Frage an alle, die schon vor der Schwangerschaft Migräne hatten

Guten Morgen,
Ich musste mich vor 3 Wochen, letzten Mittwoch und heute wg Migräne von der Arbeit abmelden.. Jedes Mal hatte ich mindestens am Nachmittag davor oder sogar schon 2 Tage leichte Kopfschmerzen bevor es wirklich Migräne mit Lichtempfindlichkeit und allem war..

Kennt das jmd?
Was hat dir geholfen, dass es besser wird bzw nicht so häufig vorkommt?

Danke und lG
CeNedra mit ⭐ und Gummibärchen 12+3

1

Liebe Cenedra,

ich habe regelmäßig Migräne. Meistens drückt vorher der Kopf, aber bevorzugt etwas nehme, warte ich vermutlich oft zu lange. Ich habe schon im Umfeld gehört, dass Migräne sich ankündigt.

Aus meiner Sicht wäre das ein guter Zeitpunkt zum Gegensteuern, weil noch einige Sachen wirken. So weit ich weiß kommt es drauf an, welche Ursache die Migräne hat und da ist die Vielfalt so groß wie die Anzahl der Menschen. So viel Entspannung wie möglich schadet nie. Vielleicht ne Diagnostik beim Neurologen starten. Das habe ich mir jetzt auch vorgenommen, denn als Mama ist mir einmal im Monat zu viel.

4

Hey
So regelmäßig hab ich es nicht.. Hab sonst so 3 Mal im Jahr oder so..

Ursache ist wohl grad jedes Mal das Wetter 😕
Ibu gestern hat es heute nicht verhindert 😟

Aber danke für die Schilderung deiner Erfahrungen 🙂

Bearbeitet von CeNedraOfRiva
2

Ich habe keine diagnostizierte Migräne, jedoch hatte ich vor meiner Schwangerschaft (2020) oft mit unerträglichen Kopfschmerzen zutun; meist vor/während der Periode.

In der Schwangerschaft hatte ich es 2 x so schlimm, dass ich geheult hab und nicht mehr wusste was ich tun soll.
Meine Gyn meinte ich dürfte nur Paracetamol nehmen. Das half mir noch nie.

Ich habe festgestellt, dass ich handeln muss, sobald sich die Kopfschmerzen anmelden. Wenn sich morgens nach dem Aufstehen schon ein leichter Schmerz bemerkbar macht, nehme ich nach dem Frühstück eine Ibuprofen.
Je länger ich warte, desto weniger schlagen die Tabletten an.
Ich bin jetzt bei 13+6 und musste am Anfang auch schon ne Ibuprofen nehmen.

Ich hoffe, du findest eine für dich passende Lösung um deine Schmerzen in Griff zu bekommen.

VG Jessi

5

Hm. Ich glaub vom Neurologen diagnostiziert hab ich es auch nicht.. Aber die Symptome sind es halt..

Du darfst neben Paracetamol auch Ibu nehmen, zumindest in den ersten beiden Trimestern 🙂
Para hilft mir dann auch immer nicht.
Mit Ibu konnte ich jetzt nochmal schlafen..
Und auch sonst hilft Ibu in der Regel.

Gestern als die Kopfschmerzen anfingen, hab ich schon Ibu genommen.. Aber trotzdem war es heute schlimmer und die Lichtempfindlichkeit dabei..

Danke für die Schilderung deiner Erfahrungen.

3

Direkt wenn es sich ankündigt Sumatriptan(ist auch in der Schwangerschaft erlaubt) und ein Schmerzmittel nehmen.

Ich wollte tapfer sein.... nichts einnehmen.... hab mich dann so übergeben, dass ich umgekippt und im Krankenhaus gelandet bin. Dort hing ich dann 4 Tage am Tropf.

6

Hallo Juli
Das Sumatriptan kenne ich leider nicht.. Ich werde Freitag mal die FÄ fragen.

Oje.. Das klingt heftig..
Ibu hab ich jetzt schon jedes Mal genommen.
Die Schmerzen werden dann erträglich.
Ich hatte eher auf Tipps gehofft, wie man die Migräne verhindern kann..
Fühle mich langsam schon echt blöd, wenn ich mich wieder wegen Migräne krank melden muss 😕

7

Hallo,

Ich bin nicht schwanger, aber über den Liveticker auf deinen Beitrag gestoßen. Habe seit vielen Jahren diagnostizierte Migräne und kann dir vielleicht ein paar Tipps geben.

Ein regelmäßiger Tagesablauf, ein gleichmäßiger Schlaf- und Wachrhythmus sowie regelmäßige Essenszeiten sind das A&O für Migränepatienten. Ebenso kann es helfen Magnesium zu nehmen. Es gibt leider kein klassisches Schmerzmittel, welches man problemlos in der Schwangerschaft empfehlen kann.

Ich empfehle dir zum Neurologen zu gehen, bin mir nicht sicher, ob du eine Diagnose hast? Die meisten haben Notfallsprechstunden, reguläre Termine gibt's ja leider oft nur mit langer Wartezeit...

Ich bin noch neu hier und hoffe, ein Link zum Thema ist in Ordnung:

https://schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/migraene-wissen/schwangerschaft/

Die Schmerzklinik Kiel ist führend in der Migräne Behandlung und die Seiten sehr informativ

Liebe Grüße

8

Hi
Danke, aber das lässt sich leider so in meiner Schwangerschaft schon mal nicht umsetzen. Ich muss immer dann essen, wenn die Übelkeit zunimmt und ich schlafe momentan leider auch nicht gut. Wache min. ein mal pro Nacht auf und muss dann idR auf Klo..
Magnesium nehme ich bereits..
Ich hab Freitag den nächsten Termin bei der Gyn und werde da auch mal nachfragen..
Danke trotzdem 🙂

9

Hallo ich bin Kopfweh geplagt. Ich hatte bis zur 15. ssw alle 2 Wochen lang fast eine Woche Kopfschmerzen. Da ich nicht so viele Tabletten schlucken wollte war das wirklich zäh. Aber danach war es nur noch sehr selten.