Forschungsprojekt Inkontinenz

Sie verlieren seit der Geburt ihres Kindes ungewollt Urin?
Unkontrollierter Urinverlust nach der Geburt eines Kindes ist ein Tabuthema, dass häufiger auftrittals man denkt. Wir wollen im Rahmen einer Forschungsarbeit herausfinden, welche Angebote fürbetroffene Frauen zur Verfügung stehen, was ihnen geholfen hat und was sie sich als weitere Unterstützung gewünscht hätten. Daraufhin wollen wir Empfehlungen für die Praxis der Hebammenarbeit formulieren. Wir sind Laura-Marie Hache, Marie Schmitt und Rebecca Schütt, drei studierende Hebammen aus Heidelberg.
Wenn Sie Ihr Kind vor neun bis vierundzwanzig Monaten auf die Welt gebracht haben und von dem Thema Harninkontinenz betroffen sind/waren, würden wir uns freuen, wenn Sie an unserem Forschungsprojekt teilnehmen und uns Ihre Erfahrung mithilfe eines Fragebogens mitteilen. Eine Teilnahme ist von 25.05.-08.06.2020 möglich. Alle Daten werden in anonymisierter Form erhoben und können somit nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Danke für ihre Beteiligung!
Hier kommen Sie zu unserem Fragebogen.

https://fhludwigshafen.eu.qualtrics.com/jfe/form/SV_3vE7wzpMhPCU31r

Falls Sie Fragen, bezüglich unserer Forschungsarbeit und
der Teilnahme an dieser haben, wenden Sie sich jederzeit an uns.
(forschungsprojekt-inkontinenz@web.de)

1

Liebe Community,

diese Umfrage wurde von uns genehmigt, wir wünschen dem Projekt viel Erfolg und freuen uns über eure rege Teilnahme :)

Viele Grüße
Thea vom URBIA-Team