Keine Hebamme gefunden! Welche Tipps habt ihr für mich?

Ich habe leider keine Hebamme finden können.
Ich werde auch nicht mehr suchen.

Was muss ich erledigen vor/nach der Geburt?
Fertiges Milch zuhause haben falls ich nicht stillen kann oder keine Milch selber habe?
Es wird hochstwahrscheinlich ein Wunschkaiserschnitt sein. Die Nerven für eine natürliche Geburt habe ich nicht. Kann ich für die Nachsorge zum FA gehen?
Kinderarzt muss ich auch planen. Die vergeben noch keine Termine. Meine Entbindung wird im Sommer sein...
Muss ich etwas mit meinem Bauch vor und nach der Geburt machen? Creme? Fest wickeln?
Das Baby muss ich nicht gleich waschen, oder? Manche sagen auch jede 3 Tage waschen.
Augentropfen und Nasentropfen ab wann?
Handschuhen damit es sich nicht mit den Nägeln verletzt.
Gibt es Schlafanzug für Sommer? Nicht das es zu warm wird...

Ich wäre euch für Tipps sehr dankbar.

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Bei welcher Krankenkasse bist du? Meine (DAK) bietet Hebammen über Video Telefonie an, da kann man sich wenigstens beraten lassen und bei Fragen die Situation zeigen.
Wenn du stillen willst würde ich eine Stillberaterin buchen, im Krankenhaus wird man oft falsch beraten. Säuglingsnahrung direkt kaufen würde ich nicht. Wir haben solche Sachen erst gekauft als wir es gebraucht haben.
Wickeln wird im Krankenhaus gezeigt, aber vieles muss man eben erfragen/einfordern.

U2 wird im Krankenhaus gemacht, dann musst du erst wieder zur U3. Was beim Wochenfluss und Kaiserschnitt zu beachten ist, wird dir im Krankenhaus erklärt. Hierfür brauchst du nicht unbedingt eine Hebamme. Viele kaufen sich Unterhosen die den Bauch unterstützen (Kaiserschlüpfer), meiner war nach einer Woche fast wie vor der Geburt, sowas hätte ich auch erst bei Bedarf gekauft. Hauptsache man hat Baumwoll Unterwäsche und binden zu Hause.
Aber weder für das Baby noch für dich musst du täglich zum Arzt. Nur bei Auffälligkeiten
Ich würde mir eine Wiegemöglichkeit überlegen, aber theoretisch reicht es auch wenn man die Windeln im Blick hat.

Baden erst wenn der Nabel abgefallen ist, bei der Nabelpflege gibt es Videos, hier war ich froh, dass ich es nicht machen mussten. Wie man das Kind richtig beim Baden hält wird auch in Videos gezeigt.
Ansonsten wird jeden Tag mit lauwarmen Wasser ohne Zusatz gewaschen (Gesicht, Hände, Intimbereich, Füße)

- Handschuhe hatten wir nicht
- Schlafsack gibt es Empfehlungen, Google mal Tog Schlafsack Empfehlung
- Nägel darf man frühestens ab 6 Wochen schneiden
- Augen und Nasentropfen verordnet der Kinder Arzt, man kann zur Not Muttermilch in die Nase Tropfen. Ist eh besser :)
- die wichtigsten Erledigungen vor Geburt ist Wickelppatz, Schlafplätze. Klamotten und Anträge
- nach der Geburt die Anträge

Die Hebamme war eben praktisch weil man nicht alles von irgendwelchen Videos lernen musste… und sie vieles im Blick hatte. Theoretisch steht auch vieles in der Baby+ App bzw in Büchern und Videos. Aber wir hätten tatsächlich nicht alles auf dem Schirm gehabt😅.

Öhhhhhh ja hilft das 😁????

2

Danke liebe ysi für die sehr ausfürhliche Antwort!!

3

Super Antwort ♥️ da fällt mir auch als Mehrfach Mama nichts mehr ein 🙂
Außer noch ein kleiner Rat: möglichst viel im KH erfragen, die haben z.B. auch extra Stillberaterinnen, die schon mal einen Blick auf Dich und das Baby beim Stillen werfen können und Dir bestimmt gute Tipps geben.

weiteren Kommentar laden
4

Falls du nicht bei der DAK bist gibt es bei kinderheldin.de auch telefonische Hebammen Betreung und viele wochenbettsvorberwitungs, und neugevorenenpflege Kurse. Soweit ich weiß kann man es sich auch von der Krankenkasse bezahlen lassen. Ansonsten hat man manchmal noch Glück wenn man in dem kh fragt wo die Geburt geplant ist .

5

Danke für die Idee liebe amphiura! Ich werde denen eine Email schicken und fragen.

Bearbeitet von dd1234
7

In dem Krankenhaus wo ich entbunden habe gibt es zum Beispiel eine Hebammensprechstunde.
Da ich auch keine hatte, bin ich dann regelmäßig mit dem Baby dorthin gegangen. Frage mal bei allen nahegelegenen KH nach :)

8

Ich würde dir trotzdem den Tip geben nicht aufzugeben. Ich habe auch erst in der 27. SSW eine Hebamme fürs Wochenbett gefunden und hatte auch die Hoffnung schon aufgegeben 😊

LG Tiger mit ⭐️⭐️🤰🐞💙 29+3