Befristeter Arbeitsvertrag und schwanger

    • (1) 28.10.19 - 11:16

      Hallo liebe Expertin,
      Ich habe eine neue Arbeitsstelle angenommen mein Vertrag wurde erstmals auf ein halbes Jahr befristet. Nun bin ich schwanger mit errechnetem Geburtstermin am 26.05.20.
      Der Vertrag läuft im Mai 2020 aus. Nun meine Frage, hat die Arbeitslosigkeit in der Elternzeit Einfluss auf das Elterngeld? Muss ich mich Arbeitslos melden ?

      Über eine Antwort freue ich mich.
      Liebe Grüße

      • Liebe Ratsuchende,

        im Rahmen des Forums können keine Fragen zum Thema Elterngeld beantwortet werden (siehe angehängter Hinweis über den Diskussionen).
        Einen Elterngeldrechner und weitere Informationen findest du zum Beispiel auf den Seiten des Bundesfamilienministeriums, außerdem findest du überall vor Ort Elterngeldstellen.

        Vielen Dank für dein Verständnis. Für die Zukunft wünsche ich alles Gute.

        Liebe Grüße,
        Alexandra

        (3) 31.10.19 - 19:35

        Hallo,

        ich hatte mich vor kurzem auch über das Thema informiert, weil der Vertrag meines Partners auch in dessen Elternzeit auslaufen wird.

        Für die Berechnung des Elterngeldes werden als Bezugszeitraum 12 Monate vor Geburt herangezogen (bei Frauen 12 Monate vor Beginn des Mutterschutzes). Weniger Elterngeld bekommst du also nicht.

        Bist du denn verheiratet? Evt. müsstest du die Krankenversicherung selbst bezahlen, wenn du nicht Familienversichert bist. Da würde ich mich an deiner Stelle Mal zu beraten lassen.

        Du kannst dich zusätzlich arbeitslos melden und erhälst dann auch Arbeitslosengeld, allerdings brauchst du dann eine Betreuung weil du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen musst. Du kannst aber auch wegen Elterngeldbezug darauf verzichten.

        Lass dich doch Mal von der Elterngeldstelle beraten oder versuche eine andere Beratungsstelle zu finden (evt. Caritas oder Profamilia).

        Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen