter Arbeiten. Seh ich auch so aber ich merke einfach wie ich körperlich am Ende bin, kann die Blase manchmal Stundelang nicht entleeren, wenn ich Erbrechen muss muss ich irgendwo im Wald halt machen und mich dort erleichtern etc. Ich werde sicherlich nochmal das GesprĂ€ch suchen Morgen mit meiner Vorgesetzten aber zurzeit fĂŒhl ich mich echt im stich gelassen. Leider gibts hier bei uns kein BV ausser in den Laboren, ich werde also bis kurz vor ET ( sofern slles gut geht) weiterarbeiten. In wiefern wurdet ihr vom AG entlastet in der SS?

LG Zyklota mit ⭐⭐⭐ und #ei 7+6

1

Hallo.
Druck das Mutterschutzgesetzt aus und leg es deiner Chefin auf den Tisch. Sie muss eine GefĂ€hrdungsmeldung ans Amt schreiben. Du darfst als Schwangere garnicht alleine fahren, keine Infektionen ausreichende Pausen, dafĂŒr muss deine Chefin sorgen. Kann sie das nicht, darf sie ein BwschĂ€ftigungsverbot schreiben.
Sei hart und kÀmpfe fpr dekne Rechte

Alles Gute 🍀

5

Gute Idee🙏Hier in der Schweiz lĂ€uft leider alles etwas anders, es gibt gar kein BV ausser in den Laboren und Fabriken wo mit Giftstoffen gearbeitet wird, ansonsten muss man in jedem Beruf weiterarbeiten. Ich habe jedo eine Risikoanalyse gefunden die ich ausdrucken kann, diese muss der AG dann von einem Amtsarzt ĂŒberprĂŒfen lassen und dieser schĂ€tzt dann ein, ob man weiterarbeiten darf oder kann. Ich hoffe sehr dass ich eine Lösung finde.

13

Achso du kommst aus der Schweiz. Ja da kenne ich mich leider nicht aus.
DrĂŒck dir die Daumen, dass du eine Lösung findest?

2

Meine Freundin ist in der mobilen Pflege direkt ins BV geschickt worden.

7

Hier in der Schweiz gibts gar kein BV an sich, es gibt nur eine bezahlte Freistellung bei Personal in den Laboren sowie in Fabriken wo mit Giftigen Stoffen gearbeitet wird.

3

Oh je ,wo wohnst du denn das es bei euch kein BV gibt đŸ˜±đŸ˜©Du arme !!! Schließe mich meiner VorgĂ€ngerin an ! Ich arbeite selbst in der Pflege und bin ab dem 13.3 jetzt im BV .Aktuell bin ich noch krankgemeldet ,allerdings wegen einer anderen Sache .Chef hat mich direkt ins BV geschickt nachdem ich die BestĂ€tigung von meinem Gyn hatte 
Man darf soweit Ich weiß auch gar nicht mit ffp2 Maske arbeiten wenn man schwanger ist ,ebenso wenig darfst du Schicht arbeiten ,was ja im ambulanten Dienst Gang und gebe ist 
Ich drĂŒck dir die Daumen ! Ansonsten lass dich krankmelden ,sprich mich deinem Hausarzt wenn deine Gyn dir kein BV gibt ,die HausĂ€rzte dĂŒrfen das auch

8

Ich denke wenns so weitergeht werde ich mich wohl wirklich vom HA Krankschreiben lassen, zurzeit ist jeder Tag eine Qual, dazu noch der Stress, kaum Pausen etc. In der Schweiz hier gibts leider kein BV, ausser in Laboren oder Fabriken, wo mit giftigen Stoffen gearbeitet wird. Meine Chefin sagte mir bereits dass Sie ja jeweils nicht weiss ob ein Patient Grippe hat Zuhause oder nicht, somit kann es jeserzeit sein, dass ich eine solche Sotuation antreffe und dies macht mir einfach Angst, ich habe nun so lange auf diese SS gewartet und vieles erleiden mĂŒssen, da will ich einfach keine solche Risiken eingehen😓Ich lass mich aber wohl vom HA Krankschreiben, hĂ€tte dann ĂŒbernĂ€chste Woche noch Ferien dies ist auch gut so🙏

12

Das mit der ffp2 Maske ist so nicht richtig. Ich habe mich informiert. Ffp2 Maske ist bis zu 90 Minuten an StĂŒck erlaubt, dann muss eine Pause erfolgen (ich meine mind.15 Minuten aber bin nicht sicher), die könnte man im mobilen Pflegedienst ja wĂ€hrend der Autofahrt machen....

So war es zumindest fĂŒr mich, berufstĂ€tig an einer Schule.

4

Hallo, habt ihr einen Betriebsarzt? Oder einen Betriebsrat? Seid ihr privat oder gehört ihr zu einer Gruppe?
Ich war lange in der ambulanten Pflege beschĂ€ftigt. Als schwangere muss dein Arbeitgeber dir einen Arbeitsplatz anbieten der passt. Du darfst als schwangere nicht alleine fahren, darfst nicht zu infektiösen Patienten, darfst eigentlich keine Spritzen machen.... Wenn dein Arbeitgeber dir eine andere Stelle anbietet und du sagst du möchtest aber keinen BĂŒrojob machen, sondern weiter raus, dann muss er dich unterschreiben lassen dass du dies freiwillig tust und er nicht verantwortlich ist. Solltest du nichts unterschrieben haben ist er in der Verantwortung und muss sich schĂŒtzen in der Schwangerschaft. Tut er das nicht kannst du theoretisch vor dem Arbeitsgericht klagen.
Ich wĂŒrde auf einen Schwangerschaftsgerechten Arbeitsplatz bestehen oder zumindest darauf dass du nicht alleine unterwegs bist. Stundenlang putzen darfst du auch nicht. Einen Fragebogen zur GefĂ€hrdungsbeurteilung mĂŒsstest du irgendwo im Netz finden. Einfach ausdrucken, ausfĂŒllen und deinem Chef mit bringen. In der ambulanten Pflege wird das leider hĂ€ufig vernachlĂ€ssigt wegen Personalmangel und sonstige Ausreden. Aber richtig ist das nicht. Vielleicht hast du auch eine Rechtsschutz Versicherung und kannst "drohen" dass du zum Anwalt gehst. Aber da wĂŒrde ich vorher auch nochmal mit der FrauenĂ€rztin und dem Hausarzt sprechen.
Viel Erfolg.

9

Vielen Dank! Ich hab online einen Fragebogen fĂŒr den AG betreffend Risikoanalyse gefunden, dieser muss dann vom Amtsarzt geprĂŒft werden. Leider gibts keine Möglochkeit in Begleitung zu arbeiten und BĂŒrostellen haben wir gar keine, ausser die, der Vorgesetzten sowie der Planung und dies ist nur 1 Stelle. Auf der Risikoanalyse steht jedoch nichts von Autofahren etc, muss mich da noch etwas schlauer machen.

10

Auto fahren darfst du. Aber eigentlich nur in Begleitung was die Arbeit betrifft. Falls z.b. ein Unfall passiert dass gleich jemand sa ist welcher dir helfen kann oder ktw holen kann.
Wenn es keine geeigneten Stellen gibt muss dein Arbeitgeber dich ins BV schicken. Oder eben schriftlich mit dir festhalten welche TĂ€tigkeiten du bereit bist noch zu ĂŒbernehmen.
Mit der FFP 2 Maske musst du dich belesen. Ich bin mir nicht sicher, ich glaube 15 Minuten darfst du sie tragen, dann musst du sie wieder abnehmen.
Wenn du bei einer Gruppe z.b. Diakonie angestellt bist, gibt es manchmal Stellen ĂŒber der Pflegedienst Leitung oder parallel dazu welche dir weiterhelfen können.

weiteren Kommentar laden
6

https://www.medi-karriere.de/magazin/schwanger-als-pflegekraft/
Hier das ist sehr interessant und informativ

14

Hallo #winke

Ich komme auch aus der Schweiz und habe in meiner Schwangerschaft in der Spitex gearbeitet.

Ich hatte leider auch immer Probleme.

Da kam immer der Satz es muss irgendwie gehen.

Ab der 12 Wochen hatte ich ein Zeugnis das ich keine StĂŒtzstrĂŒmpfe mehr anziehen darf bei Klienten die kein Pflegebett haben. Heben mussten wir zum GlĂŒck eigentlich gar nicht, oder ich wurde nicht eingeteilt.
Sprich mit deiner Ärztin. Sie kann dir wie bei mir fĂŒr bestimmte TĂ€tigkeiten ein Zeugnis ausstellen.

Ich habe bis zur 23 Woche Vollzeit gearbeitet (80%)

Danach hat mich meine Ärztin 50% Krankgeschrieben.

Ich habe dann nur eine kurze Runde am Morgen gemacht und entweder am Nachmittag nochmals oder am Abend eine verkĂŒrzte Runde.

Ab der 30 Woche hat sie mich dann ganz Krankgeschrieben weil sie einfach zu wenig auf mich geachtet haben.

Da wir halt einfach ein anderes Mutterschutzgesetzt haben bleibt einem nicht viel anderes ĂŒbrig als sich Kranschreiben zu lassen.

Eine Kollegin von mir (gleicher Betrieb) hat aber tatsÀchlich wegen Corona ein BeschÀftigungsverbot erhalten. Es gibt schon so etwas in der Art, weiss aber nicht wie es geregelt ist.
Aber sie hatte riesige Probleme mit dem Arbeitgeber. Sie wollten sie vor Gericht zerren. Blöde Idee, ihr Mann ist Anwalt #rofl

15

Vielen lieben Dank fĂŒr deine AntwortđŸ„°toll jemanden zu Treffen hier der das gleiche erlebt hat🙈Ich hatte heute ein GesprĂ€ch mit meiner Chefin und hab ihr klar gesagt wie ich mich fĂŒhle. Ich werde nun bei den MS Klientinnen nicht mehr geplant und muss auch keine HW EinsĂ€tze mehr leisten. Wenns aber wieder nicht klappt mit der Planung werde ich auch mit meiner FrauenĂ€rztin sprechen. Meine Kollegin wurde bis zur 32 Woche in allen EinsĂ€tzen geplant und es hat einfach nicht geklappt, deshalb hab ich kaum HoffnungđŸ€Ł

Einen Anwalt hab ich hier Zuhause leider nicht aber ich finds immer so traurig, wenn man in der ss um alles kĂ€mpfen muss😓

LIebe GrĂŒsse

16

Reden hat bei mit leider nicht geklappt.

Ich hatte eine Chefin mit 5 Kindern.
Sie war anscheinend eine sorglose Schwangere. Hat nach ihrer Aussage im 5 Monat mit den Zwillingen noch ein Kopfssprung vom 3m Brett gemacht #schwitz

Sie hatte daher fĂŒr meine vorsichtige Einstellung nie VerstĂ€ndnis.

Übrigens musste ich danach KĂŒndigen. Leider klappte es dann auch mit Kind nicht. Sie hatt mich z.B. bei 40% bis zu 14 Tage im Monat eingeteilt, halt nicht immer die vollen Stunden. Das war fĂŒr mich unmöglich zu organisieren.

Sie wollte mich einfach raushaben.

Bearbeitet von angie-lee