Kann man Umgang untersagen oder nur mit Aufsicht erlauben

    • (1) 31.10.19 - 22:20
      Na19-Au04

      Hallo, ich trenne mich wahrscheinlich von dem Vater meines Kindes. Leider ist es die vergangenen zwei Jahre (so alt ist jetzt unser Kind) so gewesen, dass er sich grundsätzlich nicht gekümmert hat und sehr fahrlässig ist. Der Kleine klettert irgendwo rauf und er sieht wie er gerade dabei ist zu stürzen, aber steht einfach nicht auf um ihm zu helfen, weil er z.b. zu kaputt ist oder einfach zu faul oder meint: wird schon gut gehen. Oder er lässt ihn einfach auf dem Wickeltisch liegen, weil er zu faul ist ihn erneut hochzuheben, um das Vergessene zu holen, außerdem lässt er ihn oft sehr lange allein im Laufstall, weil er seine privaten Dinge vorzieht und das immer. Das sind nur vereinzelte Beispiele aus dem Alltag. Ich kann alles aber nicht belegen, da er natürlich auch mal 10 Minuten am Tag mit ihm etwas macht und nach außen hin wirkt das daher nicht so drastisch. Ich möchte nicht und kann auch nicht mein Kind mit diesem Menschen alleine lassen, wer weiß was dann passiert, am liebsten würde ich dann immer dabei sein oder dass jemand anderes mit aufpasst, aber ich habe wahrscheinlich rechtlich dahingehend keine Chance, erst wenn mein Sohn etliche blaue Flecken hat oder..? Oder wird es dann als übervorsichtig ausgelegt oder sagt z.B. man könnte das Kind ja auch "mal" im Laufstall lassen, aber wovon wir hier reden ist schon nicht pingelig gedacht sondern wirklich drastisch, aber wie kann ich es beweisen, in solchen dramatischen Momenten hole ich ja nicht meine Kamera raus, lasse mein Kind extrem stürzen und filme wie mein Mann sich nicht bewegt. Wie oft ich schon seinen großen Sohn, als der noch kleiner war davor bewahrt habe, dass er nicht überfahren wird z.b. Außerdem ist er grundsätzlich sehr überfordert. Er hat zudem noch ein zweites Kind das einmal die Woche kommt und er kümmert sich an den Tagen ausschließlich um dieses Kind, (was bisher klappte weil ich ja da war) wie soll er sich denn dann noch um den Kleinen kümmern. Und was bringt der Kontakt überhaupt, wenn er gar keinen hat, da Oma und Opa meistens aufpassen. Gibt es da gar keine Möglichkeiten, ich will ja gar nicht meinem Kind den Vater entziehen, aber ich möchte auch nicht, dass ihm etwas passiert oder er einfach extrem zu kurz kommt.

      • Liebe Ratsuchende,

        leider können Fragen dieser Art nicht im Rahmen des Forums beantwortet werden. Das Forum dient ausschließlich der Beantwortung zu Fragen rund um das Thema Mutterschutz, Elternzeit, Beschäftigungsverbot usw. Um eine ausreichende juristische Beratung zu erhalten, ist das Aufsuchen eines Rechtsanwaltes/einer Rechtsanwältin unerlässlich.

        Ich bitte um Verständnis und wünsche für die Zukunft alles Gute.

        Liebe Grüße,
        Alexandra

Top Diskussionen anzeigen