Besuchsrecht einhalten?

Hallo,
Der Vater meines Kindes möchte uns morgen besuchen kommen. In seinem Beruf hat er viel Kundenkontakt. Er nimmt das Virus eher nicht so ernst, ich glaube nicht das er bislang die Abstandsregelung eingehalten hat oder seine Hände regelmäßig desinfiziert etc...( er war am Wochenende noch unter Menschenmassen) er hat auch noch 2 Kids aus einer früheren Beziehung, die er wöchentlich sieht. Unser Kind besucht er leider eher unregelmäßig, alle 2-3 Wochen einmal für 2-3 Stunden. Mein Kind liebt trotz des geringen Kontaktes, den Papa heiß und innig und ich bin hin und hergerissen. Wenn ich aus Angst vor corona ihm Absage, dann kann das ja noch bis Ende Mai so gehen oder sogar noch länger?! Das wäre schon hart. Alternativ aber, wenn ich mich anstecke und krank werden würde, hätte ich niemanden fürs Kind. Auf noch mehr Stress habe ich auch keine Lust. Ich bin 36, keine Risikoperson aber eben Alleinerziehend ohne Unterstützung. Familie wohnt weiter weg. Aktuell halten wir uns problemlos an die Regeln, wir hatten schon immer nur wenige Kontakte.
Was würdet ihr machen oder gibt es auch andere Alleinerziehend in dieser Situation?
Besuch zulassen oder auf unbestimmte Zeit absagen?
Danke schon mal an Alle und bleibt gesund 💪🍀☀️

1

Ich würd mit dem Vater reden.. vielleicht kann er ihn dann nach der ganzen Seuche dann öfter nehmen.

2

Hallo,
Ich verstehe deine Sorge vor Ansteckung. Allerdings kann das Ganze noch ein Jahr und mehr dauern. So lang kann man dem Kind den Vater ja nicht vorenthalten, wenn er ihn so heiß und innig liebt. Das wäre grausam. LG

3

Ich denke auch, dass uns das noch ne Weile begleiten wird, besonders wenn es dir um die Angst vor einer Ansteckung geht und nicht (nur) um das social distancing. Selbst wenn die Kurve wieder abflacht und wir unseren normalen Alltag mehr oder weniger wieder aufnehmen können, wird das Virus noch kursieren, wenn auch in einem anderen Ausmaß als jetzt. Sicher ist man ja erst, wenn man selbst (oder in dem Fall auch der Vater des Kindes) nachweislich infiziert war und genesen ist (was man ja aufgrund der Tatsache, dass nur Kontaktpersonen oder Rückkehrer aus Risikogebieten getestet werden, oft gar nicht sicher wissen kann) oder wenn tatsächlich eine Impfung für die Allgemeinheit auf den Markt kommt, was wohl mindestens noch ein Jahr dauert. Also, den Vater so lange auf Distanz zu halten, wird nicht funktionieren. Vielleicht kannst du ja nochmal an seine Vernunft appellieren und ihm vermitteln, wie wichtig es ist, dass er sich an die Empfehlungen hält.

LG

4

Hallo,
ich verstehe deine Zwickmühle. Wie alt ist dein Kind denn? Wohnt ihr in der Stadt oder auf dem Land?
Vielleicht wäre es ja ein Kompromiss, dass der Vater mit dem Kind nach draußen in den Wald oder Ähnliches spazieren geht. So kann man vielleicht etwas Sicherheitsabstand wahren. Bzgl. einer möglichen Ansteckungsgefahr allemal besser, als zuhause aufeinander zu hocken... 😊

5

Hallo,

Ich bin auch alleinerziehend und habe keine Familie in der Nähe. Ich verstehe Deine Angst also recht gut.

Wir machen zunächst weiter wie gewohnt, meine Tochter ist alle 2 Wochenenden bei ihrem Papa. Dieses Wochenende kommt er außerplanmäßig zu uns damit ich sie nicht mit zum einkaufen nehmen muss. Sie ist 7 und versteht recht gut was grade abläuft.

Falls wir keine Ausgangssperre bekommen ist sie das nächste Wochenende wieder bei ihm. Ich muss ja auch mal durchatmen und mal Grossputz machen usw. Wie es läuft wenn wir nicht mehr raus dürfen weiß ich allerdings noch nicht. Da bleibt wohl dann nur Videotelefon.

Anstecken kannst Du Dich auch beim einkaufen. Da müssen wir jetzt alle durch.

Alles Gute und viel Kraft
Sunny

6

Hallo,

verstehe deine Zwickmühle, aber wenn du schreibst, dass er es mit der Ansteckung nicht so genau nimmt und auch noch viele Kundenkontakte hat, würde ich trotzdem zumindest die nächsten Wochen auf seinen Besuch verzichten.
Auch wenn weder du noch das Kind Risikopatienten seid, so seid ihr dann trotzdem Übertrager. Und eine mehrwöchige Quarantäne eingesperrt mit einem quirligen Kind? Jetzt kannst du zumindest noch raus, wenn auch im sehr beschränkten Ausmaß. Sollte aber der Kindesvater positiv auf den Virus getestet werden und war vorher noch bei euch, seid ihr eingesperrt für die nächsten Wochen
Muss ja auch nicht sein

LG
#herzlich