Elternzeit beenden

    • (1) 04.09.19 - 15:48

      Hallo Frau Behrens,
      Ich habe 2 Jahre Elternzeit, davon ist noch 1 Jahr ab Mitte September übrig.

      Jetzt wollen wir mit dem zweiten Kind starten. Die Frage ist, was ist, wenn ich die Elternzeit beende wg zb Mutterschutz oder BV (meine KK riet mir dazu, da ich im BV volles Gehalt bekomm). Bleibt der Rest bestehen oder verfällt der restliche Anspruch? Und kann man die Elternzeit jederzeit einfach beenden?

      Liebe Grüße
      Z.H.

      • (2) 05.09.19 - 04:02

        Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

        Liebe Ratsuchende,

        gerne möchte ich deine Frage aufgrund deiner Angaben wie folgt beantworten:

        Grundsätzlich sind die Elternzeit der Mutter und der Mutterschutz nicht gleichzeitig möglich. Die vorzeitige Beendigung der Elternzeit wegen der Geburt eines weiteren Kindes ist gesetzlich vorgesehen in § 16 Abs. 3 BEEG. Zur Inanspruchnahme der Schutzfristen des § 3 MuSchG (d.h. sechs Wochen vor und acht Wochen nach der Entbindung) kann die Elternzeit ohne Zustimmung des Arbeitgebers vorzeitig beendet werden (vgl. § 16 Abs. 3 S. 3 BEEG).

        Dein Anspruch auf die verbleibenden Wochen der ersten Elternzeit verfällt dadurch nicht. Nach dem Mutterschutz kann wieder Elternzeit genommen werden – entweder für das ältere oder für das jüngere Kind. In beiden Fällen muss die Elternzeit unter Berücksichtigung der geltenden Fristen (7 oder 13 Wochen gem. § 16 Abs. 1 BEEG) vor dem Beginn der Elternzeit schriftlich verlangt werden. Der Anspruch auf die Elternzeit des älteren Kindes ist also vielmehr unterbrochen/aufgeschoben, nicht jedoch verfallen.

        Ich hoffe, deine Frage verständlich beantwortet zu haben.

        Liebe Grüße,
        Alexandra

Top Diskussionen anzeigen